English
Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Landesnetzwerk Hessen

Koordinierung

Institut für berufliche Bildung,  Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS GmbH)
Herrnstraße 53
63065 Offenbach
www.inbas.com
www.hessen.netzwerk-iq.de

Leitung Landesnetzwerk:
Constanze Brucker
Tel.: 069 27224858
constanze.brucker@inbas.com

stellv. Leitung Landesnetzwerk:
Juliane Firlus
Tel.: 069 27224715
juliane.firlus@inbas.com

Koordination Anerkennungsberatung:
Dr. Frank Zerayohannes
Tel.: 069 27224724
frank.zerayohannes@inbas.com

Koordination Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext des Anerkennungsgesetzes:
Lukas Wozniok
Tel.: 069 27224725
lukas.wozniok@inbas.com

Koordination Interkulturelle Kompetenzentwicklung der zentralen Arbeitsmarktakteure:
Regina Wiegand
Tel.: 069 27224863
regina.wiegand@inbas.com

Öffentlichkeitsarbeit:
Nadine Ebling
Tel.: 069 27224841
nadine.ebling@inbas.com

Projektmitarbeiterin:
Heike Blumenauer
Tel.: 069 27224842
heike.blumenauer@inbas.com

Die Landeskoordination wird sowohl durch den ESF als auch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.


Kooperationspartner in Hessen


Anerkennungsberatung

beramí berufliche Integration e. V.

Nibelungenplatz 3
60318 Frankfurt am Main
www.berami.de

AQB Frankfurt & hessenweite Hotline

Rosina Walter
Tel.: 0800 1301040
anerkennung@berami.de

Zielgruppe: Menschen mit ausländischer Berufsqualifikation – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und zu geeigneten Qualifizierungen.
Inhalt: stationäre Beratung in den Räumen der Agentur für Arbeit Frankfurt; Betreiben der hessenweiten telefonischen Beratungshotline.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Landeshauptstadt Wiesbaden - Amt für Zuwanderung und Integration

Alcide-de-Gasperi-Straße 2
65197 Wiesbaden
www.wiesbaden.de

Erstberatungsstelle der Landeshauptstadt Wiesbaden

Klaus Burgmeier
Tel.: 0611 312148
anerkennungsberatung@wiesbaden.de

Zielgruppe: Menschen mit ausländischer Berufsqualifikation – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und zu geeigneten Qualifizierungen.
Inhalt: Beratung im Amt für Zuwanderung und Integration für die Stadt Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Europäischer Verein für Wanderarbeiterfragen e. V. (EVW) - Frankfurt

Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77
60329 Frankfurt am Main
www.emwu.org

IQ Faire Integration Hessen

Amer Saikali
Tel.: 069 40769740
amer.saikali@emwu.org

Zielgruppe: Menschen mit Fluchthintergrund, die in Deutschland auf dem Arbeitsmarkt aktiv sind oder sein wollen.
Ziel: Beratung und Informierung von geflüchteten Personen zu ihren Rechten auf dem Arbeitsmarkt.
Inhalt: Beratung zu arbeits- und sozialrechtlichen Fragen in verschiedenen Sprachen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS) GmbH

Herrnstraße 53
63065 Offenbach am Main
www.inbas.com oder www.hessen.netzwerk-iq.de

Mobile Anerkennungsberatung in Hessen - MoAB Projektleitung

Dr. Petra Notz
Tel.: 069 27224811
petra.notz@inbas.com

Zielgruppe: Menschen mit ausländischer Berufsqualifikation – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen und zu geeigneten Qualifizierungen.
Inhalt: mobile Anerkennungsberatung an 23 Standorten der Agentur für Arbeit in Hessen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext des Anerkennungsgesetzes

AGAPLESION Frankfurter Diakonie Kliniken gGmbH

Wilhelm-Epstein-Straße 4
60431 Frankfurt
www.fdk.info

AGA_IQ – Qualifizierung von Pflegekräften zur Erlangung der Anerkennung und beruflichen Integration

Veronica Pescuezo Candelario
Tel.: 069 4608418
veronica.candelario@fdk.info

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss im Gesundheitswesen.
Ziel: Berufszulassung als Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger.
Inhalt: Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung in der Gesundheits- und Krankenpflege.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

beramí berufliche Integration e. V.

Nibelungenplatz 3
60318 Frankfurt am Main
www.berami.de

BildungSwege - Wege in die (Bildungs)Beratung für Zugewanderte mit pädagogischen und sozial-wissenschaftlichen Abschlüssen

Valeria Martinez de Ganß
Tel.: 069 91301044
martinez@berami.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss im Bereich Pädagogik, Erziehungswissenschaften, Lehramt, Psychologie oder Soziologie, die bereits über sehr gute Deutschkenntnisse verfügen (B2+).
Ziel: berufliche Perspektiven für Personen mit pädagogischen Abschlüssen aus dem Ausland (Bildungsberatung und andere Bereiche).
Inhalt: Auswahl an spezifischen Qualifizierungsbausteinen für die pädagogische Praxis (Qualifizierung für den Bereich der Bildungsberatung, individuelle Qualifizierungen), die dabei unterstützen, die Kompetenzen der Zielgruppe auf dem deutschen Arbeitsmarkt verwertbar zu machen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Internationaler Bund e. V. - Verbund Hessen

Marburger Straße 2
64289 Darmstadt
www.internationaler-bund.de

InFA - Internationale Fachkräfte qualifizieren sich für den Arbeitsmarkt (Qualifizierungsbegleitung)

Anette Noll-Wagner
Tel.: 06151 9715415
anette.noll-wagner@ib.de

Zielgruppe: Personen mit im Ausland erworbenen akademischen und nicht akademischen Berufsqualifikationen im reglementierten und nicht reglementierten Bereich, für die es bislang kein Angebot im IQ Netzwerk Hessen gibt.
Ziel: Berufszulassung im reglementierten Beruf bzw. qualifikationsadäquate Arbeitsmarktintegration.
Inhalt: Im Rahmen der Qualifizierungsbegleitung werden wichtige Kompetenzen für den Berufseinstieg vermittelt und individuell auf die fachlichen Defizite durch gezielte Qualifizierungsangebote reagiert. Dabei werden die beruflichen Fähigkeiten der Teilnehmenden berücksichtigt.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

DIALOG-Bildungsinstitut Kassel e. K.

Tischbeinstraße 32
34121 Kassel
new.dialog-kilian.de

IQ Anpassungsqualifizierung Pflege/Entbindungspflege (AnpaQ)

Brigitte Warnke-Kilian
Tel.: 0561 70340221
brigitte.warnke-kilian@dialog-kilian.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss im Gesundheitswesen.
Ziel: Berufszulassung in Pflegeberufen (Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, Entbindungspflege).
Inhalt: Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung und Anpassungslehrgänge.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Freiburg International Academy gGmbH

Günterstalstraße 17
79102 Freiburg
www.fia.academy

MedIQ - Vorbereitungskurs auf die Kenntnisprüfung für internationale Ärztinnen und Ärzte sowie Apothekerinnen und Apotheker

Dr. Reiner Mühlsiegl
Tel.: 0761 45891142
muehlsiegl@fia.academy

Zielgruppe: Personen mit ausländischen Berufsabschlüssen im medizinischen Bereich.
Ziel: Zugang zum reglementierten Beruf und dadurch eine qualifikationsadäquate Beschäftigung.
Inhalt: medizinische Fortbildung als integrative Maßnahme, zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

beramí berufliche Integration e. V.

Nibelungenplatz 3
60318 Frankfurt am Main
www.berami.de

Ready-Steady-Go! - Brückenmaßnahme für Akademikerinnen und Akademiker mit wirtschaftswissenschaftlichem und (wirtschafts)rechtlichem Abschluss

Irina Lagutova
Tel.: 069 91301031
lagutova@berami.de

Zielgruppe: Personen mit ausländischem Abschluss in Wirtschaftswissenschaften oder (Wirtschafts-)recht.
Ziel: Ausgleich von fachlichen Defiziten und Erwerb von neuem, für den dt. Wirtschaftsraum spezifischem Fachwissen, mit dem Ziel, die Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu erhöhen.
Inhalt: Brückenmaßnahme im Bereich Wirtschaftswissenschaften und (Wirtschafts-)recht, in Kooperation mit der Frankfurt University of Applied Sciences am Standort Frankfurt.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Interkulturelle Kompetenzentwicklung der zentralen Arbeitsmarktakteure

Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst

Hohnsen 4
31134 Hildesheim

Existenzgründung und Vernetzung interkulturell - EXIK

Prof. Dr. Leonie Wagner
Tel.: 05531 126184
leonie.wagner@hawk.de

Zielgruppe: Gründungsberatung; Integrationsförderung; Wirtschaftsorganisationen; Migrantenorganisationen; potenzielle Gründerinnen/Gründer mit Migrationshintergrund.
Ziel: Vernetzung der oben genannten Akteure in Nord- und Mittelhessen.
Inhalt: Aufbau migrantischer Gründungsunterstützungsstrukturen.

FRESKO e. V. - Verein für Bildungs- und Kulturarbeit

Rheinstraße 36
65185 Wiesbaden
www.fresko.org

Interkulturelle Öffnung + Berufsbezogene Sprachförderung für Arbeitsmarktakteurinnen und -akteure

Susan Kaufmann
Tel.: 0611 96970460
s.kaufmann@fresko.org

Zielgruppe: Lehrkräfte, Dozentinnen und Dozenten, die im nationalen Programm gemäß Verordnung über die berufsbezogene Deutschsprachförderung bzw. der berufsbezogenen Deutschförderung tätig sind.
Ziel: Lehrkräftequalifizierung.
Inhalt: Basierend auf den durch die Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch entwickelten Schulungen, sollen mehrere Lehrkräftequalifizierungen in Hessen durchgeführt werden.

Volkshochschule Main-Taunus-Kreis

Pfarrgasse 38
65719 Hofheim

KIP - Kommunikation in der Pflege - Anlaufstelle zu IQ Onlinekursen für Pflege und Krankenhaus

Kerstin Rohlf-Wachs
Tel.: 06192 990127
rohlf-wachs@vhs-mtk.de

Zielgruppe: Krankenhäuser und Altenpflegeeinrichtungen; Pflegeschulen; Projektträger in den Bereichen "Digitales Deutsch" und "DaZ (Deutsch als Zweitsprache) in der Pflege".
Ziel: Beratung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und Institutionen (s. o.) über die Nutzung der Onlinesprachkurse und Betreuungsservice.
Inhalt: Einrichten einer telefonischen Erstberatung; Einrichten einer Service-Hotline für Interessentinnen und Interessenten; individueller Anwendungssupport.

Arbeit und Bildung e. V.

Krummbogen 3
35039 Marburg
www.arbeit-und-bildung.de

KoVin - Kompetent Vielfalt nutzen

Steffen Rink
Tel.: 06421 963634
rink@arbeit-und-bildung.de

Zielgruppe: Beschäftige in Agenturen für Arbeit und Jobcentern; kleine und mittelständische Unternehmen (KMU); kommunale Verwaltungen.
Ziel: Vermittlung von interkultureller Kompetenz.
Inhalt: Schulungen und Trainings für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jobcenter; Fortbildungen zu migrationsspezifischen Themen für kommunale Verwaltungen; unterstützende Hilfen für KMU für eine gelingende Integration von Migrantinnen und Migranten im Betrieb.

KUBI - Verein für Kultur und Bildung e. V.

Hanauer Landstraße 182
60314 Frankfurt am Main
www.kubi.info

MigrantenUnternehmen und Vielfalt (MUV)

Arif Arslaner
Tel.: 069 870025812
arslaner@kubi.info

Zielgruppe: Migrantenunternehmen.
Ziel: Förderung von interkulturellen Öffnungsprozessen in Migrantenunternehmen.
Inhalt: Beratung zur strategischen Personal- und Organisationsentwicklung; Schulungen und Coaching für Führungskräfte; Unterstützung der Vernetzung mit anderen Unternehmen und Institutionen. Umsetzung erfolgt über Mentoring.

Frankfurt University of Applied Sciences - Hessisches Institut für Pflegeforschung

Nibelungenplatz 3
60318 Frankfurt am Main
www.frankfurt-university.de

TransCareKult - Anerkennungskultur verankern, Bindung stärken

Prof. Dr. Ulrike Schulze
Tel.: 069 15333245
u.schulze@fb4.fra-uas.de

Zielgruppe: Pflegefachpersonen mit und ohne Migrationshintergrund; Mitarbeitende mit Leitungsverantwortung; Integrationsfachkräfte; Auszubildende in der Pflege; Pflegepädagoginnen und Pflegepädagogen.
Ziel: Stärkung der Personalanbindung; Verankerung des Qualifizierungskonzeptes in hessischen stationären Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen; erhöhte Beteiligung der kooperierenden Einrichtungen an Anerkennungsverfahren in der Pflege.
Inhalt: Umsetzung des Qualifizierungskonzeptes zur Etablierung einer transkulturellen Willkommenskultur in stationären Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen in Form von Schulungen bzw. Fortbildungen und Beratungen.


Regionale Fachkräftenetzwerke – Einwanderung

Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS) GmbH

Herrnstraße 53
63065 Offenbach am Main
www.inbas.com oder www.hessen.netzwerk-iq.de

IQ Servicestelle - Internationale Fachkräfte in der Pflege

Heike Blumenauer
Tel.: 069 27224842
heike.blumenauer@inbas.com

Zielgruppe: Akteurinnen und Akteure im Bereich Zuwanderung von internationalen Pflegekräften.
Ziel: durch systematische Optimierung des Zuwanderungsprozesses einen Beitrag zur nachhaltigen Integration von internationalen Pflegefachkräften in Hessen leisten.
Inhalt: Analyse des Zuwanderungsprozesses; Vernetzung relevanter Akteurinnen und Akteure im Bereich Zuwanderung von Pflegefachkräften; Optimierung des Zuwanderungsprozesses.

Twitter
RSS