English
Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Landesnetzwerk Sachsen-Anhalt

Koordinierung

Caritasverband für das Bistum Magdeburg e.V.
Langer Weg 65-66
39112 Magdeburg
www.caritas-magdeburg.de
www.sachsen-anhalt.netzwerk-iq.de

Leitung Landesnetzwerk:
Liane Nörenberg
Tel.: 0391 6053239
liane.noerenberg@caritas-magdeburg.de

Leitung Landesnetzwerk:
Dr. Thomas Kauer
Tel.: 0391 6053103
thomas.kauer@caritas-magdeburg.de

Die Landeskoordination wird sowohl durch den ESF als auch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.


Kooperationspartner in Sachsen-Anhalt


Anerkennungsberatung

Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V. c/o Interkulturelles Beratungs- und Begegnungszentrum der Caritas

Karl-Schmidt-Straße 5c
39104 Magdeburg
www.caritas-magdeburg.de oder www.sachsen-anhalt.netzwerk-iq.de

IQ Sachsen-Anhalt - Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung (Nord)

Nguyen Tien Duc
Tel.: 0391 4080510
duc@caritas-ikz-md.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region Sachsen-Anhalt Nord.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

AWO SPI Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH

Zur Saaleaue 51a
06122 Halle
www.spi-ost.de

IQ Sachsen-Anhalt - Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung (Süd)

Dr. Alf Zachäus
Tel.: 0345 68694815
a.zachaeus@spi-ost.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennung- und Qualifizierungsberatung in der Region Sachsen-Anhalt Süd.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Arbeit und Leben Bildungsvereinigung Sachsen-Anhalt e. V.

Stresemannstraße 18/19
39104 Magdeburg
www.arbeitundleben.info/start

IQ Sachsen-Anhalt - Faire Integration für Geflüchtete und Drittstaatsangehörige

Pauline Lendrich
Tel.: 0391 6234980
lendrich@arbeitundleben.org

Zielgruppe: Menschen mit Fluchthintergrund, die in Deutschland auf dem Arbeitsmarkt aktiv sind oder sein wollen.
Ziel: Beratung und Informierung von geflüchteten Personen zu ihren Rechten auf dem Arbeitsmarkt.
Inhalt: Beratung zu arbeits- und sozialrechtlichen Fragen in verschiedenen Sprachen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext des Anerkennungsgesetzes

IWK - Institut für Weiterbildung in der Kranken- und Altenpflege

Lohmannstraße 1a
06366 Köthen
www.iwk.eu

IQ Sachsen-Anhalt - Anpassungsqualifizierung zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung in der Gesundheits- und Krankenpflege

Laura Höltke
Tel.: 03496 215024
laura.hoeltke@i-w-k.de

Zielgruppe: Personen mit internationalen Pflegeabschlüssen aus EU- oder Drittstaaten.
Ziel: Feststellung der Gleichwertigkeit des Ausbildungsstandes Gesundheits- und Krankenpflege.
Inhalt: 18-wöchiger, sich in Theorie und Praxis abwechselnder Unterricht mit praktischen Einsätzen in der Kranken- und Altenpflege.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH

Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
www.akademie-der-ingenieure.de

IQ Sachsen-Anhalt - Qualifizierung als Brücke in den Beruf für Ingenieurinnen/Ingenieure und Architektinnen/Architekten im Bau- und Planungswesen

Jochen Lang
Tel.: 0711 79482221
j.lang@akademie-der-ingenieure.de

Zielgruppe: Akademikerinnen und Akademiker aus Bau- oder baunahen Fachdisziplinen.
Ziel: fachbezogene Qualifizierung von Akademikerinnen und Akademikern aus Bau- oder baunahen Fachdisziplinen; Vermittlung der Grundlagen des deutschen Bau- und Planungsprozesses sowie der Arbeitskultur in Unternehmen des Bau- und Planungsbereiches.
Inhalt: Qualifizierungsinhalte in Abstimmung mit Arbeitgebenden; technische Sprachelemente durch ein kursbegleitendes Online-Training; nachgelagertes Praktikum.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Institut für Berufspädagogik e. V.

Schellingstraße 3-4
39104 Magdeburg
www.ibp-bildung.de

IQ Sachsen-Anhalt - Qualifizierung für Ärztinnen und Ärzte: Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung

Elke Orlowski
Tel.: 0391 5371232
orlowski@ibp-bildung.de

Zielgruppe: Zugewanderte mit Hochschulabschlüssen (akademische Heilberufe).
Ziel: Vorbereitung auf die Kenntnisprüfungen für Human- und Zahnmedizin zur Erlangung der Approbation.
Inhalt: Präsenzunterricht; E-Learning und Selbststudium; Hospitation/Praktikum bzw. Ersatzleistung (Arbeit als Ärztin/Arzt, Zahnärztin/Zahnarzt mit Berufserlaubnis); weiterbildungsbegleitende Hilfen/individuelles Coaching.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Europäisches Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft gGmbH - Magdeburg

Alt Westerhüsen 50
39122 Magdeburg
www.ebg.de

IQ Sachsen-Anhalt - Qualifizierung für Juristinnen und Juristen auf Prüfung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten, Rechtsfachwirtin/Rechtsfachwirt

Ines Brückner
Tel.: 0391 6239130
i.brueckner@ebg.de

Zielgruppe: Akademikerinnen und Akademiker aus Drittstaaten mit juristischem Hintergrund.
Ziel: Zwischen- und Abschlussprüfung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten.
Inhalt: 1.592 Unterrichtseinheiten (UE); 232 UE zur Prüfungsvorbereitung; pro Jahr zwei Selbstlernphasen; zwei Fachpraktika; 784 UE Fachdeutsch.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH

Julius-Ebeling-Straße 6
06112 Halle (Saale)
www.ihkbiz.de

IQ Sachsen-Anhalt - Qualifizierung mit einer Brücke in den Beruf für IHK und HwO Berufe

Dr. Brigitt Koschel
Tel.: 0345 1368827
bkoschel@ihkbiz.de

Zielgruppe: Personen mit Berufsqualifikationen im Bereich IHK und HwO.
Ziel: berufsfachliche Qualifizierung bei reglementierten Berufen zur Integration in den Arbeitsmarkt;
Anpassungsqualifizierungen zur Erlangung der Gleichwertigkeit; Nachqualifizierungen zur Vorbereitung auf die Externenprüfung (§ 45 Abs. 2 BBiG,§37 HwO); Vorbereitung auf die Kenntnis- und Eignungsprüfung in reglementierten Berufen; Abschlüsse von Teilqualifizierungen.
Inhalt: Kompetenzfeststellung; individueller Bildungsplan; Erwerb beruflicher Handlungskompetenz; Prüfung/Folgeantrag.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V.

Langer Weg 65-66
39112 Magdeburg
www.caritas-magdeburg.de oder www.sachsen-anhalt.netzwerk-iq.de

IQ Sachsen-Anhalt - Qualifizierungsbegleitung für Heil- und Gesundheitsberufe

Kathi Knaofmone
Tel.: 0162 8319138
kathi.knaofmone@caritas-halberstadt.de

Zielgruppe: Zugewanderte mit Hochschulabschlüssen, Ausbildung (akademische Heilberufe und Gesundheitsfachberufe).
Ziel: Erteilung der uneingeschränkten Berufsberechtigung für Menschen mit einem ausländischen Abschluss in einem akademischen Heilberuf oder Gesundheitsfachberuf.
Inhalt: weiterbildungsbegleitende Hilfen bestehend in einem Einzelcoaching für den Antragsprozess bei der zuständigen Behörde mit individueller Unterstützung zur Finanzierung; Unterstützung bei Erfüllung der formalen Anforderungen und persönlichen Voraussetzungen bis zum fertigen Antrag und Begleitung beim persönlichen Abgabetermin; bedarfsorientierte Betreuung nach Antragsabgabe.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Landesnetzwerk Migrantenselbstorganisationen Sachsen-Anhalt e. V.

Brandenburger Straße 9
39104 Magdeburg
www.lamsa.de

IQ Sachsen-Anhalt - Qualifizierungsbegleitung für Migrantinnen und Migranten

Larissa Heitzmann
Tel.: 0391 99050545
larissa.heitzmann@lamsa.de

Zielgruppe: ausländische Zugewanderte.
Ziel: Vermittlung potenzieller Teilnehmender an IQ Netzwerkangeboten; weitere Arbeitsmarktgespräche mit einer Informationsweitergabe über die Angebote der Arbeitsverwaltungen und anderer Akteure.
Inhalt: Beratung der verantwortlichen Migrantenorganisationen; Vorträge; Austausch.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

AWO SPI Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH

Zur Saaleaue 51a
06122 Halle
www.spi-ost.de

IQ Sachsen-Anhalt - Qualifizierungsmaßnahmen zur pädagogischen Fachkraft sowie staatlich anerkannten Erzieherin und zum staatlich anerkannten Erzieher

Ralf Kircheis
Tel.: 0345 686948292
r.kircheis@spi-ost.de

Zielgruppe: Zugewanderte mit Hochschulabschlüssen der Pädagogik, Sozialen Arbeit und verwandter Gebiete sowie mit pädagogischem Fachschulabschluss.
Ziel: Arbeit als pädagogische Fachkraft; Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher.
Inhalt: pädagogische Fachkraft: vier Module 1. fachspezifische Fort- und Weiterbildung (60 Stunden), 2. Deutsch im Beruf (B2), 3. Berufspraktikum (bis maximal ein Jahr), 4. Nichtschülerprüfung; Erzieherin/Erzieher: drei Module 1. Vorbereitungskurs auf die Nichtschülerprüfung (200 Stunden), 2. Deutsch im Beruf (B2), 3. Berufspraktikum (ein Monat).

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Interkulturelle Kompetenzentwicklung der zentralen Arbeitsmarktakteure

Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e. V.

Schellingstraße 3-4
39104 Magdeburg
www.agsa.de

"IQ Sachsen-Anhalt - Servicestelle Interkulturelle Beratung und Trainings (Nord)"

Gavin Theren
Tel.: 0391 5371 271
gavin.theren@agsa.de

Zielgruppe: Führungsebene und Mitarbeitende der Arbeitsverwaltungen (Agenturen für Arbeit, Jobcenter und zugetragene kommunale Träger); Arbeitsmarktakteurinnen und -akteure (Mitarbeitende in Jobcentern und Arbeitsagenturen); Akteure der regionalen Wirtschaft, wie Kammern und Verbände; Ehrenamtliche und Hauptamtliche; Verwaltungsangestellte der Universitäten und Hochschulen und Studierende; Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt.
Ziel: Vermittlung interkultureller Kompetenz.
Inhalt: Qualifizierungen; Beratungen; Supervisionen.

Die Angebote werden in Kooperation mit dem Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e. V. durchgeführt.

Jugendwerkstatt "Frohe Zukunft" Halle-Saalekreis e. V.

Heinrich-Franck-Straße 2
06112 Halle (Saale)
www.jw-frohe-zukunft.de

"IQ Sachsen-Anhalt - Servicestelle Interkulturelle Beratung und Trainings (Süd)"

Roland Schütz
Tel.: 0345 47076124
r.schuetz@jw-frohe-zukunft.de

Zielgruppe: Führungsebene und Mitarbeitende der Arbeitsverwaltungen (Agenturen für Arbeit, Jobcenter und zugetragene kommunale Träger); Arbeitsmarktakteurinnen und -akteure (Mitarbeitende in Jobcentern und Arbeitsagenturen); Akteure der regionalen Wirtschaft, wie Kammern und Verbände; Ehrenamtliche und Hauptamtliche; Verwaltungsangestellte der Universitäten und Hochschulen sowie Studierende; Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt; Betriebe.
Ziel: Vermittlung interkultureller Kompetenz.
Inhalt: Qualifizierungen; Beratungen; Trainings.


Regionale Fachkräftenetzwerke – Einwanderung

Twitter
RSS