IQ Spezial zur mobilen Anerkennungsberatung in IQ veröffentlicht

Die aktuelle Situation im Rahmen der Corona-Pandemie schränkt die Anerkennungsberatung im Förderprogramm IQ in einer persönlichen Begegnung sehr stark ein und rückt virtuelle Angebote in den Mittelpunkt. Beratung zur Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen in IQ erfolgte in den vergangenen Jahren vor allem standortgebunden in erster Linie in größeren und mittelgroßen Städten. In vielen Regionen wurde vor der Pandemie zusätzlich mobile Anerkennungsberatung angeboten.

IQ Spezial Mobile Anerkennungsberatung in IQ

Dabei handelt es sich um über hundert Angebote von unterschiedlichen Trägern. Mehr als 13.500 Beratungskontakte fanden 2019 mobil statt, das entspricht 20 Prozent der Erstberatungen und zehn Prozent der Folgeberatungen. Mit dem Begriff "mobile Beratung" werden dabei Beratungsangebote bezeichnet, die außerhalb der Räumlichkeiten des Trägers an mehreren ggf. wechselnden Standorten stattfinden, die für die Zielgruppe gut erreichbar sind.

Zu diesem Thema haben wir ein IQ Spezial erstellt, das Dokument zum Download finden Sie hier.