Praxis + Impulse

Im Umgang mit Interkulturalität und Vielfalt stehen Kommunen in besonderer Verantwortung. Dabei ist es wichtig, eine strategische Ausrichtung mit konkreten praktischen Ansätzen, Methoden und Hintergrundwissen zu stärken.

Im Folgenden werden Links zu guten Praxisbeispielen, Studien und weiterführenden Informationen als Anregungen für die kommunale Praxis gesammelt.


Studie: Zwei Welten? Integrationspolitik in Stadt und Land

Die Studie der Robert Bosch Stiftung untersucht Strategien und Strukturen von 92 Kommunen in 12 Bundesländern, welche als Reaktion auf die erhöhte Zuwanderung in 2015/2016 entstanden sind. Auch die Beziehungen von Kommunen untereinander und zu anderen politischen Ebenen werden berücksichtigt.

Zur Studie der Robert Bosch Stiftung


Kurz-Expertise: Vielfalt von Zuwanderung und Entwicklung ländlicher Räume

Die Robert Bosch Stiftung hat eine Kurz-Expertise zum Thema "Wechselwirkungen, Steuerungsmaßnahmen und Handlungsempfehlungen: Vielfalt von Zuwanderung und Entwicklung ländlicher Räume" herausgegeben und bringt damit die Themen Zuwanderung und ländliche Entwicklung zusammen.

Zur Publikation der Robert Bosch Stiftung


Studie: Chancen Interkultureller Öffnung in der Verwaltung

Im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung hat das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) eine Studie zum Thema "Ein Zeitfenster für Vielfalt: Chancen für die interkulturelle Öffnung der Verwaltung" durchgeführt. Sie gibt einen Überblick über Strategien zur Steigerung des Anteils Beschäftigter mit Migrationshintergrund im Öffentlichen Dienst und ihren Erfolg.

Zur Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung


Praxisbeispiel: Fachstelle gegen Rechtsextremismus und Rassismus, Groß-Gerau

Der Landkreis Groß-Gerau hat dem Büro für Integration eine Fachstelle gegen Rechtsextremismus und Rassismus angeschlossen. Sie koordiniert das gleichnamige regionale Netzwerk und bietet außerdem Beratung, Unterstützung und Information für interessierte Akteur*innen im Landkreis.

Zum Büro für Integration im Landkreis Groß-Gerau


Broschüre: Diversity Management in öffentlichen Verwaltungen und Einrichtungen

Die Broschüre "Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion – Diversity Management in öffentlichen Verwaltungen und Einrichtungen" der Charta der Vielfalt beleuchtet die Relevanz des Diversity-Ansatzes in öffentlichen Verwaltungen und Einrichtungen, stellt Chancen und Herausforderung heraus und benennt konkrete Umsetzungsschritte.

Zur Broschüre der Charta der Vielfalt (Download PDF)


Projekt: Vielfalt entscheidet – Diversity in Leadership

Mit dem Projekt "Vielfalt entscheidet – Diversity in Leadership" bearbeitet die Organisation citizens for europe das Thema Vielfalt in Führungspositionen privater und öffentlicher Institutionen, forscht dazu an verschiedenen Standorten und entwickelt Ansätze zur Erhebung von Gleichstellungsdaten.

Zum Projekt "Vielfalt entscheidet"


Praxisbeispiel: Geschlechtergerechte Verwaltungssprache in Hannover

Die Stadt Hannover hat sich für die Umsetzung geschlechtergerechter Sprache in der Verwaltung entschieden. Sie kommt damit ihrer Verantwortung als Stadt für alle sowie den veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen zur Einführung des sog. "Dritten Geschlechts" nach. In den "Empfehlungen für eine geschlechtergerechte Verwaltungssprache" werden Informationen und Möglichkeiten dargestellt.

Zu den Empfehlungen der Landeshauptstadt Hannover