Download des IQ Good Practice als PDF

inklusiv Bericht aus der Praxis und Interview mit Andreas Merx, Projektansprechpartner für die KMU-Toolbox

Integration im Betrieb erfolgreich gestalten!

Die KMU-Toolbox unterstützt Unternehmen bei vielfaltsorientierter Personalarbeit und Diversity Management.

Ausgangslage/Herausforderung

Um dem Fachkräftemangel in zahlreichen Branchen entgegenzuwirken und vielfältige Belegschaften in Betrieben zu unterstützen, bedarf es verschiedener Maßnahmen. Geschäftsführungen und Personalverantwortliche von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) beschäftigen sich deshalb mit Personalkonzepten wie Interkulturelle Öffnung oder Diversity Management, denn häufig fehlt Ihnen die Erfahrung bei der Beschäftigung von Menschen mit ausländischen Berufsqualifikationen und zum Teil auch mit Arbeitnehmenden mit Migrationshintergrund generell. Aufgrund von Zeitmangel benötigen sie jedoch niedrigschwellige, kompakte Informationen mit starkem Praxisbezug. Da es sich bei den Führungskräften um wichtige Akteure bei der Arbeitsmarktintegration von Migrant*innen handelt, hält das Förderprogramm IQ zahlreiche Angebote für KMU bereit, die für ihre Bedarfe als „KMU-Toolbox“ aufbereitet wurden.

Umsetzung des Instruments KMU-Toolbox

Auf Initiative der IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung wurde das Produkt KMU-Toolbox als Gemeinschaftsprodukt des Förderprogramms IQ geplant und entwickelt. Zentrale Herausforderungen bei der Umsetzung waren, die Inhalte und Tipps kompakt zu bündeln sowie eine optimale Ansprache samt anschaulichen Illustrationen für KMU zu finden. Mit allen IQ Fachstellen, 15 IQ Teilprojekten, 26 IQ Autor*innen wurden die relevanten Inhalte zusammengeführt. Das Ergebnis bietet kompakte Informations- und Praxisbeispiele für Unternehmen in acht Themen mit 57 Karten.

Die Themen der KMU-Toolbox reichen von Personalgewinnung und -entwicklung bis zu den wirtschaftlichen Vorteilen kultureller Vielfalt, Migration und Arbeitsmarkt, Unternehmenskultur und Führung. Dabei geben die Autor*innen ganz konkrete Tipps, praxisnahe Lösungsvorschläge, kompakte Antworten und ergänzen durch Kontakte zu IQ Beratungsangeboten und weiterführende Materialien. So wird beispielsweise verdeutlicht, dass neue Mitarbeitende, die fließend ihre Muttersprache sprechen, ihrer Geschäftsführung Zugang zu neuen Zielgruppen im In- und Ausland verschaffen können. Dadurch wird aus Vielfalt ein Vorsprung im Wettbewerb mit der Konkurrenz. Die kleinteilige und modulare Toolbox gibt es als App, online auf der Webseite der IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung sowie als hochwertiges Printprodukt in einem Schutzkarton.

Fazit

Die KMU-Toolbox ist Türöffnerin und Wegweiserin, denn das Thema „Vielfalt“ eröffnet Unternehmen zahlreiche Chancen zur Personalgewinnung. Insgesamt wurden bisher 450 Boxen im Printformat von Unternehmen, Kammern, Agenturen für Arbeit, Jobcentern sowie Kommunal- und Landesverwaltungen bestellt. Auf die Seiten des Online-Angebots wurde in den ersten acht Monaten bereits über 3600 Mal zugegriffen, die Nutzung per App ist aktuell gestartet. Zahlreiche IQ Teilprojekte berichten von einem erfolgreichen Einsatz der Box in der Zusammenarbeit mit KMU.

Adressaten für Transfer:

Geschäftsführungen und Personalverantwortliche, Arbeitgeberservice der BA, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in der Zusammenarbeit mit KMU

Instrument KMU-Toolbox:

Die KMU-Toolbox ist ein Informations- und Unterstützungsinstrument und wendet sich insbesondere an Geschäftsführungen und Personalverantwortliche von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), die mit stärker interkulturell oder international ausgerichteten Personalstrategien auf Globalisierung, demografischen Wandel und Fachkräftebedarf reagieren wollen. Auf 57 Karten und in acht Themenrubriken sortiert, bietet sie konkrete Tipps zu den Themen Personalgewinnung und -entwicklung, Unternehmenskultur und Führung, Fördermöglichkeiten und vieles mehr. Die KMU-Toolbox gibt es in Print, als Online-Portal und als App.

Fachstelle:

IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung

Träger:

VIA Bayern e.V.

Projektansprechpartner:

Andreas Merx, Landwehrstr. 22, 80336 München, Tel.: 030/652 166 66, andreas.merx(at)via-bayern.de