Landesnetzwerk Saarland

Koordinierung

FITT gGmbH
Forschungs- und Transferstelle GIM
Saaruferstraße 16
66117 Saarbrücken
netzwerk-iq.saarland 

Maike Schug
Tel.: 0681 5867 963
schug@gim-htw.de

Leitung Landesnetzwerk:
Wolfgang Vogt
Tel.: 0681 5867490
vogt@gim-htw.de

Öffentlichkeitsarbeit:
Stephanie Morsch
Tel.: 0681 5867849
morsch@gim-htw.de

Öffentlichkeitsarbeit:
Nina Zimmer
Tel.: 0681 586799025
zimmer@gim-htw.de

Projektmitarbeiterin:
Caren Kremser
Tel.: 0681 5867802
kremser@gim-htw.de

Projektmitarbeiterin:
Sandra Bohrmann
Tel.: 0681 5867175
bohrmann@gim-htw.de

Die Landeskoordination wird sowohl durch den ESF als auch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.


Kooperationspartner im Saarland


Anerkennungsberatung

Arbeitskammer des Saarlandes

Fritz-Dobisch-Straße 6-8
66111 Saarbrücken
www.arbeitskammer.de

Faire Integration Saarland

Egbert Ulrich
Tel.: 0681 4005310
egbert.ulrich@arbeitskammer.de

Zielgruppe: Menschen mit Fluchthintergrund, die in Deutschland auf dem Arbeitsmarkt aktiv sind oder sein wollen.
Ziel: Beratung und Informierung von geflüchteten Personen zu ihren Rechten auf dem Arbeitsmarkt.
Inhalt: Beratung zu arbeits- und sozialrechtlichen Fragen in verschiedenen Sprachen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

AWO - Landesverband Saarland e. V. - Standort Saarbrücken

Viktoriastraße 14
66111 Saarbrücken
www.awo-saarland.de

IQ Anerkennungsberatung

Christine Ciuca
Tel.: 0151 51154430
christine.ciuca@lvsaarland.awo.org

Zielgruppe: Migrantinnen und Migranten, Personen mit im Ausland erworbener Qualifikation
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennungsberatung für Migrantinnen und Migranten und Personen mit im Ausland erworbener Qualifikation.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Rumänisch, Ungarisch. Bei Bedarf ziehen wir gerne Sprachmittlerinnen und Sprachmittler anderer Sprachen hinzu.
Wir sind zuständig für: Saarland.
Wir beraten Sie gerne auch an folgenden Orten: Jobcenter Homburg (weitere JC im Saarland geplant), Beratung bei Integrationskursträgern vor Ort (nach Terminvereinbarung).

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

saaris - saarland.innovation&standort e. V.

Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
www.saaris.de

IQ Servicestelle Anerkennung

Christoph Klos
Tel.: 0681 9520457
christoph.klos@saaris.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen - unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen (standortbezogene wie mobile Anerkennungsberatung).
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung; Vernetzung der am Anerkennungsprozess Beteiligten; Einführung von Qualitätsstandards zur Qualitätssicherung.

Sprachen: Dänisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Georgisch, Rumänisch.
Wir sind zuständig für: Saarland.
Wir beraten Sie gerne auch an folgenden Orten: St. Wendel, Merzig, Wadern, Neunkirchen, Homburg, St. Ingbert.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext des Anerkennungsgesetzes

Volkshochschule der Stadt Saarlouis

Kaiser-Friedrich-Ring 26
66740 Saarlouis
www.vhs-saarlouis.de

Integriertes Fach- und Sprachlernen für Erzieher*innen

Alexandra Lazar
Tel.: 06831 69890 32
alexandra.lazar@saarlouis.de

Zielgruppe: Personen mit einer ausländischen Qualifikation und dem deutschen Referenzberuf Staatlich anerkannte*r Erzieher*in, Kinderpfleger*in oder Kindheitspädagoge*in und Sprachniveau B1
Ziel (für Zielgruppe): Die fachsprachliche Qualifizierung soll die Teilnehmer*innen sicherer auftreten und handeln lassen.
Inhalt: Die fachsprachliche Qualifizierung unterstützt die Fachschulen bei der Vermittlung von Inhalten, vermittelt Sprache für den Einsatz in die Praxis und bereitet auf das Kolloquium vor, das es am Ende der Ausgleichsmaßnahme zu absolvieren gilt. Themen sind u. a.: Mit Kindern und Eltern kommunizieren, Dokumentationen schreiben, Konflikte bewältigen, interkulturelles Training.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

CJD Homburg/Saar gGmbH

Einöder Straße 80
66424 Homburg

IQ Anpassungsqualifizierung für duale Berufe

Sarah Stark
Tel.: 06841 691242
sarah.stark@cjd.de

Zielgruppe: Personen mit ausländischen Abschlüssen und (Teil-)Anerkennungen in den dualen Berufen.
Ziel: Ausgleich der wesentlichen Unterschiede und Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung eines ausländischen Abschlusses in dualen Ausbildungsberufen.
Inhalt: Betriebsphase mit kooperierenden Betrieben; Theoriephase beim Träger oder an Berufsfachschulen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

SHG Bildung gGmbH

Konrad-Zuse-Straße 3a
66115 Saarbrücken
www.bildung.shg-kliniken.de

IQ Anpassungsqualifizierung für Pflegekräfte mit im Ausland erworbener Qualifikation

Sabrina Flaus
Tel.: 0681 8700972
s.flaus@bildung.shg-kliniken.de

Zielgruppe: Personen mit im Ausland erworbener Qualifikation im Pflegebereich.
Ziel: Ausgleich der wesentlichen Unterschiede.
Inhalt: Durchführung individueller Anpassungsqualifizierungen im Rahmen des Anerkennungsverfahrens.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

saaris - saarland.innovation&standort e. V.

Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
www.saaris.de

IQ Qualifizierungsbegleitung für duale Berufe

Tina Søe
Tel.: 0681 9520439
tina.soe@saaris.de

Zielgruppe: Personen mit ausländischen Abschlüssen und (Teil-)Anerkennungen in den dualen Berufen.
Ziel: Ausgleich der wesentlichen Unterschiede und Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung eines ausländischen Abschlusses in dualen Ausbildungsberufen.
Inhalt: Beratung, Organisation, Lern- und Sprachbegleitung für individuelle Anpassungsqualifizierungen im Bereich dualer Berufe.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

ELFE e. V.

Schroten 1A
66121 Saarbrücken
www.elfe-ev.de

IQ Qualifizierungszentrum Ankommen im Beruf (AnBe)

Yuliya Rybalko
Tel.: 0681 9656245
anbelfe@gmail.com

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus, vor allem Menschen mit russischem und ukrainischem Migrationshintergrund.
Ziel: Zielgruppe durchläuft den Anerkennungsprozess mit einer Antragstellung zur Gleichwertigkeitsprüfung und Qualifizierungen zur Erreichung der vollen Gleichwertigkeit.
Inhalt: Qualifizierungsbegleitung mit dem Ziel der Gleichwertigkeit, lebensweltorientiert und in Erstsprache.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Volkshochschule der Stadt Saarlouis

Kaiser-Friedrich-Ring 26
66740 Saarlouis
www.vhs-saarlouis.de

IQ Vorbereitungskurs zur Kenntnisprüfung für Pharmazie

Andreas Obster
Tel.: 06831 6989037
Andreas.Obster@saarlouis.de

Zielgruppe: Personen mit einem Hochschulabschluss im Bereich Pharmazie.
Ziel: Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung und somit auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt.
Inhalt: Vorbereitungskurs zur Vermittlung von fachspezifisch theoretischem und sprachlichem Wissen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Interkulturelle Kompetenzentwicklung der zentralen Arbeitsmarktakteure

Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Saarland e. V.

Wilhelm-Heinrich-Straße 7-9
66117 Saarbrücken
www.lv-saarland.drk.de

Begleitung Diversity Prozesse im Gesundheits-, Sozial- und Erziehungswesen

Rabea Pallien
Tel.: 0681 9764254
pallienr@lv-saarland.drk.de

Zielgruppe: Unternehmen im Erziehungs-/Sozial-/Gesundheits- und Pflegewesen.
Ziel: interkulturelle Öffnung und Kompetenzentwicklung zur Fachkräftegewinnung und -sicherung in diesen Arbeitsfeldern.
Inhalt: Sensibilisierung der Betriebe; Fortbildungsangebote; Durchführung von Informationsveranstaltungen.

FITT gGmbH - Forschungs- und Transferstelle G.I.M.

Saaruferstraße 16
66117 Saarbrücken
www.netzwerk-iq.saarland

IQ Arbeitsstelle Antidiskriminierung, Gründung und Deutsch

Wolfgang Vogt
Tel.: 0681 5867490
vogt@gim-htw.de

Zielgruppe: Mitarbeitende von Kommunen und der Arbeitsverwaltung; kleine und mittelständische Unternehmen; Migrantenökonomie; Sprachdozierende.
Ziel: interkulturelle Öffnungsprozesse; Diversity Management; Trainings sowie Veranstaltungsformate zur Diversity, Gründung, berufsbezogenes Deutsch, Anerkennungs- und Willkommenskultur.
Inhalt: Fortbildungskonzepte für interkulturelle Konzepte; Fortbildungen für Arbeitsmarktakteurinnen und -akteure; Fortbildungen für Sprachdozierende; Prozess- und Organisationsbegleitung; Durchführung von Fachveranstaltungen; Vernetzung relevanter Akteurinnen und Akteure.


Regionale Fachkräftenetzwerke – Einwanderung

Agentur für Arbeit Saarland

Hafenstraße 18
66111 Saarbrücken
www.arbeitsagentur.de

Fachkräfteeinwanderung Saar (FE Saar)

Lisa-Cathérine Speicher
Tel.: 0681 944 2005
lisa-catherine.speicher@arbeitsagentur.de

Zielgruppe: KMU sowie weitere Arbeitsmarktakteure im Bereich Fachkräfteeinwanderung.
Ziel (für Zielgruppe): Beratung und Prozessbegleitung der Arbeitgeber im Rahmen der Fachkräftezuwanderung, Aufbau eines regionalen Netzwerks zur Fachkräftegewinnung und -sicherung, Unterstützung Arbeitgeber beim Integrationsmanagement.
Inhalt: Entwicklung und Begleitung eines regionalen Fachkräftenetzwerkes, Informationen und Beratung von Unternehmen zu allen Aspekten rund um das FEG, Zusammenarbeit mit ZSBA, Verweisberatung Integrations- und Diversity Management.

FITT gGmbH - Forschungs- und Transferstelle G.I.M.

Saaruferstraße 16
66117 Saarbrücken
www.netzwerk-iq.saarland

IQ Support für FE Saar

Silke Kunkel
Tel.: 0681 5867 99064
kunkel@gim-htw.de

Zielgruppe: Teilprojekt Fachkräfteeinwanderung Saar (FE Saar)
Ziel (für Zielgruppe): Support für das o. g. Teilprojekt
Inhalt: Dieses bei der Koordination des Landesnetzwerk Saarland angesiedelte Teilprojekt unterstützt das Teilprojekt Fachkräfteeinwanderung Saar (FE Saar) in allen projektspezifischen administrativen und organisatorischen Aufgaben, und zwar in den Bereichen finanztechnische Abwicklung, Monitoring, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement.

Kreisstadt Merzig

Brauerstraße 5
66663 Merzig
www.merzig.de

IQ vor Ort Merzig

Raphaela Recktenwald
Tel.: 06861 85384
r.recktenwald@merzig.de

Zielgruppe: kleine und mittlere Unternehmen im Raum Merzig; Stadt Merzig als Arbeitgeberin; Fachkräfte mit Migrationshintergrund.
Ziel: Umsetzung von Prozessen des Willkommens und Willbleibens auf lokaler Ebene.
Inhalt: Ansprache und Bedarfsermittlung zur Fachkräftegewinnung und -sicherung bei den KMU in der Kreisstadt Merzig; Begleitung von Prozessen der Fachkräftegewinnung und -sicherung auf Basis der erhobenen Bedarfe; interkulturelle Öffnung der Verwaltung und der städtischen Betriebe als Arbeitgebende; Umsetzung der Lotsenstelle "Migration und Arbeitswelt" aus der Bertelsmann-Prozessbegleitung.