Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Virtuelle Brückenmaßnahmen

Die IQ Fachstelle Beratung und Qualifizierung bietet virtuelle Brückenmaßnahmen für eingewanderte Akademikerinnen und Akademiker mit einem Abschluss in einem der folgenden Bereiche an:

  • Betriebswirtschaftslehre und angrenzende Disziplinen
  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Pädagogische Psychologie

Die Brückenmaßnahmen bestehen aus einer Kombination von virtuellen Klassenräumen, Tutorien, Selbstlernphasen und Präsenzveranstaltungen. Im Anschluss ist eine Praktikumsphase vorgesehen.  

Erklärfilm Virtuelle Qualifizierungen

Unser Erklärfilm zeigt, wie die virtuellen Qualifizierungen funktionieren – wahlweise auf Deutsch oder Englisch.

Kurzbeschreibung:

Im Fokus der virtuellen Qualifizierung im Bereich Betriebswirtschaftslehre steht die Vermittlung von Inhalten, die wichtig für den Einstieg in die berufliche Praxis sind. Vor allem das fachliche Wissen über das deutsche Wirtschaftssystem soll auf den neuesten Stand gebracht werden. Der Nachweis über die Teilnahme schafft Transparenz gegenüber potenziellen Arbeitgebern und kann so den Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtern.

Die virtuelle Brückenmaßnahmen besteht aus einer Kombination von virtuellen Klassenräumen, Tutorien und Selbstlernphasen sowie vier Präsenzveranstaltungen von jeweils drei Tagen. Die Dauer der theoretischen Qualifizierung beträgt ca. 30 Wochen.

Zur Verstetigung und Anwendung des Erlernten sowie um einen ersten Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern, sind im Anschluss an die Qualifizierung Praktikumsphasen vorgesehen. Die Fachstelle unterstützt die Teilnehmenden bei der Suche nach einem Praktikumsbetrieb; in diesem können die gelernten sprachlichen als auch fachlichen Inhalte angewendet werden.

Zielsetzung:

Mit diesem Weiterbildungsangebot richtet sich die Fachstelle an Migrantinnen und Migranten, die in ihrem Heimatland einen Hochschulabschluss in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften und/oder Ökonomie (Bachelor/Master of Arts, Diplom) erworben haben.

Ziel ist es, eingewanderte Akademikerinnen und Akademiker auf den deutschen Arbeitsmarkt vorzubereiten und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihr Fachwissen aufzufrischen.

Eingewanderte Akademikerinnen und Akademiker sind eingeladen, an unserer Qualifizierung teil zu nehmen, wenn sie:

  • sich auf eine berufliche Tätigkeit vorbereiten.
  • in Deutschland bisher noch keine Arbeit ausüben, die ihrer Qualifikation entspricht.
  • Interesse haben, ihr fachliches Wissen über den deutschen Arbeitsmarkt und das deutsche Wirtschaftssystem zu vertiefen.
  • ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten.


Inhalte

  • die Aktualisierung der Fachinhalte (ausgerichtet auf das deutsche Wirtschaftssystem)
  • Kenntnisse des deutschen Arbeitsmarktes
  • Vermittlung von Soft-Skills (Jobcoaching, Kommunikations- und Präsentationstechniken)
  • aktives Sprachlernen und Erweiterung der berufsbezogenen Sprachkenntnisse.


Der Brückenkurs schließt mit einem Zertifikat ab, in dem die vermittelten Lerninhalte aufgelistet sind. Dadurch können die Teilnehmenden ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Laufzeit: 01.01.2015-31.12.2018.

Termin: Der nächste Durchgang startet voraussichtlich 2019.

Weitere Informationen: Flyer

Kontakt:

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH
IQ Fachstelle Beratung und Qualifizierung
Yevgeniy Itskovych
Rollnerstraße 14
90408 Nürnberg

Tel.: 0911 27779472
Fax: 0911 2777950
yevgeniy.itskovych(at)f-bb.de

Kurzbeschreibung:

Im Fokus der virtuellen Qualifizierung steht die Vermittlung von Inhalten, die wichtig für den Einstieg in die berufliche Praxis sind. Vor allem das fachliche Wissen zu

  • Beratung und Coaching,
  • Sozialpsychologie und Prävention,
  • Arbeits- und Gesundheitspsychologie sowie
  • Personalentwicklung deutscher Unternehmens- und Organisationssysteme

wird auf den neuesten Stand gebracht. Der Nachweis über die Teilnahme schafft Transparenz gegenüber potenziellen Arbeitgebern und kann so den Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtern.

Die Brückenmaßnahme besteht aus einer Kombination von virtuellen Klassenräumen, Tutorien, Selbstlernphasen und vier Präsenzveranstaltungen von jeweils drei Tagen. Die Dauer der theoretischen Qualifizierung beträgt 31 Wochen. Um das Erlernte anzuwenden und einen ersten Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern, ist im Anschluss an die Qualifizierung eine Praktikumsphase vorgesehen. Die Fachstelle unterstützt die Teilnehmenden bei der Suche nach einem Praktikumsbetrieb; dort können die gelernten sprachlichen als auch fachlichen Inhalte berufspraktisch erprobt werden.

Zielsetzung: 

Mit diesem Weiterbildungsangebot richtet sich die Fachstelle an Migrantinnen und Migranten, die in ihrem Heimatland einen Hochschulabschluss im Bereich Psychologie mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie (Bachelor/Master, Diplom) erworben haben. Ziel ist es, eingewanderte Akademikerinnen und Akademiker auf den deutschen Arbeitsmarkt vorzubereiten und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihr Fachwissen aufzufrischen. 

Eingewanderte Psychologinnen und Psychologen sind eingeladen, an unserer Qualifizierung teilzunehmen, wenn sie:

  • sich auf eine berufliche Tätigkeit vorbereiten.
  • in Deutschland bisher noch keine Arbeit ausüben, die ihrer Qualifikation entspricht.
  • Interesse haben, ihr fachliches Wissen über den deutschen Arbeitsmarkt und das deutsche Wirtschaftssystem zu vertiefen.
  • ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten.

Neben der Vermittlung der Fachinhalte erhalten die Teilnehmenden individuelle Begleitung, Unterstützung und Beratung, insbesondere auch zum Bewerbungsprozess, um sie auf einen gelingenden Übergang in den Arbeitsmarkt vorzubereiten.

Der Brückenkurs schließt mit einem Zertifikat ab, in dem die vermittelten Lerninhalte aufgelistet sind. Dadurch können die Teilnehmenden ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Laufzeit: 01.01.2015-31.12.2018.

Termin: Der nächste Durchgang startet voraussichtlich 2019.

Weitere Informationen: Flyer

Kontakt:

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH
IQ Fachstelle Beratung und Qualifizierung
Yevgeniy Itskovych
Rollnerstraße 14
90408 Nürnberg

Tel.: 0911 27779472
Fax: 0911 2777950
yevgeniy.itskovych(at)f-bb.de

Kurzbeschreibung:

Im Fokus der virtuellen Qualifizierung steht die Vermittlung von Inhalten, die wichtig für den Einstieg in die berufliche Praxis sind. Vor allem das fachliche Wissen zu folgenden Themen wird erneuert:

  • Diagnostik von Auffälligkeiten und Störungen
  • Soziokulturelle Didaktik
  • Entwicklungspsychologie
  • Beratung und Coaching
  • Strukturen des deutschen Bildungs- und Erziehungswesens

Der Nachweis über die Teilnahme schafft Transparenz gegenüber potenziellen Arbeitgebern und kann den Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtern.

Die Brückenmaßnahme besteht aus einer Kombination von virtuellen Klassenräumen, Tutorien, Selbstlernphasen und fünf Präsenzveranstaltungen von jeweils zwei bis drei Tagen. Die Dauer der theoretischen Qualifizierung beträgt 31 Wochen. Um das Erlernte anzuwenden und einen ersten Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern, ist im Anschluss an die Qualifizierung eine Praktikumsphase vorgesehen. Die Fachstelle unterstützt die Teilnehmenden bei der Suche nach einem Praktikumsbetrieb; dort können sowohl die gelernten sprachlichen als auch fachlichen Inhalte berufspraktisch erprobt werden.

Zielsetzung: 

Mit diesem Weiterbildungsangebot richtet sich die Fachstelle an Migrantinnen und Migranten, die in ihrem Heimatland einen Hochschulabschluss im Bereich Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie (Bachelor/Master, Diplom) erworben haben. Ziel ist es, eingewanderten Akademikerinnen und Akademiker auf den deutschen Arbeitsmarkt vorzubereiten und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihr Fachwissen aufzufrischen. 

Eingewanderte Psychologinnen und Psychologen sind eingeladen, an unserer Qualifizierung teilzunehmen, wenn sie:

  • sich auf eine berufliche Tätigkeit vorbereiten,
  • in Deutschland bisher noch keine Arbeit ausüben, die ihren Qualifikationen entspricht,
  • Interesse haben, ihr fachliches Wissen über den deutschen Arbeitsmarkt zu vertiefen,
  • ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten.

Neben der Vermittlung von Fachinhalten erhalten die Teilnehmenden eine individuelle Begleitung, Unterstützung und Beratung, insbesondere zum Bewerbungsprozess, um sie auf einen gelingenden Übergang in den Arbeitsmarkt vorzubereiten.

Der Brückenkurs schließt mit einem Zertifikat ab, in dem die vermittelten Lerninhalte aufgelistet sind. Dadurch können die Teilnehmenden ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Laufzeit: 01.01.2015-31.12.2018

Termin: Der nächste Durchgang startet voraussichtlich 2019.

Weitere Informationen: Flyer 

Kontakt:

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH
IQ Fachstelle Beratung und Qualifizierung
Yevgeniy Itskovych
Rollnerstraße 14
90408 Nürnberg

Tel.: 0911 27779472
Fax: 0911 2777950
yevgeniy.itskovych(at)f-bb.de 

Twitter
RSS