IQ Good Practice-Beispiel "Brückenmaßnahme Umwelthandwerk" jetzt online

Das neue IQ Good Practice-Beispiel "Brückenmaßnahme Umwelthandwerk", entstanden im IQ Netzwerk Hamburg, wurde aktuell veröffentlicht. Die Brückenmaßnahme bietet Lösungsansätze für die beiden gesellschaftlichen Herausforderungen Energiewende und Arbeitsmarktintegration von umwelttechnisch vorgebildeten Migrant*innen.

 

IQ Good Practice-Beispiel "Brückenmaßnahme Umwelthandwerk"

IQ Good Practice-Beispiel "Brückenmaßnahme Umwelthandwerk"

Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, bereitet das IQ Teilprojekt „Mission Zukunft – Modul Umwelthandwerk“ des Trägers Zentrum für Energie-, Wasser- und Umwelttechnik (Handwerkskammer Hamburg) die Teilnehmenden auf eine Tätigkeit innerhalb der Umwelttechnik vor. Aufbauend auf ihren technischen Vorerfahrungen werden sie für Berufe im Umwelthandwerk vorbereitet – von Fachkraftabschlüssen im Bereich der Gebäudetechnik über Anlagenmechanik, Elektronik oder Kälte- und Klimatechnik bis hin zur Leitung einer Biogasanlage. In sieben Lernfeldern geht es um Sprachförderung, Arbeitsmarkt, Grundlagen der Umwelttechnik, Umweltbelastungen sowie um dezentrale Energieversorgung. Die Teilnehmenden werden innerhalb der fünfmonatigen Qualifizierung betreut und anschließend in weiterführende Fachqualifizierungen und/oder auf umwelttechnische Arbeitsplätze vermittelt.

Hier geht’s direkt zu dem IQ Good Practice-Beispiel.