Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Landesnetzwerk Berlin

Koordinierung

Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen
Beauftragter des Senats von Berlin für Integration und Migration
Potsdamer Straße 65
10785 Berlin
www.berlin.netzwerk-iq.de
www.berlin.de

Leitung Landesnetzwerk:
Alev Deniz
Tel.: 030 90172376
iqnw@intmig.berlin.de

stellv. Leitung Landesnetzwerk:
Pauline Trück
Tel.: 030 90172376
iqnw@intmig.berlin.de

Projektassistenz:
Serpil Güner
Tel.: 030 90172376
iqnw@intmig.berlin.de

Finanzen:
Olga Klymovych
Tel.: 030 90172376
iqnw@intmig.berlin.de

Finanzen:
Nazliye Güler
Tel.: 030 90172376
iqnw@intmig.berlin.de

Koordination Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung, Koordination Qualifizierung im Kontext des Anerkennungsgesetzes:
Franziska Stockem
Tel.: 030 90172376
iqnw@intmig.berlin.de

Koordination Interkulturelle Kompetenzentwicklung und weitere Angebote:
Nevin Ekinci
Tel.: 030 90172376
iqnw@intmig.berlin.de


Kooperationspartner in Berlin


Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung

Türkischer Bund in Berlin-Brandenburg e. V.

Oranienstraße 57
10969 Berlin
www.tbb-berlin.de

Berliner Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung (AnQua)

Ümit Akyüz
Tel.: 030 23623325
diploma@tbb-berlin.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in Berlin in den Sprachen Deutsch, Türkisch, Arabisch und Englisch.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Club Dialog e. V.

Friedrichstraße 176-179
10117 Berlin
www.club-dialog.de

Fahrplan Anerkennung beruflicher Abschlüsse in Berlin (FAbA)

Julia Merian
Tel.: 030 2044859
j.merian.faba@club-dialog.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen - unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in Berlin in den Sprachen Deutsch, Englisch, Russisch, Ukrainisch, Polnisch, Arabisch und Kurdisch.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Otto Benecke Stiftung e. V. - Standort Berlin

Kaiser-Friedrich-Straße 90
10585 Berlin
www.obs-ev.de oder www.berlin.netzwerk-iq.de

Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung Berlin (ZEA)

Daria Braun
Tel.: 030 345056911
zea-berlin@obs-ev.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen - unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in Berlin in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch und Arabisch.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Qualifizierung im Kontext der Anerkennungsgesetzgebung

Katholische Hochschule für Sozialwesen, Berlin (KHSB)

Köpenicker Allee 39-57
10318 Berlin
https://www.khsb-berlin.de/weiterbildung/weiterbildungs-studiengaenge/anpassungslehrgang-internationaler-brueckenkurs-soziale-professionen/

Anpassungslehrgang „Internationaler Brückenkurs Soziale Professionen“ für Sozialarbeiter*innen/Sozialpädagog*innen, Heilpädagog*innen und Kindheitspädagog*innen

Prof. Dr. Meike Günther
Tel.: 030 501010933
meike.guenther@khsb-berlin.de

Zielgruppe: Fachkräfte mit einem ausländischen Hochschulabschluss in Sozialer Arbeit, Heilpädagogik oder Kindheitspädagogik.
Ziel: Erreichung der staatlichen Anerkennung als Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter, Sozialpädagogin/Sozialpädagoge, Heilpädagogin/Heilpädagoge oder Kindheitspädagogin/Kindheitspädagoge (B.A.).
Inhalt: rechtliche und sozialpolitische Grundlagen, aber auch Themen wie Diversität, Inklusion, Theorien und Methoden, unterstützt durch online gestellte Lehrmaterialien.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Stiftung SPI Fachschulen, Qualifizierung & Professionalisierung

Hallesches Ufer 32-38
10963 Berlin
www.spi-fachschulen.de

Anpassungsmaßnahme im Erzieherberuf mit dem Ziel der Erteilung der staatlichen Anerkennung für ausländische pädagogische Fachkräfte

Dagmar Zöller
Tel.: 030 259373915
dagmar.zoeller@stiftung-spi.de

Zielgruppe: pädagogische Fachkräfte mit ausländischem Abschluss.
Ziel: Erreichung der staatlichen Anerkennung als Erzieherin oder Erzieher.
Inhalt: theoretische Unterrichtseinheiten (rechtliche & institutionelle Grundlagen, Bildung & Erziehung, Sprache & Interkulturalität, Inklusion, Elternbeteiligung) und Praxisphase.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

bbw Bildungswerk der Wirtschaft e. V.

Am Schillertheater 4
10625 Berlin
www.bbw-berlin.de

Berufsbezogene Sprachkurse für Sozial- und Erzieherberufe

Susen-Arian Aßmann
Tel.: 030 364111520
susen-arian.assmann@bbwev-berlin.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss in Erziehungs- und Sozialberufen.
Ziel: Erreichung der vollen Anerkennung eines ausländischen Abschlusses.
Inhalt: Anpassungsqualifizierung berufsbezogene Sprache.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

LIFE e. V.

Rheinstraße 45-46 / Aufg. 2
12161 Berlin
www.life-online.de

Beschäftigung in der Berliner Gesundheitswirtschaft

Andrea Simon
Tel.: 030 30879817
simon@life-online.de

Zielgruppe: Akademikerinnen mit ausländischen Studienabschlüssen in Informatik, Ökonomie, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.
Ziel: Integration in den Arbeitsmarkt der Gesundheitsbranche.
Inhalt: Kennenlernen des deutschen Arbeitsmarktes und der Gesundheitswirtschaft durch Workshops, Expertinnen- und Expertenvorträge und Exkursionen; Berufsbezogenes Deutsch; Deutsch am Arbeitsplatz; Ermittlung und Schulung von Schlüsselkompetenzen; mündliches und schriftliches Bewerbungstraining; intensive individuelle und passgenaue Bewerbungsunterstützung während einer vierwöchigen Bewerbungswerkstatt.
Verfahren zur Kompetenzfeststellung: Assessment für Migrantinnen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Download PDF

Beuth Hochschule für Technik Berlin

Luxemburger Straße 10
13353 Berlin
www.beuth-hochschule.de

BeuthBonus Berlin - Ergänzungsqualifizierung für zugewanderte Hochschulabsolvent/innen mit dem Schwerpunkt IT/IKT

Constance Adlung
Tel.: 030 45042034
iqnw@beuth-hochschule.de

Zielgruppe: Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit Abschlüssen im Bereich Informatik/IKT bzw. Akademikerinnen und Akademiker mit Affinität zur IT-/IKT-Branche und einem Deutschsprach-Niveau von mindestens B2.
Ziel: Brückenmaßnahme zur Arbeitsmarktintegration.
Inhalt: individuell zugeschnittene Qualifizierungspakete.
Verfahren zur Kompetenzfeststellung: ProfilPASS.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Download PDF

INBAS GmbH

Spreeforum, Alt Moabit 59-61
10555 Berlin
www.inbas.com

MAZAB - mit Anpassungsqualifizierung zum anerkannten Berufsabschluss in Berlin

Susanne Neumann
Tel.: 030 394055319
mazab@inbas.com

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss mit einem IHK-Bescheid.
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung eines ausländischen Abschlusses.
Inhalt: Erstellung und Durchführung von individualisierten Anpassungsqualifizierungen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Charité International Academy

Charitéplatz 1
10117 Berlin
www.chia.charite.de

Qualifizierung von Ärztinnen und Ärzten mit Migrationshintergrund im Rahmen der Anerkennungsgesetze in Berlin

Christian Koller
Tel.: 030 450576454
chia@charite.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss der Humanmedizin.
Ziel: Approbation in der Humanmedizin.
Inhalt: Kommunikationstraining Deutsch für Ärztinnen und Ärzte; Hospitation/Praktikum in einer Klinik oder Praxis; Vorbereitungskurs zur Kenntnisprüfung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales. Der Beauftragte des Senats von Berlin für Integration und Migration

Potsdamer Straße 65
10785 Berlin
www.berlin.de oder www.berlin.netzwerk-iq.de

Zentrales Qualifizierungsprojekt und individuelle Hilfen

Serpil Güner
Tel.: 030 90172376
iqnw@intmig.berlin.de

Zielgruppe: Personen mit ausländischen Abschlüssen.
Ziel: Finanzierung von Anpassungsqualifizierungen, die nicht über andere Teilprojekte abgedeckt werden, bzw. mögliche Übernahme von individuellen Bedarfen von IQ Teilnehmenden.
Inhalt: Finanzierung und zentrale Verwaltung und Auszahlung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Interkulturelle Kompetenzentwicklung und weitere Angebote

WIPA GmbH

Schottstraße 6
10365 Berlin
www.wipa.de

DaZ-/DaF-Lehrkräftequalifizierung

Sabine Massloff
Tel.: 030 39876359
sabine.massloff@wipa-berlin.de

Zielgruppe: DaZ-/DaF-Lehrende.
Ziel: Vorbereitung auf den Unterricht in den Berufskurs-Spezialmodulen Gesundheitsfachberufe, Pädagogik, Gewerbe/Technik, Einzelhandel.
Inhalt: Planung und Gestaltung zielgruppengerechten Unterrichtens.

Stiftung Sozialpädagogisches Institut

Frankfurter Allee 35-37
10247 Berlin
www.stiftung-spi.de

Diversityorientierte interkulturelle Kompetenz für Berlin (DIKO-B)

Daniela Schneider
Tel.: 030 68401385
diko@stiftung-spi.de

Zielgruppen: Mitarbeitende der Arbeitsagenturen und Jobcenter; kleine und mittlere Unternehmen (KMU).
Ziele: Vermittlung interkultureller Kompetenz; Unterstützung von KMU bei der Gewinnung und Sicherung von ausländischen Fachkräften.
Inhalte: Schulungen und Trainings für Mitarbeitende der Arbeitsagenturen und Jobcenter; Beratung zu Förderangeboten; Stärkung der interkulturellen Kompetenz; Anstoß und Begleitung eines interkulturellen Öffnungsprozesses in Unternehmen durch begleitende Beratung von Unternehmen.

LIFE e. V.

Rheinstraße 45-46 / Aufg. 2
12161 Berlin
www.life-online.de

Eine Frage der Einstellung

Andrea Simon
Tel.: 030 30879817
simon@life-online.de

Zielgruppen: Beschäftigte in Agenturen für Arbeit und Jobcentern; (Groß)Unternehmen.
Ziele: Vermittlung interkultureller Kompetenz; Durchführung von Infoveranstaltungen für Unternehmen und Geflüchtete.
Inhalte: migrationsspezifische Beratungskompetenz in Zeiten verstärkter Fluchtmigration für Mitarbeitende in den Arbeitsagenturen und Jobcentern; Beratung von Großunternehmen zu Themen der Einstellungspraxis und Vermittlung von ausländischen Fachkräften an Unternehmen; Verfahren zur Kompetenzfeststellung: Kompetenzinterview.

Download PDF

Arbeit und Leben e. V. - Landesarbeitsgemeinschaft Berlin (DGB/VHS)

Kapweg 4
13405 Berlin
www.berlin.arbeitundleben.de

IQ Faire Integration Berlin

Tatiana Likhacheva
Tel.: 030 513019264
likhacheva@berlin.arbeitundleben.de

Zielgruppe: Menschen mit Fluchthintergrund, die in Deutschland auf dem Arbeitsmarkt aktiv sind oder sein wollen.
Ziel: Beratung und Informierung von geflüchteten Personen zu ihren Rechten auf dem Arbeitsmarkt.
Inhalt: Beratung zu arbeits- und sozialrechtlichen Fragen in verschiedenen Sprachen.

WIPA GmbH

Schottstraße 6
10365 Berlin
www.wipa.de

Miteinander Lernen und Verstehen - Sprachenwerkstatt Deutsch als Fremdsprache

Sabine Massloff
Tel.: 030 39876359
sabine.massloff@wipa-berlin.de

Zielgruppe: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Fluchthintergrund.
Ziel: begleitende Deutschförderung im Arbeitskontext.
Inhalt: berufsbezogene Sprachförderung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Rudower Straße 48
12351 Berlin
www.vivantes-karierre.de

Qualifizierung von Flüchtlingen und MigrantInnen: Kompetenzfeststellung und sprachfördernde Berufsorientierung in der Pflege

Hagen Tuschke
Tel.: 030 130142768
hagen.tuschke@vivantes.de

Zielgruppe: Geflüchtete.
Ziel: Berufsorientierung im Berufsfeld Pflege.
Inhalt: sprachfördernde Berufsorientierung; Kompetenzfeststellungsverfahren zur Potenzialermittlung.

Charité – Universitätsmedizin Berlin

Charitéplatz 1
10117 Berlin
www.akademie.charite.de

Qualifizierung von Flüchtlingen und MigrantInnen: sprachfördernde Berufsorientierung mit Kompetenzfeststellung in der Pflege

Christina Polzin
Tel.: 030 450576298
christina.polzin@charite.de

Zielgruppe: Geflüchtete.
Ziel: Berufsorientierung im Berufsfeld Pflege.
Inhalt: sprachfördernde Berufsorientierung; Umsetzung eines Sprachförderungskonzeptes für Personen mit geringem Sprachkenntnisstand.

Verband für interkulturelle Arbeit Regionalverband Berlin / Brandenburg e. V.

Petersburger Straße 92
10247 Berlin
www.via-in-berlin.de

Willkommen in Berlin - Empowerment von MO im Kontext der Strukturen kommunaler Willkommenskultur

Maria Oikonomidou
Tel.: 030 29006948
iq-netz-via@via-in-berlin.de

Zielgruppe: kommunale Einrichtungen; Geflüchtete; Migrantenselbstorganisationen.
Ziel: Vermittlung interkultureller Kompetenz.
Inhalt: interkulturelle Öffnung in bezirklichen Verwaltungen und sozialen sowie gesundheitlichen Regeldiensten unter Einbeziehung von Migrantenorganisationen und anderen Akteurinnen und Akteuren aus migrantischen Communities, insbesondere auch zur Integration von Geflüchteten.

Otto Benecke Stiftung e. V. - Standort Berlin

Kaiser-Friedrich-Straße 90
10585 Berlin
www.obs-ev.de oder www.berlin.netzwerk-iq.de

Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung - Schulungen für Beratungsfachkräfte der Bundesagentur für Arbeit

Olesia Hausmann
Tel.: 030 345056912
olesia.hausmann@obs-ev.de

Zielgruppen: Beratungsfachkräfte der Bundesagentur für Arbeit; Arbeitgeberinnen/Arbeitgeber und Personalverantwortliche in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).
Ziele: Sensibilisierung der Arbeitsverwaltung für die Anerkennungsverfahren und die Vermittlung ausländischer Fachkräfte; Arbeitgeberservice – Anerkennungsberatung für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber.
Inhalte: Schulungen/Workshops zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen (gesetzliche Grundlagen, Anerkennungsverfahren/zuständige Stellen, Qualifizierung im Kontext der Anerkennungsverfahren, Beratungs-/Qualifizierungsangebot des Förderprogramms IQ, Kosten/Finanzierungsmöglichkeiten, Fallbeispiele); zeitnahe, unabhängige und bedarfsorientierte Fachberatung zu den Themen Ablauf, Kosten und Dauer der Anerkennungsverfahren, rechtliche Grundlagen, Finanzierung und Förderung von Anerkennung und Anpassungsqualifizierungen, Informationen zu Ansprechpersonen bei angrenzenden Themenbereichen (z. B. Aufenthaltsrecht, Spracherwerb etc.), Unterstützung im laufenden Verfahren.

Twitter
RSS