Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Landesnetzwerk Nordrhein-Westfalen

Koordinierung

Westdeutscher Handwerkskammertag
Volmerswerther Straße 79
40221 Düsseldorf
iq-netzwerk-nrw.de  

Leitung Landesnetzwerk:
Rolf Göbels
Tel.: 0211 3007760
rolf.goebels@iq-netzwerk-nrw.de

Projektmitarbeiterin:
Beate Mertens
Tel.: 0211 3007723
beate.mertens@iq-netzwerk-nrw.de

Projektmitarbeiterin:
Esther Keiser
Tel.: 0211 3007713
esther.keiser@iq-netzwerk-nrw.de

Öffentlichkeitsarbeit:
Peter Luttke
Tel.: 0211 3007759
peter.luttke@iq-netzwerk-nrw.de

Qualitätssicherung:
Angela Friesen
Tel.: 0211 3007719
angela.friesen@iq-netzwerk-nrw.de

Finanzen:
Sandra Pieper
Tel.: 0221 3007706
sandra.pieper@iq-netzwerk-nrw.de

Finanzen:
Waltraud Moritz
Tel.: 0211 3007705
waltraud.moritz@iq-netzwerk-nrw.de


Kooperationspartner in Nordrhein-Westfalen


Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung

Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld

Campus Handwerk 1
33613 Bielefeld
www.handwerk-owl.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle Bielefeld

Gabriele Braun
Tel.: 0521 5608515
gabriele.braun@hwk-owl.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen - unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

BildungsForum Lernwelten

Im Krausfeld 30a
53111 Bonn
www.bf-bonn.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle Bonn / Rhein-Sieg-Kreis

Annette Döhner
Tel.: 0228 9695999
doehner@bf-bonn.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen - unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Netzwerk Lippe gGmbH

Braunenbrucher Weg 18
32758 Detmold
www.netzwerk-lippe.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle Detmold

Dr. Wolfgang Sieber
Tel.: 05231 640380
w.sieber@netzwerk-lippe.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen - unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region.
Verfahren zur Kompetenzfeststellung: Anerkennungskombi.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Download PDF

Gemeinnützige Gesellschaft für Beschäftigungsförderung mbH (GfB) - Anerkennungsberatung

Düsseldorfer Straße 50
47051 Duisburg
www.gfb-duisburg.de/anerkennung-auslaendischer-absch.html

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle Duisburg

Joachim Pfennig
Tel.: 0203 348396230
jpfennig@gfb-duisburg.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen - unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zu Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

MOZAIK gemeinnützige Gesellschaft für interkulturelle Bildungs- und Beratungsangebote mbH

Herforder Straße 46
33602 Bielefeld
www.mozaik.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle MOZAIK in Bielefeld - Mehrsprachige Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in Bielefeld

Cemalettin Özer
Tel.: 0521 3297090
oezer@mozaik.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen - unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Gemeinnützige Gesellschaft für Beschäftigungsförderung (GfB)

Warbruckstraße 89
47169 Duisburg
www.gfb-duisburg.de

IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Geflüchtete in den Integration Points der BA

Frank Smejkal
Tel.: 0203 348396210
fsmejkal@gfb-duisburg.de

Zielgruppe: Geflüchtete mit im Ausland erworbenen Qualifikationen.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region.

Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld

Campus Handwerk 1
33613 Bielefeld
www.handwerk-owl.de

IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Geflüchtete in den Integration Points der BA

Gabriele Braun
Tel.: 0521 5608515
gabriele.braun@hwk-owl.de

Zielgruppe: Geflüchtete mit im Ausland erworbenen Qualifikationen.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region.

Netzwerk Lippe gGmbH

Braunenbrucher Weg 18
32758 Detmold
www.netzwerk-lippe.de

IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Geflüchtete in den Integration Points der BA

Dr. Wolfgang Sieber
Tel.: 05231 640380
w.sieber@netzwerk-lippe.de

Zielgruppe: Geflüchtete mit im Ausland erworbenen Qualifikationen.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region.

MOZAIK gemeinnützige Gesellschaft für interkulturelle Bildungs- und Beratungsangebote mbH

Herforder Straße 46
33602 Bielefeld
www.mozaik.de

IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Geflüchtete in den Integration Points Herford/Minden

Cemalettin Özer
Tel.: 0521 3297090
oezer@mozaik.de

Zielgruppe: Geflüchtete mit im Ausland erworbenen Qualifikationen.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region.

LerNet Bonn/Rhein-Sieg e. V.

Rathausstraße 3
53225 Bonn
www.lernet.de

IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle Bonn / Rhein-Sieg-Kreis

Giesa Seidel
Tel.: 0228 97638983
seidel@lernet.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen - unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

LerNet Bonn/Rhein-Sieg e. V.

Rathausstraße 3
53225 Bonn
www.lernet.de

IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle für Geflüchtete in den Integration Points der BA

Giesa Seidel
Tel.: 0228 97638983
seidel@lernet.de

Zielgruppe: Geflüchtete mit im Ausland erworbenen Qualifikationen.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region.

SBH West GmbH

Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn
www.sbh-west.de

IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle Paderborn

Martin Hohaus
Tel.: 05251 700297
martin.hohaus@sbh-west.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen - unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Netzwerk Lippe gGmbH

Braunenbrucher Weg 18
32758 Detmold
www.netzwerk-lippe.de

IQ AnerkennungsKombi - für Teilnehmende im Kontext der Qualifizierung und Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Dr. Wolfgang Sieber
Tel.: 05231 640380
w.sieber@netzwerk-lippe.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen - unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Unterstützung des Prozesses der Anerkennungsberatung.
Inhalt: Kompetenzfeststellung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Westdeutscher Handwerkskammertag e. V.

Volmerswerther Straße 79
40221 Düsseldorf
www.iq-netzwerk-nrw.de

Mobile Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung

Team Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung
Tel.: 0211 3007704
anerkennungsberatung@iq-netzwerk-nrw.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen - unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifizierungen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Beratungstage vor Ort; Schulungen zum Thema Anerkennung und Qualifizierung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren; Unterstützung von Beratungseinrichtungen und Ratsuchenden per Telefon und E-Mail; Teilnahme an Veranstaltungen und Messen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

MOZAIK gemeinnützige Gesellschaft für interkulturelle Bildungs- und Beratungsangebote mbH

Herforder Straße 46
33602 Bielefeld
www.mozaik.de

Niederschwellige Begleitung zur IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung durch Ehrenamtliche aus den Migrantencommunities in NRW

Cemalettin Özer
Tel.: 0521 3297090
oezer@mozaik.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen.
Ziel: IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung bekannter machen.
Inhalt: Beratung, Begleitung und Koordination von zweisprachigen ehrenamtlichen Beraterinnen und Beratern aus Migrantenorganisationen bzw. -communities.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Qualifizierung im Kontext der Anerkennungsgesetzgebung

Handwerkskammer zu Köln

Heumarkt 12
50667 Köln
www.hwk-koeln.de

Anpassungs- und Nachqualifizierung in den Berufen des dualen Systems

Marek Nowak
Tel.: 0221 2022727
nowak@hwk-koeln.de

Zielgruppe: Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen im Bereich der Handwerksberufe.
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Gleichwertigkeit.
Inhalt: Identifizierung und Etablierung von Anpassungs- und Nachqualifizierungen, um einen Ausgleich festgestellter wesentlicher Unterschiede und, in enger Kooperation mit Betrieben und zuständigen Stellen, die damit erfolgende vollständige Gleichwertigkeit der Berufsabschlüsse herzustellen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Westdeutscher Handwerkskammertag e. V.

Volmerswerther Straße 79
40221 Düsseldorf
www.iq-netzwerk-nrw.de

Anpassungs- und Nachqualifizierung in den Berufen des dualen Systems

Peter Dohmen
Tel.: 0211 3007707
peter.dohmen@iq-netzwerk-nrw.de

Zielgruppe: Teilprojekte "Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich des dualen Systems" und Personen mit ausländischen Qualifikationen in den IHK- und HWK-Berufen.
Ziel: Fachliche Begleitung und Unterstützung der Teilprojekte "Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich des dualen Systems und der Externenprüfung".
Inhalt: Aufbereitung zentraler Projektfortschritte und -ergebnisse für den Transfer; Öffentlichkeitsarbeit; Förderung für die Individualbedarfe.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Louise von Marillac-Schule

Simon-Meister-Straße 46-50
50733 Köln
www.krankenpflegeschule-koeln.de

Anpassungslehrgang Gesundheits- und Krankenpflege

Beate Eschbach
Tel.: 0221 91246817
b.eschbach@lvmschule.de

Zielgruppe: ausländische Fachkräfte mit einem Arbeitsvisum für den Bereich nicht akademisch reglementierte Gesundheitsfach- und assistenzberufe; Geflüchtete bzw. anerkannte Asylbewerbende mit Bleiberecht, die eine im Heimatland erworbene Fachausbildung nachweisen können.
Ziel: Anerkennung des im Ausland erworbenen Berufsabschlusses in den nichtakademischen reglementierten Gesundheitsfach- und assistenzberufen.
Inhalt: Durchführung des Anpassungslehrgangs am Standort Köln; die Auflagen für den praktischen Teil sind individuell und können an den Praxiseinrichtungen der Akademie für Gesundheitsberufe abgeleistet werden; 15 Module bzw. Moduleinheiten zu je 24 Stunden über einen Zeitraum von sieben Monaten begleitet durch fachbezogenen integrierten Sprachunterricht. Insgesamt werden 360 Lehrgangsstunden und 72 Stunden integrierter Sprachunterricht erteilt. Der Lehrgang wird mit einer Prüfung in Form eines Abschlussgespräches abgeschlossen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Akademie für Gesundheitsberufe gGmbH

Vogelsangstraße 106
42109 Wuppertal
www.afg-nrw.de

Anpassungslehrgang Gesundheits- und Krankenpflege

Michael Berchtold
Tel.: 0202 2993723
michael.berchtold@cellitinnen.de

Zielgruppe: ausländische Fachkräfte mit einem Arbeitsvisum für den Bereich nicht akademisch reglementierte Gesundheitsfach- und assistenzberufe; Geflüchtete bzw. anerkannte Asylbewerbende mit Bleiberecht, die eine im Heimatland erworbene Fachausbildung nachweisen können.
Ziel: Anerkennung des im Ausland erworbenen Berufsabschlusses in den nichtakademischen reglementierten Gesundheitsfach- und assistenzberufen.
Inhalt: Durchführung des Anpassungslehrgangs am Standort Wuppertal; die Auflagen für den praktischen Teil sind individuell und können an den Praxiseinrichtungen der Akademie für Gesundheitsberufe abgeleistet werden; 15 Module bzw. Moduleinheiten zu je 24 Stunden über einen Zeitraum von sieben Monaten begleitet durch fachbezogenen integrierten Sprachunterricht. Insgesamt werden 360 Lehrgangsstunden und 72 Stunden integrierter Sprachunterricht erteilt. Der Lehrgang wird mit einer Prüfung in Form eines Abschlussgespräches abgeschlossen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

mibeg-Institut Medizin

Sachsenring 37-39
50677 Köln
www.mibeg.de

IQuaMed - Integration durch Qualifizierung und Anerkennung in medizinischen Arbeitsfeldern

Dipl. Päd. Barbara Rosenthal
Tel.: 0221 33604610
medizin@mibeg.de

Zielgruppe: Personen mit ausländischen Abschlüssen im Gesundheitswesen.
Ziel: Berufszulassung in Gesundheitsberufen.
Inhalt: Vorbereitung auf fachsprachliche und fachliche Prüfungen im Bereich der reglementierten Gesundheitsberufe insb. für zugewanderte Ärztinnen/Ärzte und Krankenpflegerinnen/Krankenpfleger.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Institut für Ausbildung und Studienangelegenheiten, Albert Schweitzer-Campus 1, Gebäude A 6
48149 Münster
www.uni-muenster.de

KOMED-Q: Kompetenzbasierte medizinische Qualifizierung

Anna-Lena Thies
Tel.: 0251 8353111
anna-lena.thies@uni-muenster.de

Zielgruppe: Ärztinnen und Ärzte mit Migrationshintergrund mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen.
Ziel: Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung mit dem Ziel der Erteilung der Approbation.
Inhalt: zehnwöchiger Vorbereitungskurs zur Kenntnisprüfung mit 160 Präsensunterrichtseinheiten und 160 Einheiten des Selbststudiums; symptombasierte (Leitsympthome) Erarbeitung der prüfungsrelevanten Kompetenzen und des erforderlichen Fachwortschatzes; Fokus liegt zusätzlich auf der Arzt-Patienten-Kommunikation sowie auf dem zielgerichteten, reflexiven Coaching der Teilnehmenden; Hospitation der Teilnehmenden in Krankenhäusern – vorzugsweise in ländlichen Gebieten – während der einzelnen Kursabschnitte.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Canisius Campus Dortmund gGmbH - Katholische Akademie für Gesundheitsberufe

Sonnenstraße 171
44137 Dortmund
www.cansiuscampus.de

Modularisierte Anpassungsqualifizierung für zugewanderte Pflegekräfte

Myrese Larkamp
Tel.: 0231 31778341
myrese.larkamp@canisiuscampus.de

Zielgruppe: Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen im Bereich der nichtakademischen Heilberufe.
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Gleichwertigkeit.
Inhalt: Durchführung und Vermittlung individueller Anpassungslehrgänge im Bereich der nichtakademischen Heilberufe zur Erlangung der vollständigen Gleichwertigkeit.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein GmbH

Hubertusstraße 100
41239 Mönchengladbach
www.sgn-mg.de

Modularisierte Anpassungsqualifizierung für zugewanderte Pflegekräfte

Sabine Mansmann
Tel.: 02166 3942959
sabine.mansmann@sgn-mg.de

Zielgruppe: Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen im Bereich der nichtakademischen Heilberufe.
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Gleichwertigkeit.
Inhalt: Durchführung individueller Anpassungslehrgänge im Bereich der nichtakademischen Heilberufe zur Erlangung der vollständigen Gleichwertigkeit.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Hochschule Niederrhein - Institut SO.CON

Richard-Wagner-Straße 101
41065 Mönchengladbach
www.hs-niederrhein.de

OnTOP – Studienprogramm für zugewanderte Akademikerinnen und Akademiker in NRW „OnTOP/HN”

Flavia Nebauer
Tel.: 02161 1865708
flavia.nebauer@hs-niederrhein.de

Zielgruppe: zugewanderte Akademikerinnen und Akademiker mit einem nicht konkurrenzfähigen Hochschulabschluss im nicht-reglementierten Bereich.
Ziel: Verbesserung des Zugangs zu qualifikationsadäquatem akademischen Arbeitsmarkt.
Inhalt: fachwissenschaftliche, sprachliche und überfachlich-methodische Qualifizierungen, die auf jede teilnehmende Person individuell zugeschnitten sind.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Otto Benecke Stiftung e. V.

Kennedyallee 105
53175 Bonn
www.obs-ev.de

OnTOP – Studienprogramm für zugewanderte Akademikerinnen und Akademiker in NRW „OnTOP/OBS”

Christa Zuleger
Tel.: 0228 8163217
christa.zuleger@obs-ev.de

Zielgruppe: zugewanderte Akademikerinnen und Akademiker mit einem nicht konkurrenzfähigen Hochschulabschluss im nicht-reglementierten Bereich.
Ziel: Verbesserung des Zugangs zu qualifikationsadäquatem akademischen Arbeitsmarkt.
Inhalt: individuelles Coaching und Mentoring.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Universität Duisburg-Essen, Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf (ABZ)

Geibelstraße 41, SGU 121
47057 Duisburg
www.uni-due.de/ontop

OnTOP – Studienprogramm für zugewanderte Akademikerinnen und Akademiker in NRW „OnTOP/UDE”

Wojciech Cichon
Tel.: 0203 3795087
wojciech.cichon@uni-due.de

Zielgruppe: zugewanderte Akademikerinnen und Akademiker mit einem nicht konkurrenzfähigen Hochschulabschluss im nicht-reglementierten Bereich.
Ziel: Verbesserung des Zugangs zu qualifikationsadäquatem akademischen Arbeitsmarkt.
Inhalt: fachwissenschaftliche, sprachliche und überfachlich-methodische Qualifizierungen, die auf jede teilnehmende Person individuell zugeschnitten sind.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

AWO Kreisverband Bielefeld e. V.

Mercatorstraße 10
33602 Bielefeld
www.awo-bielefeld.de

Sprachliche Qualifizierung für Pädagoginnen und Pädagogen

Sabine Stallbaum
Tel.: 0521 32928815
s.stallbaum@awo-bielefeld.de

Zielgruppe: Das Angebot richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen aus unterschiedlichen Bereichen, die eine berufliche Vorerfahrung aus ihrem Herkunftsland mitbringen.
Ziel: Kern dieses Angebotes ist eine qualifikationsgerechte Deutschsprachförderung mit dem Ziel anzubieten, die Personen in ein adäquates Beschäftigungsverhältnis oder in eine weiterführende fachliche Qualifizierung zu vermitteln.
Inhalt: Kooperationen aufbauen, Beratung und Information, Entwicklung eines Curriculums „Deutsch für Pädagogische Fachkräfte“ sowie die Durchführung einer sprachlichen Qualifizierung im Kursformat für pädagogische Berufe. Auswertung der Konzeption und der Projektergebnisse.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Freiburg International Academy gGmbH

Günterstalstraße 17
79102 Freiburg
www.fia.academy

Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung für Zahnärztinnen und Zahnärzte

Dr. Reiner Mühlsiegl
Tel.: 0761 45891142
muehlsiegl@fia.academy

Zielgruppe: Internationale Zahnärzte, die in NRW als Zahnärzte arbeiten wollen und die Anerkennung ihrer ausländischen Ausbildung sowie die Approbation beantragen.
Ziel: Förderung der Integration ausländischer Zahnärztinnen und Zahnärzte im deutschen Gesundheitswesen.
Inhalt: Kurse für Deutsch allgemein von A1 bis B2, Fachsprache Zahnmedizin sowie die Vorbereitungskurse mit Theorie- und Praxisstellen; Ermöglichung einer nachrangigen Finanzierungsmöglichkeit für Zahnärzte aus Drittstaaten, die nicht über Arbeitsagenturen oder Jobcenter finanziert werden können; Prüfung der erworbenen Fachkenntnisse der Teilnehmenden begleitend im E-Learning-Portal; Simulation mündlicher und praktischer Prüfungen zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Interkulturelle Kompetenzentwicklung und weitere Angebote

CHANCENGLEICH in Europa e. V.

Hörder Bahnhofstraße 6
44263 Dortmund
www.ch-e.eu

Act now! – Entrepreneurship Training für Flüchtlinge und Asylsuchende

Ingibjörg Petursdottir
Tel.: 0231 28676640
info@ch-e.eu

Zielgruppe: geflüchtete Menschen mit unternehmerischem Potenzial.
Ziel: berufliche Selbstständigkeit.
Inhalt: Training und individuelles Coaching zur Vorbereitung auf berufliche Selbständigkeit.

DGB Bildungswerk BUND e. V.

Hans-Böckler-Straße 39
40476 Düsseldorf
www.dgb-bildungswerk-nrw.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Geflüchtete in den Integration Points der BA - Projektleitung

Daniel Weber
Tel.: 0211 4301197
daniel.weber@dgb-bildungswerk.de

Zielgruppe: Beraterinnen und Berater von Geflüchteten in den Integration Points der Bundesagentur für Arbeit.
Ziel: Bekanntmachung der IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung und professionelle Unterstützung der Beraterinnen und Berater.
Inhalte: Beratung; Coaching; Supervision.

Netzwerk Lippe gGmbH

Braunenbrucher Weg 18
32758 Detmold
www.netzwerk-lippe.de

Begleitung von hochqualifizierten Geflüchteten (High Potentials) in ausbildungsadäquate Beschäftigung im 1. Arbeitsmarkt

Dr. Wolfgang Sieber
Tel.: 05231 640380
w.sieber@netzwerk-lippe.de

Zielgruppe: Beratende in Jobcentern, Agenturen für Arbeit und Kommunen.
Ziel: Einsatz des Instruments IQ Anerkennungskombi im Anerkennungsprozess.
Inhalt: viertägige Schulungen, in denen eine interkulturelle Einheit sowie die Toolbox des Verfahrens IQ Anerkennungskombi kombiniert werden, mit angeschlossenem eintägigem Praxisworkshop.

Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e. V.

Auf’m Tetelberg 7
40221 Düsseldorf
www.lgh.de

Berufsfeldbezogene Qualifizierung von Flüchtlingen und Asylbewerbern in überbetrieblichen Bildungsstätten und staatl. Fachschulen

Fabienne Braukmann
Tel.: 0211 30108382
braukmann@lgh.de

Zielgruppe: geflüchtete Menschen.
Ziel: Integration in den Arbeitsmarkt durch Erwerb von Teilqualifikationen.
Inhalt: Kompetenzfeststellungen und Teilqualifizierung in Handwerk und Pflege mit dem Ziel, Anschluss an die etablierten Aus- und Weiterbildungssysteme zu schaffen.

(AWO) Kreisverband Bielefeld e. V.

August-Bebel-Straße 68a
33602 Bielefeld
www.awo-bielefeld.de

Integriertes Fach- und Sprachlernen und individuelle berufsbezogene Deutschförderung

Sabine Stallbaum
Tel.: 0521 32928815
s.stallbaum@awo-bielefeld.de

Zielgruppe: Qualifizierungsanbietende; Betriebe; Multiplikatorinnen und Multiplikatoren.
Ziel: Qualitätssicherung/Optimierung der Angebote zum integrierten Fach- und Sprachlernen und zur individuellen berufsbezogenen Deutschförderung.
Inhalt: fachliche Beratung und Begleitung von Qualifizierungsprojekten; Durchführung von Transferveranstaltungen; Vorbereitung und Durchführung von landesweiten Veranstaltungen; fachliche Begleitung und Koordination der Fortbildungsreihen "Sprachcoaches in NRW"; fachliche Begleitung des Fördermoduls "Sprachcoaching" als Angebot für Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für BBE- und IQ-Stellen sowie Betriebe.

Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung (G.I.B.) mbH

Im Blankenfeld 4
46238 Bottrop
www.gib.nrw.de

Interkulturelle Kompetenzentwicklung und interkulturelle Öffnung in Jobcentern in NRW

Lars Czommer
Tel.: 02041 767254
l.czommer@gib.nrw.de

Zielgruppe: Mitarbeitende in Jobcentern.
Ziel: interkulturelle Öffnung von Jobcentern in NRW.
Inhalt: Aufbau eines landesweiten Trainerteams; landesweite Schulungsangebote für Jobcenter-Mitarbeitende, Inhouse-Schulungen für Jobcenter; Begleitung von Prozessen IKÖ in ausgewählten Jobcenter.

IQ Consult gGmbH

Hans-Böckler-Straße 39
40476 Düsseldorf
www.iq-consult.de

IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Geflüchtete in den Integration Points der BA

Gülsah Tunali
Tel.: 0211 4301187
g.tunali@iq-consult.de

Zielgruppen: Beratende in den Integration Points der BA und Geflüchtete mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen.
Ziele: Unterstützung der Integration Points in NRW sowie Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalte: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung.

DGB Bildungswerk BUND e. V.

Hans-Böckler-Straße 39
40476 Düsseldorf
www.dgb-bildungswerk-nrw.de

IQ Faire Integration Nordrhein-Westfalen

Daniel Weber
Tel.: 0211 4301197
daniel.weber@dgb-bildungswerk.de

Zielgruppe: Menschen mit Fluchthintergrund, die in Deutschland auf dem Arbeitsmarkt aktiv sind oder sein wollen.
Ziel: Beratung und Informierung von geflüchteten Personen zu ihren Rechten auf dem Arbeitsmarkt.
Inhalt: Beratung zu arbeits- und sozialrechtlichen Fragen in verschiedenen Sprachen.

Hochschule Niederrhein - Institut SO.CON

Richard-Wagner-Straße 101
41065 Mönchengladbach
www.hs-niederrhein.de

Kulturelle Vielfalt in Betrieben (KuVi)

Prof. Dr. Beate Küpper
Tel.: 02161 1865682
kult@hs-niederrhein.de

Zielgruppe: Unternehmen; geflüchtete Menschen.
Ziel: Hemmnisse bei der Beschäftigung geflüchteter Menschen abzubauen und ihre Chance auf Teilhabe am Arbeitsleben zu erleichtern; interkulturelle Öffnung der Betriebe.
Inhalt: Durchführung von regionalen Veranstaltungen, die Unternehmen zu kultureller Vielfalt informieren, sie mit arbeitssuchenden Geflüchteten sowie Arbeitsmarktakteuren u.a. bei Jobbörsen in Kontakt bringen; Beratung von Betrieben; Schulungen zur interkulturellen Grundsensibilisierung.

Twitter
RSS