English
Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

clavis Ausgabe 05/2018

clavis Ausgabe 05/2018

Ausländische Fachkräfte für das Gesundheitswesen?

Die aktuelle Ausgabe von clavis befasst sich mit Migrantinnen und Migranten, die in Deutschland im Gesundheitswesen tätig sind. In diesem Jahr war allerorten das Schlagwort "Pflegenotstand" zu lesen, zusätzlich erregte es eine große Aufmerksamkeit durch vielfältige Pläne der Bundesregierung. Viel wurde in diesem Zusammenhang über bestehendem Fachkräftemangel und dem Wunsch nach einer fachkräfteorientierten Einwanderung diskutiert. Bei den Ankommenden ist jedoch an vielen Stellen Geduld gefordert, bis sie in ihrem erlernten Beruf in Deutschland arbeiten dürfen. Zum einen sind sie verwaltungsrechtlichen Prozessen ausgesetzt, die sich demotivierend auf ihre anfänglichen Ambitionen auswirken können. Zum anderen wird eine im Ausland anerkannte Fachkraft nicht zwingend auch in Deutschland direkt als eine solche wahrgenommen. Es gilt schneller und flexibler zu reagieren sowie nachhaltige und vorausgeplante Arbeitsumgebungen im Gesundheitswesen zu schaffen, um die neu gewonnenen Fachkräfte langfristig zu binden.

Download

Twitter
RSS