English
Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Landesnetzwerk Schleswig-Holstein

Koordinierung

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e. V.
Sophienblatt 82-86
24114 Kiel
www.frsh.de 
www.iq-netzwerk-sh.de 

Leitung Landesnetzwerk:
Farzaneh Vagdy-Voß
Tel.: 0431 20509524
fvv@frsh.de

Öffentlichkeitsarbeit:
Kristina Marcinkowski
Tel.: 0431 20509524
iq-oeffentlichkeitsarbeit@frsh.de

Projektassistenz:
Maren Stallmann
Tel.: 0431 20509524
iq-koordination@frsh.de

Projektmitarbeiterin:
Carlotta Weyhenmeyer
Tel.: 0431 20509524
iq-koordination1@frsh.de

Projektmitarbeiterin:
Vera Stelter
Tel.: 0431 20509524
iq-koordination2@frsh.de

Projektmitarbeiterin:
Aurelie Bile Akono
Tel.: 0431 55685644
iq-koordination3@frsh.de

Die Landeskoordination wird sowohl durch den ESF als auch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.


Kooperationspartner in Schleswig-Holstein


Anerkennungsberatung

Diakonisches Werk HH-West/Südholstein - Pinneberg

Bahnhofstraße 2c (Obergeschoss)
25421 Pinneberg
www.diakonie-hhsh.de

Anerkennungsberatung Pinneberg

Svetlana Fregin (Pinneberg, Elmshorn )
Tel.: 04101 3767715
sviatlana.fregin@diakonie-hhsh.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennungsberatung in der Region Norderstedt

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Frauennetzwerk zur Arbeitssituation e. V. - Flensburg

Lilienthalstraße 45
24941 Flensburg
www.frauennetzwerk-sh.de

Anerkennungsberatung Flensburg

Majra Nissen
Tel.: 0152 04400965
majra.nissen@frauennetzwerk-sh.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennungsberatung.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Türkisch.
Wir sind zuständig für: Region Flensburg und Umgebung, Nordfriesland.
Wir beraten Sie gerne auch an folgenden Orten: Niebüll, Tönning, Schleswig, Husum.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Zentrale Bildungs- und Beratungsstelle für Migrantinnen in SH (ZBBS) e. V.

Sophienblatt 64a
24114 Kiel
www.zbbs-sh.de

Anerkennungsberatung Kiel

Katrin Eichhorn
Tel.: 0431 78028110
iq@zbbs-sh.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennungsberatung.

Sprachen: Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Kurdisch.
Wir sind zuständig für: Regionen Kiel und Rendsburg-Eckernförde.
Wir beraten Sie gerne auch an folgenden Orten: Rendsburg, Eckernförde.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Türkische Gemeinde in SH e. V.

Holstenstraße 13-15
23552 Lübeck
www.tgsh.de

Anerkennungsberatung Lübeck

Mahir Ötün
Tel.: 0451 59294331
iq-netzwerk@tgsh.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennungsberatung.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Türkisch.
Wir sind zuständig für: Regionen Lübeck, Segeberg und Herzogtum-Lauenburg.
Wir beraten Sie gerne auch an folgenden Orten: Mölln, Bad Segeberg.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Diakonisches Werk HH-West/Südholstein

Ochsenzoller Straße 85
22848 Norderstedt
www.diakonie-hhsh.de

Anerkennungsberatung Norderstedt

Bettina Kieck
Tel.: 040 5262688
bettina.kieck@diakonie-hhsh.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennungsberatung.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch.
Wir sind zuständig für: Region Norderstedt, süd-westliches Stormarn, Region Pinneberg.
Wir beraten Sie gerne auch an folgenden Orten: Glinde, Reinbek (jeweils bei Bedarf), Region Pinneberg, Elmshorn.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Antidiskriminierungsverband Schleswig-Holstein e. V.

Herzog-Friedrich-Straße 49
24103 Kiel
www.advsh.de

Faire Integration Schleswig-Holstein

Hanan Kadri
Tel.: 0431 64089007
hk@advsh.de

Zielgruppe: Menschen mit Fluchthintergrund, die in Deutschland auf dem Arbeitsmarkt aktiv sind oder sein wollen.
Ziel: Beratung und Informierung von geflüchteten Personen zu ihren Rechten auf dem Arbeitsmarkt.
Inhalt: Beratung zu arbeits- und sozialrechtlichen Fragen in verschiedenen Sprachen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Umwelt Technik Soziales e. V. (UTS) - Eckernförde

Kieler Straße 35
24340 Eckernförde
www.utsev.de

Qualifizierungsberatung Schleswig-Holstein

Sabine Rief
Tel.: 0152 34340276
rief.iqr@utsev.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zu Qualifizierungen rund um die Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Qualifizierungsberatung

Sprachen: Deutsch, Englisch, Kurdisch, Russisch, Türkisch.
Einzugsgebiet: Schleswig Holstein.
Wir sind zuständig für: Bad Oldesloe, Bad Segeberg, Brunsbüttel, Eutin, Flensburg, Heide, Husum, Itzehoe, Kiel, Lübeck, Mölln, Norderstedt, Neumünster, Pinneberg, Plön, Quickborn, Ratzeburg, Rendsburg, Schleswig, Wedel.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext des Anerkennungsgesetzes

Umwelt Technik und Soziales (UTS) e. V. - Rendsburg

Materialhofstraße 1b
24768 Rendsburg
www.utsev.de

Brückenmaßnahme für Akademikerinnen und Akademiker

Sabine Bleyer
Tel.: 04331 9453638
bleyer@utsev.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen akademischen Abschluss.
Ziel: Integration in den Arbeitsmarkt entsprechend der Qualifikation.
Inhalt: modularer Aufbau; Kombination aus Online- und Präsenzanteilen; berufsspezifische Ausrichtung; Fachunterricht verknüpft mit sprachlichen Lernzielen, Zielniveau C1; Schwerpunkte sind die Bereiche Wirtschaft, Agrar-Ing., IT-Fachkräfte und Technik; Bewerbungscoaching; Hospitation.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Umwelt Technik Soziales e. V. (UTS) - Eckernförde

Kieler Straße 35
24340 Eckernförde
www.utsev.de

Brückenmaßnahme für Bauingenieurinnen und Bauingenieure in Kiel

Sabine Bleyer
Tel.: 04331 9453638
bleyer@utsev.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss als Bauingenieurin bzw. Bauingenieur.
Ziel: Integration in den Arbeitsmarkt entsprechend der Qualifikation.
Inhalt: Sprachverbesserung; Fachsprache; Projektmanagement; rechtliche Grundlagen per Schulung in Vollzeit.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

VHS Neumünster

Gartenstraße 32
24534 Neumünster
www.vhs-neumuenster.de

DaZ-Methodik und Deutsch C1 für angehende Lehrkräfte in Integrationskursen

Stephanie Steiner
Tel.: 04321 7076996
s.steiner@vhs-neumuenster.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss als Lehrerin und Lehrer, Sprachwissenschaftlerin und Sprachwissenschaftler oder Übersetzerin und Übersetzer.
Ziel: Erhalt des C1-Zertifikats als Voraussetzung für die Kursleitung von Integrationskursen.
Inhalt: Sprachkurs C1; anderes DaZ-Zertifikat.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Umwelt Technik und Soziales (UTS) e. V. - Rendsburg

Materialhofstraße 1b
24768 Rendsburg
www.utsev.de

Fachkurs für Pädagoginnen und Pädagogen in Kiel

Sabine Bleyer
Tel.: 04331 9453638
bleyer@utsev.de

Zielgruppe: Zugewanderte mit abgeschlossenen Berufsausbildungen oder Berufserfahrung im pädagogischen Bereich (z. B. Lehramt) bzw. Personen, die in Deutschland in diesem Bereich arbeiten möchten und dafür qualifiziert sind.
Ziel: erfolgreicher Abschluss des Kurses; Erwerb des Sprachstands B2/C1 (Zertifikat); Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt.
Inhalt: Fachsprache; rechtliche und berufssprachliche Grundlagen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH

Hans-Detlev-Prien-Straße 10
24106 Kiel
www.wak-sh.de

Qualifizierungsmaßnahme für IHK-Berufe

Peter Bräuer-Härtel
Tel.: 0431 3016277
peter.braeuer-haertel@wak-sh.de

Zielgruppe: Personen mit ausländischem Abschluss der dualen Berufe (IHK) oder negativer Prognose für die Anerkennung bei längerer Berufserfahrung in einem dieser Berufsbilder.
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung eines ausländischen dualen Abschlusses (IHK); Bestehen der Externenprüfung.
Inhalt: Qualifizierung für duale Berufe (IHK); Vorbereitung auf die Externenprüfung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Handwerkskammer Lübeck

Konstinstraße 2a
23568 Lübeck
www.hwk-luebeck.de

Qualifizierungsmaßnahmen für Handwerksberufe

Nicole Derber
Tel.: 0451 38887719
nderber@hwk-luebeck.de

Zielgruppe: Personen mit ausländischem Abschluss im Bereich der handwerklichen Ausbildungsberufe (Duale Berufe HWK) oder negativer Prognose für die Anerkennung bei längerer Berufserfahrung in einem dieser Berufsbilder.
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung eines ausländischen dualen Abschlusses; Bestehen der Externenprüfung.
Inhalt: Qualifizierung für duale Berufe; Vorbereitung auf die Externenprüfung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Interkulturelle Kompetenzentwicklung der zentralen Arbeitsmarktakteure

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e. V.

Sophienblatt 82-86
24114 Kiel
www.frsh.de oder www.iq-netzwerk-sh.de

diffairenz: Schulungen zur interkulturellen Öffnung und Antidiskriminierung

Irmgard Poggemann
Tel.: 0431 2595852
interkultur@frsh.de

Zielgruppe: Beschäftige in Jobcentern und Arbeitsagenturen, in Unternehmen und Unternehmensvertretungen sowie in Kommunalverwaltungen; ehrenamtlich tätige Menschen; Koordinatorinnen und Koordinatoren; Integrationslotsinnen und -lotsen; Beschäftigte bei den operativen Partnern.
Ziel: interkulturelle Kompetenzentwicklung; interkulturelle Öffnung und Antidiskriminierung.
Inhalt: Schulungen und Trainings für Mitarbeitende und Führungskräfte; organisationsentwicklerische Beratung und Begleitung bei Öffnungsprozessen; Informationsveranstaltungen, Fachtagungen und Handreichungen.

Antidiskriminierungsverband Schleswig-Holstein e. V.

Herzog-Friedrich-Straße 49
24103 Kiel
www.advsh.de

Mit Recht gegen Diskriminierung!

Hanan Kadri
Tel.: 0431 64089007
hk@advsh.de

Zielgruppe: Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber; weitere Arbeitsmarktakteure wie Arbeitnehmervertretungen, öffentliche Verwaltungen, Organisationen der Wirtschaft; Mitarbeitende des Förderprogramms IQ.
Ziel: Sensibilisierung von Unternehmen und anderen Arbeitsmarktakteuren zum Thema Antidiskriminierung; Information von Mitarbeitenden zu Rechten, Pflichten, Handlungsoptionen.
Inhalt: Informationsangebote zum Antidiskriminierungsrecht und abgeleiteten Rechten durch Informationsveranstaltungen, Schulungen, Workshops, Seminare; Organisationsberatung zur konzeptionellen Ausgestaltung und Umsetzung von Antidiskriminierungsmaßnahmen auf struktureller Ebene.

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e. V.

Sophienblatt 82-86
24114 Kiel
www.frsh.de oder www.iq-netzwerk-sh.de

SOUVERÄN - Migrantische Selbstorganisation zur beruflichen Integration

N. N.
Tel.: 0431 556 853 67
souveraen@frsh.de

Zielgruppen: Menschen mit Migrationshintergrund und neue sowie schon bestehende migrantische Organisationen insbesondere in ländlichen Regionen Schleswig-Holsteins.
Ziel: Förderung der Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit von Menschen mit Migrationshintergrund in der Gesellschaft, vor allem in der beruflichen Sphäre; Bestärkung für den Entwurf und die Umsetzung eigen Strategien der Teilhabe.
Inhalt: Vermittlung von Wissen und Kompetenzen für die Etablierung von selbstorganisierten Strukturen (Strukturbildung und Organisationsentwicklung, Förderungsmöglichkeiten; Öffentlichkeitsarbeit; aktuelle Rechtslagen; interkulturelle Aspekte der Arbeitswelt; Beratung, Schulung, Mentoring .


Regionale Fachkräftenetzwerke – Einwanderung

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e. V.

Sophienblatt 82-86
24114 Kiel
www.frsh.de oder www.iq-netzwerk-sh.de

Regionales Fachkräftenetzwerk Schleswig-Holstein

Dr. Katharina Schuchardt
Tel.: 0431 55685361
einwanderung@frsh.de

Zielgruppe: Akteurinnen und Akteure sowie Institutionen des Arbeitsmarktes (öffentliche Verwaltungen, Arbeitsagenturen, KMU, Migrations- und Integrationsfachdienste, etc.).
Ziel: Konsolidierung der Fachkräfte und Unternehmen für eine nachhaltige migrantische Fachkräftemobilisierung, insbesondere von Personen aus Drittländern für den Arbeitsmarkt in Schleswig-Holstein.
Inhalt: Analyse und Dokumentation regionaler Bedarfslagen von Fachkräften; Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Akteurinnen und Akteuren des Arbeitsmarktes; Begleitung und Implementierung gesetzlicher Vorgaben; themenspezifische Vernetzung der im Bundesland relevanten Akteurinnen und Akteure sowie bestehender Initiativen.

Twitter
RSS