Download des IQ Good Practice als PDF

inklusive Praxiserfahrungsbericht und Interview mit Gavin Theren, Projektleiter IKÖ-Team Nord sowie an Ronald Schütz, Projektleiter IKÖ-Team Süd

Online-Schulungen im Kurzformat

Mit den digitalen Angeboten der IQ Minis kann auch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen ein virtuelles Trainingsangebot zur interkulturellen Öffnung angeboten werden.

Ausgangslage/Herausforderung

Die Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Pandemie haben zu einer beschleunigten Entwicklung von Online-Veranstaltungen geführt. Die IQ Mini-Onlineseminare wurden innerhalb kurzer Zeit aufgrund der hohen Nachfrage nach den regulären Schulungsangeboten der Servicestellen IQ "Interkulturelle Beratung und Trainings" Sachsen- Anhalt der Träger Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. und Hallesche Jugendwerkstatt gGmbH an den Standorten Halle und Magdeburg konzipiert.

Mit den IQ Minis wurde ein kompaktes Konzept für interkulturelle Schulungen im IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt geschaffen, das sehr gut als Teaser für Präsenzworkshops und Trainings, insbesondere bei Vorbehalten gegenüber Thematiken wie interkulturelle Öffnung und Diversity, genutzt werden kann.

Umsetzung der IQ Minis

In der Entwicklung des Formats galt es schnell zu sein und digitale Promotoren zu finden und gleichzeitig den Umgang mit einer virtuellen Lernumgebung zu professionalisieren.

Innerhalb von zweieinhalb Wochen war das neue Produkt einsatzreif. IQ Minis sind ein Online-Veranstaltungsformat von eineinhalbstündiger Dauer. Ziel ist die niederschwellige Heranführung an Fachthemen der interkulturellen Öffnung. Ein Mini kann eingesetzt werden im Vorfeld von Präsenz-Workshops oder zu deren Ergänzung. Damit können wir auch in Zeiten der Einschränkungen von Präsenz-Workshops wichtige Themen zu den Menschen bringen.

Aktuell können drei verschiedene Angebote abgerufen werden: "Diversity verstehen und gestalten", "Trauma und achtsame Kommunikation", sowie "Einfache Sprache sprechen und schreiben". Alle Themen der Online-Veranstaltungsformate können auf unterschiedliche Zielgruppen zugespitzt werden, zum Beispiel für Krankenhauspersonal.

Ein IQ Mini stellt eine Art interaktiven "Appetithappen" dar und wird sofmit zum Türöffner für die nicht immer nachvollziehbare Notwendigkeit der interkulturellen Öffnung der Organisationen. Gleichzeitig kann der Teilnehmendenkreis um ein Vielfaches erhöht werden, da die Kurztrainings unabhängig von Zeit und Ort genutzt werden können.

Die Rückmeldungen auf die ersten Seminare waren durchweg positiv, Teilnehmende haben sich zu weiteren Schulungen angemeldet oder Anfragen für personalisierte Beratungsangebote gestellt. Die IQ Minis werden auch nach den Zeiten der Pandemie weitergeführt und dazu in den kommenden Jahren konzeptionell angepasst.

Fazit

Das kurze Format sowie die leichte Zugänglichkeit des Angebots hat gezeigt, dass die Online-Seminare für viele Personen eine vergleichsweise niedrigschwellige Option bieten, sich zu spezifischen Themenfeldern fortzubilden. Durch die kurze Dauer des Angebots und die gute Erreichbarkeit war es möglich, effizient und unkompliziert Schulungen zu gestalten. Das Teilprojekt konnte bislang 17 Veranstaltungen mit durchschnittlich zehn Teilnehmenden durchführen.

Adressaten für Transfer:

Arbeitsverwaltung, Bildungsdienstleister, Unternehmen

Online-Format IQ Minis

Die IQ Minis sind ein Online-Format, das "kurz und knackig" in verschiedene Themen rund um Diversity, interkulturelle Kompetenzentwicklung und barrierefreie Sprache einführt. Mit dem interaktiven Format können Menschen niedrigschwellig motiviert werden, sich mit der Thematik der Interkulturellen Öffnung zu beschäftigen. Unabhängig von Zeit und Ort machen die IQ Minis Appetit auf mehr Wissen und sensibilisieren für Vielfalt und Teilhabe.

Projekt:

IQ Sachsen-Anhalt – Interkulturelle Kompetenzentwicklung

Träger:

Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.; Hallesche Jugendwerkstatt gGmbH

Projektansprechpartnerin:

Gavin Theren | Interkulturelle Öffnung (IKÖ)-Team Nord | Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. | Schellingstr. 3-4 |
39104 Magdeburg | 0391/5371201 | gavin.theren(at)agsa.de |

Leandro Gamboa | Interkulturelle Öffnung (IKÖ)-Team Süd | Hallesche Jugendwerkstatt gGmbH | Große Steinstr. 75 | 06108 Halle | 0345/22580204 | leandro.gamboa(at)hal-jw.de