OECD: International Migration Outlook 2020 veröffentlicht

[OECD] In den vergangenen zehn Jahren sind die Migrationszahlen gestiegen und die Integration der Zugewanderten hat sich verbessert. Einige der Integrationsfortschritte könnten jedoch nun von der Corona-Pandemie und ihren wirtschaftlichen Folgen zunichtegemacht werden. So ist in allen Ländern, für die Daten verfügbar sind, die Arbeitslosigkeit unter den Zugewanderten stärker gestiegen als unter den im Inland Geborenen.

Der "International Migration Outlook 2020" der OECD analysiert die jüngsten Entwicklungen der Migrationsbewegungen und -politiken in den OECD-Ländern sowie einigen Drittländern und befasst sich mit der Entwicklung der Arbeitsmarktergebnisse von Einwander*innen. Er enthält zudem ein Kapitel über die Auswirkungen von Migration auf die strukturelle Zusammensetzung der Wirtschaft sowie Ländernotizen und einen statistischen Anhang.

Den Direktzugang zur Online-Ausgabe finden Sie hier.