English
Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Recht und Gesetz

In dieser Rubrik informieren wir Sie über neue (Gesetzes-)Regelungen oder -vorhaben. In der Vergangenheit hatten Zuwandernde im Asylverfahren sowie Geduldete so gut wie keine Möglichkeit, in Deutschland zu arbeiten oder eine Ausbildung zu absolvieren.

Vor dem Hintergrund multipler gesellschaftlicher und arbeitsmarktpolitischer Faktoren, wie der langen Dauer von Asylverfahren und sich Jahre hinziehenden Kettenduldungen, der Notwendigkeit der Nutzung des vorhandenem Fachkräftepotenzials, dem demografischem Wandel sowie dem Anstieg von Fluchtzuwanderung, werden viele der Einschränkungen sukzessiv gelockert oder gar gänzlich aufgehoben.

Seit 2015 wurden die rechtlichen Voraussetzungen für den Zugang zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt, Bleiberechtsregelungen, Einstufung von Drittstaaten als sichere Herkunftsstaaten oder der Familiennachzug teilweise mehrfach durch den Gesetzgeber geändert. 


Veröffentlichungen der Fachstelle Einwanderung

IQ Fachstelle Einwanderung, 2017: Übersicht Zugang zu Ausbildungsförderung für Geflüchtete, Kompakt, 12/2017.

IQ Fachstelle Einwanderung, 2017: Zugang zu Ausbildungsförderung für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger, Kompakt 07/2017.

IQ Fachstelle Einwanderung, 2017: Zugang zu Ausbildungsförderung für Drittstaatsangehörige. Kompakt 07/2017.

Aufenthalts- und Asylrecht

Bundesregierung: Gesetze zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht, Stand 20.07.2017

Der Paritätische Gesamtverband: Arbeitshilfe, Wohnsitzregelung nach § 12a AufenthG auch für anerkannte Flüchtlinge: Praxistipps und Hintergründe, Stand 22.09.2016 

Deutscher Bundestag: Integrationsgesetz vom 31.07.2016 

Deutscher Bundestag: Gesetz zur Einführung beschleunigter Asylverfahren (Asylpaket II), Stand 11.03.2016

Bundesregierung: Verordnung zum Integrationsgesetz, Stand Mai 2016 

Deutscher Bundestag: Gesetz zur Einführung beschleunigter Asylverfahren (Asylpaket II), Stand März 2016 

Bundesregierung: Übersicht über das Asylpaket II, Stand 17.03.2016 

Asylmagazin: Wichtige Neuerungen durch das Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz, Stand November 2015 

DRK: Änderungen im Familiennachzug, Stand 01.08.2015 

Förderprogramm IQ: Die Wohnsitzregelung: Ihre Rechte und Pflichten gegenüber dem Jobcenter, Stand 17.07.2017

GGUA: Lesehilfe zum Entwurf eines „Gesetzes zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht, Stand 16.05.2017

GGUA: Lesehilfe Änderungen AufenthG, Stand Oktober 2015 

Projekt-Q: Änderung der Beschäftigungsverordnung, Stand 21.09.2015 

Regionaldirektion für Arbeit NRW: Geschäftsanweisung zur Öffnung der Maßnahmen im Zuständigkeitsbereich des BMAS bzw. der BA für Asylbewerberinnen und -bewerber aus Afghanistan, Stand 12.07.2017


Zugang zu Ausbildung und Arbeitsmarkt

BAMF: Zugang zur Beschäftigung, Stand Mai 2016 

Bundesagentur für Arbei: Potenziale nutzen - geflüchtete Menschen beschäftigen. Informationen für Arbeitgeber. Stand 09/16

Bundesagentur für Arbeit: Zugang zum Arbeitsmarkt und Leistungen des SGB II und III für Migranten/innen. Stand 09/16

Bundesagentur für Arbeit: Zugang von Förderinstrumenten des SGB III und SGB II für Asylbewerber und Flüchtlinge, Stand Mai 2016 

Caritas Osnabrück: Rahmenbedingungen für Praktika für Geflüchtete 

Der Paritätische Gesamtverband: Der Zugang zur Berufsausbildung und zu den Leistungen der Ausbildungsförderung für junge Flüchtlinge und junge Neuzugewanderte, Stand 2. Aufl. Januar 2017

Flüchtlingsrat Niedersachsen: Leitfaden Arbeitserlaubnisrecht für Flüchtlinge und MigrantInnen, Stand Juni 2015 

GGUA: Zugang zur Beschäftigung, Stand 08/2016 

GGUA: Ausbildungsförderung, Stand 08/2016 

IvAF - Integration von Asylbewerberinnen, Asylbewerbern und Flüchtlingen: Leitfaden zu Arbeitsmarktzugang und -förderung für Flüchtlinge. Kundinnen und Kunden der Arbeitsagenturen und Jobcenter

Schubert, J./ Räder, E., 2017: Flüchtlinge in Arbeit und Ausbildung. Rechtliche Ansprüche und betriebliche Regelungen

Twitter
RSS