Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Landesnetzwerk Sachsen-Anhalt

Koordinierung

Caritasverband für das Bistum Magdeburg e.V.
Langer Weg 65-66
39112 Magdeburg
www.caritas-magdeburg.de
www.sachsen-anhalt.netzwerk-iq.de

Leitung Landesnetzwerk:
Dr. Thomas Kauer
Tel.: 0391 6053103
thomas.kauer(at)caritas-magdeburg.de 

Leitung Landesnetzwerk:
Liane Nörenberg
Tel.: 0391 6053239
liane.noerenberg(at)caritas-magdeburg.de

Projektassistenz:
Julia Hansch
Tel.: 0391 4080513
julia.hansch(at)caritas-ikz-md.de

Öffentlichkeitsarbeit:
Christian Laas
Tel.: 0391 6053249
christian.laas(at)caritas-magdeburg.de

Michael Taeger
Tel.: 0391 6053106
michael.taeger(at)caritas-magdeburg.de


Kooperationspartner in Sachsen-Anhalt


Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung

Caritasverband für das Dekanat Halberstadt

Gröperstrasse 33
38820 Halberstadt
www.caritas-ikz-md.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Nord

Kathi Knaofmone
Tel.: 0162 8319138
kathi.knaofmone@caritas-halberstadt.de

!! mobiles Beratungsangebot - nur nach Terminvereinbarung !!
Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen
Inhalt: Anerkennungsberatung in der Region Sachsen-Anhalt Nord, mobile Beratung in Halberstadt

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Caritasverband für das Dekanat Stendal

Rathenower Strasse 2a
39524 Klietz
www.caritas-ikz-md.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Nord

Uwe Oppermann
Tel.: 039327 939904
uwe.oppermann@caritas-stendal.de

!! mobiles Beratungsangebot - nur nach Terminvereinbarung !!
Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen
Inhalt: Anerkennungsberatung in der Region Sachsen-Anhalt Nord, mobile Beratung in Stendal und Halberstadt

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Caritasverband für das Bistum Magdeburg e.V. c/o Interkulturelles Beratungs- und Begegnungszentrum der Caritas

Karl-Schmidt-Straße 5c
39104 Magdeburg
www.caritas-magdeburg.de oder www.sachsen-anhalt.netzwerk-iq.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Sachsen-Anhalt Nord

Nguyen Tien Duc
Tel.: 0391 4080510
duc@caritas-ikz-md.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region Sachsen-Anhalt Nord.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

AWO SPI - Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH

Zur Saaleaue 51a
06122 Halle
www.spi-ost.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Sachsen-Anhalt Süd

Dr. Alf Zachäus
Tel.: 0345 68694815
a.zachaeus@spi-ost.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennung- und Qualifizierungsberatung in der Region Sachsen-Anhalt Süd.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

AWO - SPI - Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH - Standort Sangerhausen

Karl-Liebknecht-Straße 33
06526 Sangerhausen
www.spi-ost.de

Anerkennungs-und Qualifizierungsberatung Sachsen-Anhalt Süd - Mansfeld-Südharz

Barbara Wolf-Bajo
Tel.:
b.wolf-bajo@spi-ost.de

!! mobiles Beratungsangebot - nur nach Terminvereinbarung !!
Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennung- und Qualifizierungsberatung in der Region Sachsen-Anhalt Süd in Mansfeld-Südharz.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

AWO SPI-Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH

Schlossplatz 3
06844 Dessau-Roßlau
ww.spi-ost.de

Anerkennungs-und Qualifizierungsberatung Süd

Harold Ibanez Vaca
Tel.: 0340 21727047
h.ibanez-vaca@spi-ost.de

!! mobiles Beratungsangebot - nur nach Terminvereinbarung !!
Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennungsberatung in der Region Sachsen-Anhalt Süd.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

AWO SPI - Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH - Standort Burgenlandkreis

Promenade 19
06667 Weißenfels
www.spi-ost.de

Anerkennungs-und Qualifizierungsberatung Süd - Burgenlandkreis

Ivonne Lischke
Tel.: 0345 68694821
i.lischke@spi-ost.de

!! mobiles Beratungsangebot - nur nach Terminvereinbarung !!
Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennung- und Qualifizierungsberatung in der Region Sachsen-Anhalt Süd - in den Räumen der Agentur für Arbeit Weißenfels.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Qualifizierung im Kontext der Anerkennungsgesetzgebung

Institut für Berufspädagogik e.V.

Schellingstraße 3-4
39104 Magdeburg
www.ibp-bildung.de

Ankommen im Beruf. Anpassungsqualifizierung für akademische Heilberufe/Qualifizierung für Akademikerinnen und Akademiker.

Elke Orlowski
Tel.: 0391 5371232
info@ibp-bildung.de

Zielgruppe 1: Zugewanderte mit Hochschulabschlüssen, Ausbildung (z. B. Humanmedizinerinnen und Humanmediziner, Zahnmedizinerinnen und Zahnmediziner, Apothekerinnen und Apotheker).
Ziel 1: Integration in den Arbeitsmarkt entsprechend der Qualifikation.
Inhalt 1: Deutsch für den Beruf (B2); Selbstvermarktungsstrategien; internationale Marktkompetenz; Praktikum; Vorbereitung auf die Prüfung vor der Ärztekammer und Zahnärztekammer.

Zielgruppe 2: Zugewanderte, welche in ihrem Heimatland eine akademische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben (z.B. Ingenieurinnen und Ingenieure, Ökonominnen und Ökonomen sowie Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler).
Ziel 2: Integration in den Arbeitsmarkt entsprechend der Qualifikation.
Inhalt 2: Deutsch für den Beruf (B2); Selbstvermarktungsstrategien; internationale Marktkompetenz; Praktikum.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Deutsche Angestellten-Akademie GmbH - DAA Magdeburg

Maxim-Gorki-Straße 31-37
39108 Magdeburg
www.daa.de

Anpassungsqualifizierungen für Gesundheitsberufe

Marika Lehfeld
Tel.: 0391 81900210
marika.lehfeld@daa.de

Zielgruppe: Zugewanderte mit Hochschulabschlüssen, Ausbildung (z. B. Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Zahntechnikerinnen und Zahntechniker, Altenpflegerinnen und Altenpfleger, Krankenschwestern und Krankenpfleger, Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten).
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung eines ausländischen Abschlusses im Bereich der nicht-akademischen Heil- und Gesundheitsberufe.
Inhalt: fachspezifische Weiterbildung; Deutschkurs (Ziel: Sprachniveau zertifiziert B2); Praktikum; Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung mit Schwerpunkt Sprachförderung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Deutsche Angestellten-Akademie GmbH - DAA Magdeburg

Maxim-Gorki-Straße 31-37
39108 Magdeburg
www.daa.de

Anpassungsqualifizierungen im dualen System

Marika Lehfeld
Tel.: 0391 81900210
marika.lehfeld@daa.de

Zielgruppe: Zugewanderte mit Bildungsabschlüssen im kaufmännischen Bereich; Zugewanderte mit Bildungsabschlüssen im handwerklichen Bereich.
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung eines kaufmännischen ausländischen Abschlusses.
Inhalt: Anpassungsqualifizierungen für kaufmännische Berufe und betriebliche Praxiserprobungen; begleitende Sprachförderung bis B2+; Unterstützung der Maßnahmen mit einem virtuellen Klassenzimmer.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

AWO SPI - Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH

Zur Saaleaue 51a
06122 Halle
www.spi-ost.de

Qualifizierungsmaßnahmen für Pädagogische- und Pflegeberufe: Anpassungsqualifizierung pädagogische Fachkraft nach § 21 KiFöG Sachsen-Anhalt / Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung Gesundheits- und Krankenpflege

Ralf Kircheis
Tel.: 0345 686948292
r.kircheis@spi-ost.de

Zielgruppe 1: Zugewanderte mit Anerkennungsbescheid (mind. Teilanerkennung) über einen ausländischen Hochschulabschluss aus dem Bereich Pädagogik oder verwandten Gebieten (soziale Arbeit) oder einen Fachschulabschluss (Horterzieherin, Heilpädagoginnen und -pädagogen, Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger) sowie Sprachniveau B1.
Ziel 1: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung eines ausländischen pädagogischen Abschlusses.
Inhalt 1: fachspezifische Weiterbildung (60 h); Deutschkurs (Ziel: Sprachniveau B2); Praktikum (bis zu einem Jahr).

Zielgruppe 2: Zugewanderte aus Drittstaaten (nicht EWR) mit einem Anerkennungsbescheid (Teilanerkennung) über Gesundheits- und Krankenpfleger mit Empfehlung der Kenntnisprüfung sowie Sprachniveau B1
Ziel 2: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung eines ausländischen Abschlusses im Bereich der nicht-akademischen Heil- und Gesundheitsberufe.
Inhalt 2: fachspezifische Weiterbildung (Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin / Gesundheits- und Krankenpfleger); Deutschkurs (Ziel: Sprachniveau zertifiziert B2); Praktikum.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Europäisches Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft

Nietlebener Straße 2
06126 Halle (Saale)
www.ebg.de

Sprache im Berufsalltag für akademische Berufe

Ines Brückner
Tel.: 0391 6239130
i.brueckner@ebg.de

Zielgruppe 1: Personen mit im Ausland erworbenen akademischen Abschlüssen.
Ziel 1: Integration in den Arbeitsmarkt entsprechend der Qualifikation.
Inhalt 1: berufsbezogene Sprachkurse für Akademikerinnen und Akademiker in nicht reglementierten Berufen (Voraussetzung zur Teilnahme ist das Sprachniveau B1); die Kurse können bis C2 angeboten und zertifiziert werden.

Zielgruppe 2: Zugewanderte, welche in ihrem Heimatland eine akademische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben (z.B. Ärztinnen und Ärzte, Ingenieurinnen und Ingenieure).
Ziel 2: Integration in den Arbeitsmarkt entsprechend der Qualifikation.
Inhalt 2: berufsbezogene Sprachkurse für Akademikerinnen und Akademiker in reglementierten Berufen (Voraussetzung zur Teilnahme ist das Sprachniveau B1); die Kurse können bis C2 angeboten und zertifiziert werden.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Europäisches Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft

Nietlebener Straße 2
06126 Halle (Saale)
www.ebg.de

Sprache und Praxis für akademische Berufe

Solveig Pietzsch
Tel.: 0345 5115620
s.pietzsch@ebg.de

Zielgruppe: Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund mit einem akademischen Abschluss aus dem Ausland.
Ziel: Integration in den Arbeitsmarkt entsprechend der Qualifikation.
Inhalt: Verbesserung der beruflichen Handlungskompetenz, indem Methoden- und Sozialkompetenzen für eine Tätigkeit im erlernten Beruf mit den etablierten Methoden eines berufsbezogenen Sprachtrainings vermittelt werden; Matching mit regionalen Unternehmen.

IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH - Standort Dessau-Roßlau

Lange Gasse 3
06844 Dessau-Roßlau
oder www.ihkbiz.de

Wege zum Berufsabschluss – Beratung und Vorbereitung

Dr. Brigitt Koschel
Tel.: 0345 1368814
bkoschel@ihkbiz.de

Zielgruppe: Eingewanderte mit ausländischem Berufsabschluss und/oder Berufserfahrung.
Ziel: Vorbereitung auf den Erwerb eines Berufsabschlusses durch Externenprüfung nach S 45 BbiG.
Inhalt: Im Projekt erfolgt eine Qualifizierungsberatung mit anschließendem Fachgespräch zur Feststellung der beruflichen Fähigkeiten und Fertigkeiten und Erfassung der Voraussetzungen zum Erwerb eines Berufsabschlusses durch die Externenprüfung. Gegebenenfalls werden auch erforderliche Vorbereitungsqualifizierungen für den angestrebten Berufsabschluss durchgeführt.

IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH

Julius-Ebeling-Straße 6
06112 Halle (Saale)
www.ihkbiz.de

Wege zum Berufsabschluss: Beratung und Vorbereitung sowie Qualifizierung für die Externenprüfung für IHK- und HWO-Berufe

Mike Niebergall
Tel.: 0345 1368825
mniebergall@ihkbiz.de

Zielgruppe: Zugewanderte, welche in ihrem Heimatland eine Ausbildung abgeschlossen haben, die hier nicht oder nur teilweise anerkannt wird.
Ziel: Integration in den Arbeitsmarkt entsprechend der Qualifikation.
Inhalt: Vorbereitung auf die Externenprüfung im kaufmännischen Bereich. Im Einzelfall auch in weiteren dualen Berufen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Interkulturelle Kompetenzentwicklung und weitere Angebote

Deutsche Angestellten-Akademie GmbH - DAA Magbedurg in Halle

Merseburger Straße 237
06130 Halle
www.daa.de

First Step!

Marika Lehfeld
Tel.: 0391 81900210
marika.lehfeld@daa.de

Zielgruppe: Zugewanderte mit Berufs- oder Studienabschluss im Herkunftsland (Beratung und Orientierung der Zugewanderten zur Teilnahme am Anerkennungsverfahren).
Ziel: Integration in den Arbeitsmarkt entsprechend der Qualifikation.
Inhalt: individuelles Coaching; Potenzialanalyse; Netzwerkbildung; Hilfe bei Suche nach Betreuungsangeboten für Kinder; Erweiterung von persönlichen/sozialen Kompetenzen; Begleitung des Anerkennungsverfahrens.

Arbeit und Leben Bildungsvereinigung Sachsen-Anhalt e.V.

Stresemannstraße 18/19
39104 Magdeburg
www.arbeitundleben.info/start

IQ Faire Integration Sachsen-Anhalt

Pauline Lendrich
Tel.: 0391 6234975
info@arbeitundleben.org

Zielgruppe: Menschen mit Fluchthintergrund, die in Deutschland auf dem Arbeitsmarkt aktiv sind oder sein wollen.
Ziel: Beratung und Informierung von geflüchteten Personen zu ihren Rechten auf dem Arbeitsmarkt.
Inhalt: Beratung zu arbeits- und sozialrechtlichen Fragen in verschiedenen Sprachen.

METOP GmbH

Sandtorstraße 23
39106 Magdeburg
www.metop.de

IQ Netzwerk Leitstelle Unternehmen Sachsen-Anhalt

Marcel Förster
Tel.: 0391 5448619247
marcel.förster@metop.de

Zielgruppe: Führungsebene und Mitarbeitende kleiner und mittelständiger Unternehmen (KMU); Akteurinnen und Akteure der regionalen Wirtschaft, wie Kammern und Verbände; Studierende.
Ziel: Vermittlung interkultureller Kompetenz.
Inhalt: Sensibilisierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen.

Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.

Schellingstraße 3-4
39104 Magdeburg
www.agsa.de

Servicestelle IQ - Diskriminierungskritisches Diversity und interkulturelle Prozessbegleitung

Brigitte Lawson
Tel.: 0391 5371201
integration@agsa.de

Zielgruppe: Führungsebene und Mitarbeitende der Arbeitsverwaltungen (Agenturen für Arbeit, Jobcenter und zugetragene kommunale Träger); Arbeitsmarktakteurinnen und -akteure (Mitarbeitende in Jobcentern und Arbeitsagenturen); Akteure der regionalen Wirtschaft, wie Kammern und Verbände; Ehrenamtliche und Hauptamtliche; Verwaltungsangestellte der Universitäten und Hochschulen und Studierende; Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt.
Ziel: Vermittlung interkultureller Kompetenz.
Inhalt: Qualifizierungen; Beratungen; Supervisionen.

Die Angebote werden in Kooperation mit dem Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e.V. durchgeführt.

Jugendwerkstatt "Frohe Zukunft" Halle-Saalekreis e.V.

Heinrich-Franck-Straße 2
06112 Halle (Saale)
www.jw-frohe-zukunft.de

Servicestelle IQ Interkulturelle Beratung und Trainings

Anett Zehnpfund
Tel.: 0345 47076120
anett.zehnpfund@jw-frohe-zukunft.de

Zielgruppe: Führungsebene und Mitarbeitende der Arbeitsverwaltungen (Agenturen für Arbeit, Jobcenter und zugetragene kommunale Träger); Arbeitsmarktakteurinnen und -akteure (Mitarbeitende in Jobcentern und Arbeitsagenturen); Akteure der regionalen Wirtschaft, wie Kammern und Verbände; Ehrenamtliche und Hauptamtliche; Verwaltungsangestellte der Universitäten und Hochschulen und Studierende; Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt.
Ziel: Vermittlung interkultureller Kompetenz.
Inhalt: Qualifizierungen; Beratungen; Trainings.

Twitter
RSS