Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ https://www.netzwerk-iq.de/ News vom Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ de ebb Entwicklungsgesellschaft für berufliche Bildung mbH Fri, 29 May 2020 17:05:54 +0200 Fri, 29 May 2020 17:05:54 +0200 TYPO3 EXT:news news-2519 Tue, 26 May 2020 19:54:00 +0200 BMAS: ESF-Flyer zum Förderprogramm IQ aktualisiert https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/bmas-esf-flyer-zum-foerderprogramm-iq-aktualisiert [ESF] Der Flyer zum Förderprogramm IQ gibt einen Überblick zu den Zielen, Strukturen und Kontaktmöglichkeiten im Rahmen des ESF-Programms "ESF-Qualifizierung im Kontext Anerkennungsgesetz". Ziel ist es, Personen mit Migrationshintergrund zu den erforderlichen Qualifizierungen zu verhelfen, die zur vollen Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen benötigt werden oder die eine bildungsadäquate Erwerbsmöglichkeit der Teilnehmer*innen ermöglichen.

Den Flyer zum Download finden Sie hier.

 

]]>
news-2520 Tue, 26 May 2020 19:22:00 +0200 8. Deutscher Diversity-Tag: Aktionen der IQ Akteur*innen auf Facebook und Twitter https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/8-deutschen-diversity-tag-aktionen-der-iq-akteurinnen-auf-facebook-und-twitter Das Förderprogramm IQ macht sich am heutigen 8. Deutschen Diversity-Tag, 26. Mai 2020, für ein erfolgreiches Miteinander in unserer Gesellschaft und Arbeitswelt stark und zeigt Flagge für Vielfalt. Aus aktuellem Anlass findet der DDT20 in diesem Jahr auf digitalen Wegen statt, die Social Media Wall finden Sie hier.

Initiiert wurde der Deutsche Diversity-Tag vom Verein Charta der Vielfalt e.V.. Gefördert wurde der Verein dabei erneut durch das Förderprogramm IQ und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Über diese Förderung hinaus beteiligen sich zahlreiche IQ Akteur*innen in den Landesnetzwerken und Fachstellen mit eigenen Aktionen am Diversity-Tag.

Einen Überblick über die Aktionen, die im Netzwerk IQ zum 8. Deutschen Diversity-Tag durchgeführt wurden und werden, erhalten Sie hier bei IQ Facebook und hier auf dem IQ Twitter-Kanal.

]]>
news-2518 Mon, 25 May 2020 19:30:50 +0200 Neue Webseite der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/neue-webseite-der-initiative-neue-qualitaet-der-arbeit-inqa [INQA] Angesichts der aktuellen Herausforderungen von Unternehmen und Beschäftigten in Zeiten der Corona-Pandemie gibt die neu strukturierte, übersichtliche Webseite mit dem derzeitigen Schwerpunkt "Covid-19: Beschäftigte schützen, Arbeit gut gestalten" Orientierung und Unterstützung. Denn Arbeitgeber und Beschäftigte arbeiten derzeit unter neuen Herausforderungen: Arbeitsabläufe müssen anders gestaltet werden, dabei sind die Umstellung auf das Home-Office sowie der aktuelle Arbeits- und Gesundheitsschutz auch eine Bewährungsprobe für Beschäftigte und Unternehmen. Zudem sind neue Konzepte für kleine und mittlere Unternehmen gefragt, wenn ihre Existenz bedroht ist.

Zur Webseite von INQA gelangen Sie hier.

]]>
news-2513 Sat, 23 May 2020 17:35:00 +0200 ifm Mannheim: Online-Umfrage zur aktuellen Corona-Situation für Gründungsinteressierte und Gründer*innen mit und ohne Migrationserfahrung https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/ifm-mannheim-online-umfrage-zur-aktuellen-corona-situation-fuer-gruendungsinteressierte-und-gruenderinnen-mit-und-ohne-migrationserfahrung [ifm] Zugewanderte Menschen gründen seit Jahren überproportional häufig in Deutschland ein Unternehmen. Nun sind sie besonders von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen, da sie häufiger soloselbständig und in Gastronomie und Einzelhandel tätig sind. Um nicht zusätzlich von Sprach- und Informationsbarrieren bei der Beantragung von staatlichen Soforthilfemaßnahmen behindert zu werden, empfiehlt das Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim (ifm) die zeitnahe Bereitstellung mehrsprachiger Informationen und Formulare sowie die Unterstützung im Antragsprozess durch professionelle Beratungseinrichtungen. Weitere Informationen und Hinweise des ifm zum Thema finden Sie hier.

Außerdem hat das ifm eine Online-Umfrage zur aktuellen Corona-Situation erarbeitet, die sich sowohl an Gründungsinteressierte und Gründer*innen als auch an bereits etablierte Selbständige mit und ohne Migrationserfahrung richtet. Mit der Umfrage sollen an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland Erkenntnisse zu folgenden Themen gewonnen werden:

  • Auswirkungen der Corona-Krise auf geplante und vollzogene Gründungsprojekte
  • Beratungsbedarf von Gründungsinteressierten
  • Meinung zu den angebotenen Alternativen zum persönlichen Gespräch in den Gründungsberatungen
  • Inanspruchnahme und Einschätzung der staatlichen Hilfsleistungen für Selbständige 

Auf dieser Basis will das ifm Politik und Verwaltung über die Lage von Selbständigen allgemein und migrantischen Selbständigen im Speziellen informieren und datengestützte Empfehlungen zur Verbesserung der Situation geben. Zudem soll den Beratungseinrichtungen Feedback zu den Bedürfnissen der Kund*innen geliefert werden, um zur Optimierung der Beratung während der aktuellen Corona-Phase beizutragen. Die Umfrage ist auf Deutsch und Englisch verfügbar und die Beantwortung dauert ca. 10 Minuten. Das ifm bittet alle Gründungsinteressierten, Unternehmensgründer*innen und Selbstständige um Unterstützung und spendet für die ersten 500 komplett ausgefüllten Fragebögen jeweils 1 EUR an den Corona-Nothilfe-Fonds des Deutschen Roten Kreuzes zur Bewältigung der Corona-Situation. Zur Umfrage gelangen Sie hier:

https://survey.uni-mannheim.de/index.php/342958?token=32z6Nyp&lang=de
 

]]>
news-2517 Mon, 18 May 2020 16:12:05 +0200 BMAS: Neuer Lot­se für Co­ro­na-Hil­fen steht zum Aufruf und Download bereit https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/bmas-neuer-lotse-fuer-corona-hilfen-steht-zum-aufruf-und-download-bereit [BMAS] Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat einen Lotsen für Corona-Hilfen erstellt. Die Infografik gibt Orientierung über die Hilfen, die Sie während der Corona-Krise in Anspruch nehmen können und wo Sie diese Leistungen beantragen können.

Sie finden den Lotsen hier zum Aufruf und zum Download bereit.

]]>
news-2516 Fri, 15 May 2020 18:32:53 +0200 BAMF-Forschungszentrum untersucht Integration von Geflüchteten auf dem Land https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/bamf-forschungszentrum-untersucht-integration-von-gefluechteten-auf-dem-land [BAMF] Bei Migration und Integration denken viele zunächst an städtische Phänomene. Mit dem verstärkten Zuzug von Geflüchteten in den letzten Jahren und der 2016 eingeführten Wohnsitzregelung erweitert sich jedoch der räumliche Fokus. Das Forschungszentrum des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat deswegen in einer Studie untersucht, wie die Integration von Geflüchteten auch in ländlichen Räumen gelingen kann.

Während die vier für die Studie betrachteten westdeutschen Landkreise bereits Erfahrungen mit früheren Zuwanderungsbewegungen hatten, wurde in den beiden ostdeutschen Landkreisen der vermehrte Zuzug von Geflüchteten seit 2015 viel stärker als neues Phänomen gesehen. Diese unterschiedlichen migrationshistorischen Erfahrungen wirkten sich nach den Ergebnissen der qualitativen Interviews in vielfältiger Weise aus: zum Beispiel, wie die zugezogenen Personen durch die Bevölkerung wahrgenommen werden, wie Arbeitgeber*innen handeln oder ob entsprechende Verwaltungsstrukturen und Konzepte vorhanden sind. Untersucht wurden außerdem zentrale Integrationsbereiche wie Wohnen, Bildung, der Zugang zum Arbeitsmarkt, die soziale Integration und das ehrenamtliche Engagement für Geflüchtete durch die schon länger ansässige Bevölkerung.

Die vollständige Pressemitteilung und die Studie "Integration von Geflüchteten in ländlichen Räumen" finden Sie hier.

]]>
news-2514 Wed, 13 May 2020 14:46:09 +0200 EU-Kommission veröffentlicht Leitfaden zur Anerkennung der beruflichen Qualifikation von Gesundheitspersonal https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/eu-kommission-veroeffentlicht-leitfaden-zur-anerkennung-der-beruflichen-qualifikation-von-gesundheitspersonal [ec.europa.eu] Wie die Mitgliedstaaten den Mangel an Gesundheitspersonal, der durch die Coronavirus-Krise verursacht wurde, besser bewältigen können, hat die EU-Kommission in einem Leitfaden dargelegt. Er soll ihnen helfen, berufliche Qualifikationen des Gesundheitspersonals schneller anzuerkennen und er präzisiert die Regeln, unter denen Gesundheitspersonal, die noch in der Ausbildung sind, ihren Beruf ausüben können.

Den Leitfaden zum Download in englischer Sprache finden Sie hier.

 

]]>
news-2515 Tue, 12 May 2020 15:09:00 +0200 Charta der Vielfalt: Gemeinsam Diversity über Social-Media sichtbar machen https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/charta-der-vielfalt-gemeinsam-diversity-ueber-social-media-sichtbar-machen [Charta der Vielfalt] Zusammen mit ihren Mitgliedsorganisationen, Unterzeichner*innen und Aktionsteilnehmer*innen möchte die Charta durch eine gemeinsame Social Media-Aktion am 8. Deutschen Diversity-Tag, 26. Mai 2020, Diversity sichtbar machen. COVID-19 hat unseren Alltag im Griff und stellt unsere Wirtschaft vor große Herausforderungen. Wir erleben, dass sehr vieles möglich ist, wovon wir vorher nur in der Theorie überzeugt waren: HomeOffices, Digitale Formate, Netzwerken ohne leibhaftiges Zusammentreffen. "Was zählt, ist Zusammenhalt – und was hilft, ist Vielfalt."

Zur Social Media-Aktion der Charta gelangen Sie hier.

]]>
news-2512 Tue, 05 May 2020 13:01:00 +0200 „DOK.fest München” überwindet Grenzen per Stream https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/dokumentarfestival-dokfest-muenchen-ueberwindet-grenzen-per-stream Das Dokumentarfilmfestival bietet dieses Jahr die besten Dokus aus aller Welt als Stream an. Mit dabei sind auch drei Filme aus dem Themengebiet Migration und Integration. Das DOK.fest München findet dieses Jahr „@home“ statt. Vom 6. bis 24. Mai werden eine Auswahl der besten Dokumentarfilme aus aller Welt gezeigt, die man sich für 4,50 Euro pro Film als Stream ins Wohnzimmer holen kann. Mit dabei sind auch drei Filme aus dem Themengebiet Migration und Integration:

  • „La Langue est donc une histoire d’amour“ handelt von einer Sprachschule für Zugewanderte in Montreal, deren wichtigste Regel „Respekt!“ lautet.
  • In „The Valley“ wird gezeigt, wie die Bewohner*innen eines französischen Bergdorfs Geflüchteten helfen.
  • Und „Fortschritt im Tal der Ahnungslosen“ dokumentiert, wie ehemalige DDR-Bürger*innen syrischen Geflüchteten ostdeutsche Realität vermitteln.
]]>
news-2511 Thu, 30 Apr 2020 13:01:43 +0200 IQ Fachstelle Einwanderung: Auswirkungen der aktuellen Maßnahmen zu Eindämmung des Coronaviruses auf das Aufenthaltsrecht von zugewanderten Menschen https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/iq-fachstelle-einwanderung-auswirkungen-der-aktuellen-massnahmen-zu-eindaemmung-des-coronaviruses-auf-das-aufenthaltsrecht-von-zugewanderten-menschen Die IQ Fachstelle Einwanderung hat in Zusammenarbeit mit dem IQ Landesnetzwerk Niedersachsen FAQs zu Fragen der Auswirkungen der aktuellen Maßnahmen zu Eindämmung des Coronaviruses auf das Aufenthaltsrecht von zugewanderten Menschen erstellt. Das Dokument, das als "living document" regelmäßig aktualisiert wird, finden Sie hier zum Download.

Für viele eingewanderte Erwerbstätige ohne deutschen Pass und ihre Angehörigen haben die Corona-Maßnahmen und ihre wirtschaftlichen Folgen auf mehreren Ebenen Auswirkungen: Falls durch den Verlust der Arbeit oder durch Kurzarbeit der Lebensunterhalt nicht mehr gesichert ist, droht in bestimmten Fällen der Verlust der Aufenthaltserlaubnis. Zudem stellt sich die Frage der Sicherung des Lebensunterhalts in den Fällen, in dem gesetzliche Leistungsausschlüsse im SGB II greifen. Betroffen sind insbesondere Personen, die über einen Aufenthaltstitel zum Zweck der Erwerbstätigkeit verfügen. Das Teilprojekt AQ – Ausländerrechtliche Qualifizierung im Kontext des Anerkennungsgesetzes im IQ Landesnetzwerk Niedersachsen hat in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Einwanderung einen zweiten Teil der Arbeitshilfe, in der Fragen des Zuganges zum Regelsystem und zur Sozialhilfe sowie weitere Aufenthaltszwecke, wie z. B. Ausbildung und Studium vertieft betrachtet werden, erstellt, der in Kürze veröffentlicht wird. Auch dieses Dokument wird regelmäßig aktualisiert.

]]>
news-2510 Thu, 30 Apr 2020 11:04:51 +0200 IQ Fachstelle Beratung und Qualifizierung: Aktualisierung des Videos zu virtuellen Qualifizierungen des Netzwerks IQ https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/iq-fachstelle-beratung-und-qualifizierung-aktualisierung-des-videos-zu-virtuellen-qualifizierungen-des-netzwerks-iq Die IQ Fachstelle Beratung und Qualifizierung bietet virtuelle Brückenmaßnahmen für eingewanderte Akademiker*innen mit einem Abschluss in Psychologie oder Geistes- und Sozialwissenschaften. Aktuelle Kurse werden angeboten in den Bereichen pädagogische Psychologie, klinische und Gesundheitspsychologie, unterrichtende und beratende Tätigkeiten sowie Projektmanagement und kaufmännische Grundlagen im Gesundheits-, Kultur- und Sozialwesen. Das Video der IQ Fachstelle Beratung und Qualifizierung zu virtuellen Qualifizierungen des Netzwerks IQ wurde jetzt aktualisiert. Sie finden es hier im IQ Youtube-Kanal.

]]>
news-2509 Wed, 29 Apr 2020 16:41:13 +0200 Bertelsmann Stiftung: www.meine-berufserfahrung.de ab sofort in neuem Design https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/bertelsmann-stiftung-wwwmeine-berufserfahrungde-in-neuem-design [Bertelsmann Stiftung] Das Selbsteinschätzungstool meine-berufserfahrung.de wurde visuell überarbeitet und steht ab sofort in neuem Design zur Verfügung. Die Webseite liefert erste Antworten auf die Frage, ob die vorhandene Berufserfahrung für den deutschen Arbeitsmarkt relevant ist – und ermöglicht es jedem, für 30 Berufe in jeweils nur fünf Minuten die eigenen berufsrelevanten Erfahrungen einzuschätzen.

Zur Webseite der Bertelsmann Stiftung gelangen Sie hier.

 

]]>
news-2508 Wed, 29 Apr 2020 15:17:47 +0200 SVR-Jahresgutachten 2020: Migration aus Afrika nach Europa gemeinsam gestalten https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/svr-jahresgutachten-2020-migration-aus-afrika-nach-europa-gemeinsam-gestalten [SVR] Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) nimmt in seinem Jahresgutachten 2020 erstmals Afrika in den Blick. Die "Afrika-Gipfel" der EU, die Investorenkonferenz "Compact with Africa" der G20 oder die "Agenda 2063" der Afrikanischen Union zeigen, dass die weltpolitische Bedeutung dieses Kontinents zunimmt. Auch in der Migrationspolitik müssen Deutschland und Europa enger mit afrikanischen Staaten zusammenarbeiten. In seinem elften Jahresgutachten analysiert der SVR die Wanderungsbewegungen innerhalb Afrikas sowie aus Afrika nach Europa und Deutschland. Er beschreibt die Bedingungen und Folgen der Migration innerhalb und aus Afrika in andere Weltregionen sowie den Umgang der deutschen und europäischen Politik damit – und leitet daraus politische Empfehlungen ab, die über die aktuelle Corona-Krise hinaus gültig sind.

Die vollständige Pressemitteilung und das SVR-Jahresgutachten "Gemeinsam gestalten. Migration aus Afrika nach Europa" finden Sie hier.

]]>
news-2507 Fri, 24 Apr 2020 18:51:00 +0200 IQ Netzwerk Hamburg: Mach' mit und setz ein Zeichen für Vielfalt & Toleranz! https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/iq-netzwerk-hamburg-mach-mit-und-setz-ein-zeichen-fuer-vielfalt-toleranz #unschubladisierbar – Ich pass in keine Schublade! Unter diesem Motto ruft das IQ Netzwerk Hamburg zu einer Foto-Challenge auf: Foto machen, bei Instagram/Twitter/Facebook posten, Hashtag dazu, fertig! Oder per E-Mail senden an vielfalt(at)basfi.hamburg.de. Setzen Sie ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz – in unserer Gesellschaft, in der Arbeitswelt, im täglichen Miteinander.

Mit der Aktion „#unschubladisierbar“ beteiligt sich das IQ Netzwerk Hamburg am 8. Deutschen Diversity-Tag (DDT). Der bundesweite Aktionstag findet am 26. Mai 2020 auf Initiative der Charta der Vielfalt e. V. unter dem Motto „Flagge zeigen für Vielfalt“ statt. In der Politik und Gesellschaft wird Vielfalt aktuell von verschiedenen Seiten infrage gestellt. Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ hält es deshalb für besonders wichtig, die Chancen von Vielfalt hervorzuheben und ein deutliches Zeichen dafür zu setzen.

Alle Infos und erste Fotos unter www.hamburg.netzwerk-iq.de/unschubladisierbar.

]]>
news-2506 Fri, 24 Apr 2020 18:21:00 +0200 IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung: Infopapier Corona & KMU veröffentlicht https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/iq-fachstelle-interkulturelle-kompetenzentwicklung-und-antidiskriminierung-infopapier-corona-kmu-veroeffentlicht Die Corona-Pandemie prägt den Alltag und das Arbeitsleben für immer mehr Unternehmen und Beschäftigte in Deutschland. Zur Unterstützung bei der gemeinsamen Bewältigung der Krise haben auch viele Landesnetzwerke und Teilprojekte im Förderprogramm IQ aktuelle Informationen und Tipps für Unternehmen und Arbeitnehmer*innen auf ihren Webseiten versammelt. Um diese Arbeit vor Ort zu unterstützen hat die IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung einige besonders informative Informationsangebote, Praxistipps und Materialsammlungen für Unternehmen und Beschäftigte zu Fragen des Arbeits- und Sozialrechts, Auswirkungen auf die Beschäftigung von Geflüchteten, mehrsprachigen Angeboten, Informationen zur betrieblichen Arbeitsgestaltung und Pandemieplanung sowie Homeoffice und digitalem Arbeiten und Angeboten zusammengestellt.

Besonders soll dabei auf die beiden innerhalb des Förderprogramms IQ erstellten Angebote der IQ Fachstelle Migrantenökonomie und des Beratungsangebots Faire Integration hinweisen, die jeweils eine breite Palette umfassender Informationen und Hinweise rund um den Umgang mit dem Corona-Virus für Unternehmen und Arbeitnehmer*innen zusammengestellt haben und bundesweite mehrsprachige Beratungsstrukturen anbieten, zu finden auch über www.netzwerk-iq.de.

Das Infopapier Corona & KMU finden Sie hier zum Download.

]]>
news-2495 Tue, 14 Apr 2020 13:40:00 +0200 IQ Good Practice-Beispiel "Strategischer Ansatz: Entwicklung und Erprobung des Prüfungsformats B2 Pflegeberufe" jetzt online https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/iq-good-practice-beispiel-strategischer-ansatz-entwicklung-und-erprobung-des-pruefungsformats-b2-pflegeberufe-jetzt-online Das neue IQ Good Practice-Beispiel "Strategischer Ansatz: Entwicklung und Erprobung des Prüfungsformats B2 Pflegeberufe", entstanden im IQ Netzwerk Niedersachsen, ist jetzt online. Um die für die Anerkennung im Bereich Pflege notwendigen Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 nachzuweisen, konnte in Niedersachsen eine praxisorientierte Prüfung abgelegt werden. Für diese Prüfung existierten zwar einige Eckpunkte, jedoch weder inhaltliche Vorgaben noch einheitliche Bewertungskriterien. Das Teilprojekt Berufsbezogenes Deutsch im IQ Netzwerk Niedersachsen hat in Abstimmung mit der IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch drei szenarienbasierte Lernfortschrittsmessungen zur Feststellung des Sprachniveaus im Bereich Pflege entwickelt, erprobt und in einer Broschüre dokumentiert. Entsprechend der Vorgaben des Sozialministeriums Niedersachsen wurde die Entwicklung der Szenarien unter Beteiligung von zwei Pflegeschulen ausgerichtet. Die  szenariobasierte  Lernfortschrittsmessung orientiert sich eng an den sprachlich-kommunikativen Bedarfen im Bereich Pflege und erfüllt die Kriterien, die an Lernfortschrittsmessungen gestellt werden.

Hier geht’s direkt zu dem IQ Good Practice-Beispiel.

]]>
news-2504 Tue, 14 Apr 2020 11:48:28 +0200 IQ Fachstelle Einwanderung: Strukturen und Ansätze zur Fachkräfteeinwanderung und zum Integrationsmanagement in den Bundesländern https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/iq-fachstelle-einwanderung-strukturen-und-ansaetze-zur-fachkraefteeinwanderung-und-zum-integrationsmanagement-in-den-bundeslaendern Die IQ Fachstelle Einwanderung führt Analysen und Fallstudien zu ausgewählten Themen der Arbeitsmarktintegration und aktuellen Entwicklungen im Bereich Neueinwanderung durch. Die aktuell veröffentlichte Analyse gibt einen Überblick über die bestehenden Strukturen und Ansätze zur Fachkräfteeinwanderung und zum Integrationsmanagement in den Bundesländern und wurde auf Anfrage des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zur Unterstützung der Planung im Handlungsschwerpunkt 4 "Regionale Fachkräftenetzwerk – Einwanderung" erstellt.

In einem ersten Schritt wurde in einem kurzen Zeitraum eine Recherche der frei zugänglichen Quellen durchgeführt. Zur Vervollständigung und sukzessiven Ergänzung erfolgte in einem zweiten Schritt die Abstimmung und Ergänzung der Inhalte mit den Koordinationen der IQ Landesnetzwerke. Bei der vorliegenden Fassung handelt es sich um die Darstellung des aktuellen Stands (Ende Februar 2020), in dem die in vielen Bundesländern noch nicht abgeschlossene Entwicklungen und inbesondere die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 nicht berücksichtigt wurden. Das Dokument soll zeitnah aktualisiert werden.

Die Analyse zum Download finden Sie hier auf den Seiten der IQ Fachstelle Einwanderung.

 

]]>
news-2503 Thu, 09 Apr 2020 18:24:53 +0200 Mediendienst Integration: Corona-Pandemie und Migration https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/mediendienst-integration-corona-pandemie-und-migration Die Corona-Pandemie wirkt sich massiv auf Migrationsbewegungen aus. Deutschland hat - wie viele andere Länder auch - weitreichende Einreisebeschränkungen veranlasst. Zugleich ist COVID-19 in Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete eine besondere Gefahr. Denn dort leben viele Menschen auf engem Raum. Der Mediendienst Integration hat wichtige Informationen zum Themenkomplex Corona-Pandemie und Migration zusammengetragen, diese finden Sie hier.

 

]]>
news-2502 Mon, 06 Apr 2020 13:16:33 +0200 Relaunch der Homepage des IQ Netzwerks Brandenburg https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/relaunch-der-homepage-des-iq-netzwerks-brandenburg In einem neuen, übersichtlichen Design mit vielen Symbolen finden Nutzer*innen schnell alle Informationen zur Arbeit des IQ Netzwerks Brandenburg. Um die Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte zu fördern, bietet die Webseite Angebote für Arbeitgeber*innen, Arbeitnehmer*innen, Selbstständige und Behörden. An einer mehrsprachigen Version wird bereits gearbeitet.

Zur Homepage des IQ Netzwerks Brandenburg gelangen Sie hier.

]]>
news-2501 Fri, 03 Apr 2020 12:50:53 +0200 Bundesagentur für Arbeit: Soforthilfen zur Abfederung der finanziellen Auswirkungen während der Corona-Pandemie https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/bundesagentur-fuer-arbeit-soforthilfen-zur-abfederung-der-finanziellen-auswirkungen-waehrend-der-corona-pandemie Die Bundesagentur für Arbeit hat eine Übersicht über die Soforthilfen zur Abfederung der finanziellen Auswirkungen z. B. für kleine Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen, Solo-Selbständige und Angehörige der Freien Berufe, die durch die Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind, veröffentlicht.

Diese finden Sie hier zum Download.

 

]]>
news-2500 Fri, 03 Apr 2020 12:38:44 +0200 Neue deutsche Medienmacher*innen: Handbook Germany mit wichtigen Informationen zum Coronavirus in unterschiedlichen Sprachen https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/neue-deutsche-medienmacherinnen-handbook-germany-mit-wichtigen-informationen-zum-coronavirus-in-unterschiedlichen-sprachen Auf der Plattform Handbook Germany, gefördert über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), werden in unterschiedlichen Sprachen wichtige Informationen über das Coronvirus angeboten. Diese Informationen werden ständig aktualisiert und auf ihre Richtigkeit und Aktualität geprüft.

Zum Handbook Germany gelangen Sie hier.

 

]]>
news-2499 Fri, 03 Apr 2020 12:20:52 +0200 IAB: Neueingewanderte - viele Akademiker*innen, aber auch viele Ungelernte https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/iab-neueingewanderte-viele-akademikerinnen-aber-auch-viele-ungelernte „Die Qualifikationsstruktur der Neueingewanderten ist polarisiert“, stellt das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in einer am gestrigen Donnerstag, 2. April 2020, veröffentlichten Studie fest. Einem hohen Akademiker*innenanteil steht ein hoher Anteil von Personen ohne abgeschlossene Berufsausbildung gegenüber. Mit dem Anstieg der Migration seit 2010 ist der Anteil der Akademiker*innen unter den Neueingewanderten gesunken und der Anteil der Personen ohne abgeschlossene Berufsausbildung gestiegen. Der Akademiker*innenanteil ist aber immer noch deutlich höher als in der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund.

Durchschnittlich 34 Prozent der Neueingewanderten haben einen Studienabschluss. Bei Deutschen ohne Migrationshintergrund liegt der Anteil bei 23 Prozent. Am anderen Ende des Qualifikationsspektrums ist der Anteil ohne abgeschlossene Berufsausbildung unter den Neueingewanderten mit 39 Prozent deutlich höher als unter den Personen ohne Migrationshintergrund mit neun Prozent.

Der Anstieg der Zahl der Geflüchteten in den Jahren 2015 und 2016 hat das durchschnittliche Qualifikationsniveau der Neueingewanderten kurzfristig gesenkt. Es ist in den Folgejahren aber wieder gestiegen. Während die Jahre 2015 und 2016 durch den starken Zuzug von Geflüchteten geprägt waren, dominieren insgesamt Einwandernde aus den EU-Ländern das Migrationsgeschehen. Ihr Anteil unter den Neueingewanderten betrug in den Jahren 2011 bis 2013 gut 60 Prozent und lag auch auf dem Höhepunkt der Flüchtlingszuwanderung noch bei knapp 40 Prozent. Am aktuellen Rand beträgt der Anteil der Einwandernden aus den EU-Staaten 45 Prozent.

Die Erwerbstätigenquoten von Neueingewanderten aus der EU sind deutlich höher als von denjenigen aus Nicht-EU-Ländern. So fallen bei Einwandernden aus der EU die Erwerbstätigenquoten mit rund 76 Prozent fast so hoch aus wie bei den Deutschen ohne Migrationshintergrund. Bei Einwandernden aus anderen Ländern beträgt die Erwerbstätigenquote dagegen rund 33 Prozent.

Generell sind Personen mit Berufsausbildung oder Hochschulabschluss häufiger erwerbstätig als solche ohne. Die Differenz bei den Neueinwandernden beträgt im Schnitt rund 20 Prozentpunkte.

Die IAB-Studie beruht auf dem Mikrozensus, für den jährlich ein Prozent aller Haushalte in Deutschland unter anderem zu ihren Bildungsabschlüssen und ihrer Erwerbssituation befragt wird. Die IAB-Studie bezieht sich auf 25- bis 64-Jährige, da ein großer Teil der Unter-25-Jährigen noch einer beruflichen oder akademischen Ausbildung nachgeht, und auf die Mikrozensus-Befragungen der Jahre 2005 bis 2018. Als Neueingewanderte definiert die IAB-Studie alle Personen, die im Vorjahr der jeweiligen Befragung zugezogen sind – im Jahr 2018 also jene, die im Jahr 2017 eingereist sind und 2018 noch in Deutschland waren.

Die IAB-Studie finden Sie hier zum Download.

]]>
news-2498 Thu, 02 Apr 2020 09:40:00 +0200 IQ Good Practice-Beispiel "Instrument SCHULE deine Aussprache" aktuell veröffentlicht https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/iq-good-practice-beispiel-instrument-schule-deine-aussprache-aktuell-veroeffentlicht Das Instrument "SCHULE deine Aussprache" hilft mit Audiotools und einer Broschüre dabei, verständliche und authentische Aussprache zu üben. Das neue IQ Good Practice-Beispiel "Instrument SCHULE deine Aussprache - Phonetiktrainer B2–C2 für Lehrer*innen", entwickelt von der IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch, wurde veröffentlicht. Die IQ Anerkennungsberatungen beraten am häufigsten Personen zum Beruf Lehrer* in. Auch werden im IQ Kontext Sprachqualifizierungen für die Zielgruppe angeboten. Eine verständliche Aussprache und ein klarer Sprechstil sind für eine Lehrkraft unverzichtbar, um Lerninhalte zu vermitteln sowie mit Lernenden, dem Kollegium oder mit Eltern kompetent zu interagieren. Bislang gab es keine geeigneten Materialien zum eigenständigen Üben der Aussprache in Verbindung mit dem Fachwortschatz und konkreten beruflichen Kommunikationssituationen. Vor dem Hintergrund überwiegend langer Qualifizierungswege dieser Personengruppe auf dem Weg zur Anerkennung und fehlender Materialien war die Entwicklung eines Selbstlernmanuals durch die IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch des Trägers passage gGmbH ein erforderlicher Schritt.

Hier geht’s direkt zu dem IQ Good Practice-Beispiel.

]]>
news-2497 Wed, 01 Apr 2020 09:43:12 +0200 IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch: Corona und E-Learning https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/iq-fachstelle-berufsbezogenes-deutsch-corona-und-e-learning Die Digitalisierung verändert das Bildungswesen und jetzt - während der Corona-Krise - ist sie die große Chance für Lernende und Lehrkräfte, weiter am Ball zu bleiben. Digitale Lehr- und Lerntechniken werden vermehrt genutzt und die IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch stellt kontinuierlich Material für den Einsatz im Unterricht bzw. zum Selbstlernen im Themenfeld Berufsbezogenes Deutsch zur Verfügung.

Dieses Material sowie zahlreiche Informationen für Lehrende und Lernende finden Sie hier.

]]>
news-2496 Tue, 31 Mar 2020 12:40:35 +0200 Solidarisch, praktikabel, krisenfest: Der SVR macht Vorschläge für eine neue Asyl- und Migrationspolitik der Europäischen Union https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/solidarisch-praktikabel-krisenfest-der-svr-macht-vorschlaege-fuer-eine-neue-asyl-und-migrationspolitik-der-europaeischen-union [SVR] Die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat einen "Neustart" in der europäischen Asyl- und Migrationspolitik angekündigt, als sie Ende 2019 ihr Amt antrat. Die EU-Kommission will dafür in Kürze einen "Pakt für Migration und Asyl" vorstellen. Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) legt jetzt ein Positionspapier vor, das die Herausforderungen und Handlungsfelder benennt und Vorschläge für eine neue europäische Asyl- und Migrationspolitik macht. Das Papier richtet sich an die europäischen Institutionen sowie an die deutsche Bundesregierung, die zum 1. Juli 2020 die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen wird.

Die vollständige Pressemitteilung und das Positionspapier finden Sie hier.

 

]]>
news-2494 Tue, 24 Mar 2020 14:06:04 +0100 BMAS: Ar­beits- und ar­beits­schutz­recht­li­che Fra­gen zum Co­ro­na­vi­rus (SARS-CoV-2) https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/bmas-arbeits-und-arbeitsschutzrechtliche-fragen-zum-coronavirus-sars-cov-2 [BMAS] Kann ich zuhause bleiben? Muss ich ins Büro, wenn die Kollegen husten? Diese und andere Fragen beantwortet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales auf seinen Webseiten "FAQs zum Coronavirus".

Zu diesen Webseiten des BMAS gelangen Sie hier.

]]>
news-2493 Wed, 18 Mar 2020 12:51:55 +0100 Auswirkungen der Corona-Lage auf IQ Angebote https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/auswirkungen-der-corona-lage-auf-iq-angebote Die aktuelle Corona-Lage hat auch Auswirkungen auf die Angebote des Netzwerks Integration durch Qualifizierung (IQ). Die aktuelle Corona-Lage hat auch Auswirkungen auf die Angebote des Netzwerks Integration durch Qualifizierung (IQ). Oberstes Ziel muss es sein, die Ausbreitung des Coronavirus soweit wie möglich zu verhindern oder zu verlangsamen. Deshalb sind persönliche Beratungen zu Anerkennung und Qualifizierung in aller Regel nur noch telefonisch oder per E-Mail möglich. Kursförmiger Unterricht (z.B. Qualifizierungsmaßnahmen) findet bis auf weiteres nicht mehr statt und wird soweit möglich auf digitale Lernformate und eigenständiges Heimlernen umgestellt.

Informationen zu den konkreten Auswirkungen auf die IQ Angebote in Ihrem Bundesland finden Sie auf den Webseiten der IQ Landesnetzwerke. Hier geht es zur Übersicht

Gesicherte Informationen zum Coronavirus allgemein finden Sie in mehreren Sprachen auf der Homepage der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

 

]]>
news-2492 Mon, 16 Mar 2020 17:40:00 +0100 IQ Good Practice-Beispiel "Innovatives Format zur Prozessdarstellung" jetzt online zum Download https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/iq-good-practice-beispiel-innovatives-format-zur-prozessdarstellung-jetzt-online-zum-download Das individuelle Verfahren der Anerkennung einer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation wird durch die Darstellung in Form von Leporellos wirkungsvoll visualisiert. Das neue IQ Good Practice-Beispiel "Innovatives Format zur Prozessdarstellung", entstanden im IQ Netzwerk Bayern - MigraNet, ist jetzt online. Die Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen ist eine wichtige Voraussetzung für Fachkräfte, einen qualifikationsadäquaten Arbeitsplatz zu finden. Bei Gesprächen mit strategischen Partnern und Arbeitsmarktakteuren stellte die IQ Fachberatung häufig fest, dass geeignete Medien fehlten, um den komplexen Prozess der Arbeitsmarktintegration sowie die unterschiedlichen Rollen der Beteiligten zu verdeutlichen. Fallbeispiele wurden herangezogen, um den Anerkennungsprozess und die wichtige Rolle der IQ Beratung zu erläutern. Es wurde eine Power Point Präsentation erstellt. Dabei stellte sich jedoch heraus, dass zur Darstellung der komplexen Prozesse eine andere Form der visuellen Darstellung, die Erfolgsbeispiele prägnanter und eindrücklicher darstellt, zielführender sein könnte. Drei Erfolgsbeispiele aus der Anerkennungsberatung Augsburg des Trägers Tür an Tür – Integrationsprojekte gGmbH von MigraNet, dem IQ Netzwerk Bayern, wurden inhaltlich und graphisch aufbereitet. Anhand der Falldarstellungen können Anerkennungssuchende die Integration in den deutschen Arbeitsmarkt viel besser nachvollziehen. Der Fokus liegt hierbei auf dem Anerkennungsprozess und der essentiellen Rolle der IQ Fachberatungen.

Hier geht’s direkt zu dem IQ Good Practice-Beispiel.

]]>
news-2491 Tue, 10 Mar 2020 17:09:00 +0100 Neue IQ konkret zur Migrantenökonomie veröffentlicht https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/neue-iq-konkret-zur-migrantenoekonomie-veroeffentlicht Das aktuelle Heft liefert Fakten zum migrantischen Unternehmertum. Mittlerweile hat jede fünfte unternehmerisch engagierte Person in Deutschland einen Migrationshintergrund. Einschließlich ihrer eigenen Jobs schaffen eingewanderte Selbstständige rund 3,4 Millionen Arbeitsplätze. Das entspricht etwa einem Sechstel aller Beschäftigten in inhabergeführten Unternehmen. Ein paar Fakten, die zeigen wie wichtig Unternehmer*innen mit Einwanderungsgeschichte für die Wirtschaft in Deutschland sind. Weitere Fakten zur Migrantenökonomie stehen in der aktuellen Ausgabe der IQ konkret. Im Heft erläutern Fachleute, wie das Netzwerk IQ dabei unterstützt, die Potenziale migrantischen Unternehmertums besser zu nutzen. IQ konkret-Autor*innen erzählen außerdem die Geschichten von Menschen, die den Weg in die  Selbständigkeit eingeschlagen haben. Sie sind selbständig als Podologin, Home-Cooking-Unternehmerin, Trockenbauer, Gastronomen und Modedesignerin – und zeigen, wie vielfältig die Migrantenökonomie ist.

Die aktuelle Ausgabe der IQ konkret 2/2019 finden sie hier zum Download.

]]>
news-2490 Tue, 10 Mar 2020 09:40:00 +0100 IQ Good Practice-Beispiel "Instrument Handreichung ,Wer diskriminiert wird, wird ausgeschlossen'" aktuell veröffentlicht https://www.netzwerk-iq.de/presse/news/meldung/iq-good-practice-beispiel-instrument-handreichung-wer-diskriminiert-wird-wird-ausgeschlossen-aktuell-veroeffentlicht Die Handreichung wirkt als praxisorientiertes Instrument gegen Benachteiligung. Das neue IQ Good Practice-Beispiel "Instrument Handreichung ,Wer diskriminiert wird, wird ausgeschlossen'", entstanden im IQ Netzwerk Schleswig-Holstein, wurde veröffentlicht. Der Abbau von strukturellen Integrationshemmnissen und benachteiligungsfreie Teilhabe sind nur erreichbar, wenn Diskriminierte Empowerment durch Wissenstransfer erfahren. Die Handreichung „Wer diskriminiert wird, wird ausgeschlossen – und wer sich nicht wehrt, hat bereits verloren!“ zielt darauf ab, Betroffenen und Multiplikator*innen ein verständliches und praxisorientiertes Instrument zur Verfügung zu stellen. Sie richtet sich an Menschen, die von rassistischer, sexistischer oder religiöser Diskriminierung bedroht oder betroffen sind und an ihre Unterstützer*innen. Zielgruppen sind vor allem Eingewanderte, Asylsuchende, anerkannte und nicht anerkannte geflüchtete Menschen – unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus. Die zentrale Herausforderung für die Verantwortlichen des Projekts „Mit Recht gegen Diskriminierung!“ im IQ Netzwerk Schleswig-Holstein war es, die Übersetzung von Rechtsfragen in allgemeinverständliche, einfache Sprache und gleichzeitig die inhaltliche Korrektheit zu gewährleisten.

Hier geht’s direkt zu dem IQ Good Practice-Beispiel.

]]>