English
Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"
 |  Migration / Integration  |  Akteure / Institutionen

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)


Erstellt: 14.10.2018  |  Zuletzt geändert: 06.11.2018, 13:21 Uhr

Das BAMF ist für folgende Bereiche und Aufgabenfelder zuständig:

(1) Asyl/Flüchtlingsschutz

  • Durchführung des Asylverfahrens und Entscheidungen über Asylanträge.
  • Führen des Ausländerzentralregisters (AZR). Hier werden alle Daten von Ausländerinnen und Ausländern gespeichert, die ein Visum beantragt haben, sich längerfristig in Deutschland aufhalten, einen Asylantrag gestellt haben, ausgewiesen wurden oder gegen deren Einreise Bedenken bestehen. Auf dem AZR beruht u.a. die Ausländerstatistik des Statistischen Bundesamtes (Destatis).
  • Humanitäre Aufnahme (Bundesaufnahmeprogramm für syrische Geflüchtete, Kontingente (siehe Kontingentflüchtlinge), Resettlement).

(2) Integration/Migration

  • Durchführung von Integrationskursen, berufsbezogener Deutschsprachförderung und Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE).
  • Förderung von Projekten und Maßnahmen zur gesellschaftlichen Integration.
  • Aufnahmeverfahren jüdischer Zuwanderinnen/Zuwanderer aus Nachfolgestaaten der ehemaligen SU.
  • Geschäftsstelle der Deutschen Islam Konferenz (DIK), dem Dialogforum zur Pflege der Beziehungen zwischen dem deutschen Staat und Musliminnen und Muslimen in Deutschland.
  • Verwaltung des europäischen Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) als EU-Zuständige Behörde (2014 bis 2020); Ziel des Fonds: Unterstützung bei der Realisierung eines gemeinsamen Europäischen Asylsystems, Förderung von Integration von Drittstaatsangehörigen, legaler Migration und Rückkehr.

(3) Rückkehr / Rückkehrförderung

  • Zentralstelle für Informationsvermittlung zur Rückkehrförderung (ZIRF); Information und Beratung sollen die freiwillige Rückkehr von Asylbewerbenden vereinfachen und fördern.
  • Bund-Länder-Koordinierungsstelle "Integriertes Rückkehrmanagement" (IRM-BKL); gemeinsam sollen Ausreisepflichten konsequent durchgesetzt und Probleme im Vollzug beseitigt werden. 

(4) Information / Forschung / Europäische Zusammenarbeit

Mit seinen dezentralen Standorten steht das BAMF in direktem Kontakt mit viele Akteurinnen und Akteuren des Flüchtlingsschutzes und der Integrationsarbeit: in Außenstellen, in Ankunftszentren (Durchführung aller für das Asylverfahren erforderlichen Schritte, Erstberatung zum Arbeitsmarktzugang durch die örtliche Agentur für Arbeit (AA)) und in den Entscheidungszentren (Treffen von Entscheidungen über anhängige Verfahren).

Im Zusammenhang mit der kurzfristig enorm stark angestiegenen Zahl von Geflüchteten seit dem Jahr 2014 ("Flüchtlingskrise") und der großen Zahl von zu bearbeitenden Asylanträgen stand das Amt unter großem Druck und geriet aufgrund seiner Asylentscheidungs- und Personalpolitik in die Kritik. Eine Klärung der Vorwürfe und Sachverhalte wurde in die Wege geleitet.

Ansprechpartnerin

Christiane Tieben-Westkamp

Tel.: 0221 93298111
christiane.tieben(at)ebb-bildung.de



Merkliste anzeigen (0)

Twitter
RSS