IQ Fachstelle Migrantenökonomie

Die IQ Fachstelle Migrantenökonomie arbeitet daran, die Gründungsunterstützung von Migrantinnen und Migranten in Deutschland zu verbessern, Unterstützungsangebote zur Unternehmenssicherung auszubauen und die Wertschätzung der Migrantenökonomie in Deutschland zu erhöhen.

*** CORONA KRISE ***

Die IQ Fachstelle Migrantenökonomie unterstützt migrantische Klein- und Kleinstunternehmen, Selbständige und Freiberufler*innen auf www.wir-gruenden-in-deutschland.de/corona in diversen Sprachen. HIER finden Sie die Kontaktdaten Ihrer regionalen Ansprechpartner*innen in 16 Sprachen.

Das Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim empfiehlt überdies, die besondere Situation von eingewanderten Selbständigen bei der Umsetzung der Corona-Hilfen zu berücksichtigen, ein Paper dazu finden Sie hier.

Wir gründen in Deutschland

Informieren Sie sich über das Aufenthaltsrecht und über die Anforderungen einer Gründung in Deutschland

Über uns

Wir erstellen für Sie Konzepte und Instrumente für eine migrationsspezifische Gründungsunterstützung

Publikationen

Angebote für Gründungsinteressierte, GründungsberaterInnen und MultiplikatorInnen

Nachruf

Wir sind bestürzt und voller Trauer über den unfassbar plötzlichen Tod unseres Freundes, Kollegen und unseres längsten Kooperationspartners Rainer Aliochin. Er verstarb am vergangenen Donnerstag an den Folgen eines Herzinfarktes. Er war uns ein vertrauensvoller Mitstreiter – mit ihm konnten wir gründlich, fair und respektvoll um die Sache ringen –, und vor allem ein enger Vertrauter und treuer Freund, der immer auch ein Ohr für Persönliches hatte. Geistreich sprühte er Funken und unterhielt kleine Runden und große Gremien, kein Weg war ihm zu weit, um eine engagierte Gründung in Deutschland zu unterstützen, furchtlos und voller Energie ging er auf Menschen zu, war Pate für viele  und knüpfte so ein Netzwerk, das wir nicht ermessen können. Rainer schaffte echte Verbindungen in unserer Gesellschaft.

Seit Beginn des Förderprogrammes IQ in 2005 hat Rainer Aliochin die migrantische Ökonomie geprägt und in Bayern bestimmt – im Bereich der Unternehmensgründung, der Verbundausbildung, für migrantische Betriebe und für Auszubildende mit Zuwanderungsgeschichte. Als verlässlicher Macher, Vordenker, repräsentativer Chef und visionärer Multiplikator. Sein Engagement zeigte sich insbesondere als Geschäftsführer des AAU e.V. und in seinem Team, dessen Zusammensetzung von seinem Verständnis eines internationalen Teams und Unternehmens Zeugnis ablegt!

Sein Wissen und seine exzellenten praktischen Kenntnisse zur migrantischen Ökonomie, seine einmalige Expertise für Gründungsinteressierte aus Drittstaaten und seine unvergleichliche, unermüdliche Netzwerkarbeit in Bayern, in Deutschland, europa- und weltweit hinterlassen eine unbeschreibliche Lücke.

Noch mehr wird er uns als Ansprechpartner und vertrauter Freund fehlen, der immer als erster zurückrief und für den die loyale, aufrichtige Unterstützung wie das offene Wort an erster Stelle standen. Unvergessen sind Deine Stadtführungen in Frankfurt und Nürnberg, lieber Rainer.

Als Frankfurter Bub aus dem Gallus würde er sagen „das Lebbe geht weider“, seit letzter Woche schmerzlich ohne ihn. Doch er wohnt in unserem Herzen, wir halten ihn in unseren Gedanken.

Ralf, Nadine, Julia und Rosy

Aktuelles

*** CORONA KRISE ***

Für (Solo-)Selbständige, klein- und mittelständische Unternehmen sowie für Freiberufler*innen mit Migrationshintergrund bietet das IQ Netzwerk eine bundesweite Unterstützung an. Neben (mehrsprachigen) Informationen zu den Förderinstrumenten (einschließlich der Anträge / Formulare / Dokumente) und sonstigen Angeboten zur Überwindung der Krise, können sie sich per Mail oder Telefon direkt an Berater*innen in ihrem Bundesland wenden.

Hier finden Sie die Kontaktdaten Ihrer regionalen Ansprechpartner*innen in diversen Sprachen: Amharisch, Arabisch, BKS (Bosnisch/Kroatisch/Serbisch), Bulgarisch, Chinesisch, Dari, Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Tigrinya, Türkisch, Vietnamesisch

Weiterlesen

Relaunch der Webseite Nachfolge-in-Deutschland.de

Das EMF-Institut der HWR Berlin betreibt mit Nachfolge-in-Deutschland.de eine innovative Plattform, die Tools wie den Nachfolg-O-Mat oder den KMUrechner ohne Registrierung frei zugänglich macht. Auf dem interaktiven Nachfolgefahrplan können die wichtigsten Stationen mit einem Klick abgefahren werden. Im Nachfolgewiki findet der Nutzer umfangreiche weiterführende Informationen.

Weiterlesen

Broschüre: "Business Plan Workbook" und "Glossar zur Gründungsunterstützung" bald in zusätzlichen Sprachen

In Kürze wird unsere Broschüre "Business Plan Workbook" auch in den Sprachen russisch, portugiesisch und indisch und unser "Glossar zur Gründungsunterstützung" um die Sprachen Französisch, indisch, polnisch, portugiesisch und vietnamesich erweitert werden.

Weiterlesen

Neue Broschüre: "Gründungsunterstützung Zugewanderter"

Ergebnisse aus über zehn Jahren Praxiserfahrung verschiedener Projekte, die sich mit migrationsspezifischer Gründungsberatung beschäftigen, werden hier vorgestellt.

Weiterlesen

Neue Studie zu Gründungspotenzialen von Menschen mit ausländischen Wurzeln

Mit der Studie "Gründungspotenziale von Menschen mit ausländischen Wurzeln: Entwicklungen, Chancen, Hemmnisse " legt das Institut für Mittelstandsforschung Mannheim in Kooperation mit dem ism e.V. in Mainz neue Ergebnisse vor.

Weiterlesen

Kontakt

IQ Fachstelle Migrantenökonomie
im Institut für Sozialpädagogischer Forschung Mainz e.V.
Augustiner Str. 64-66
55116 Mainz

fachstelle(at)migrantenoekonomie-iq.de

Publikationen auch als Printversionen zum Bestellen
weiterlesen


Wir gründen in Deutschland auf Facebook

Kennen Sie schon unseren Facebook-Auftritt?
Dort finden Sie regelmäßig aktuelle Posts rund um die berufliche Anerkennung und IQ. 
Wir freuen uns auf Ihren virtuellen Besuch!