Arbeitsgruppen

In den Arbeitsgruppen (AGs) Arbeitsverwaltung, KMU, Kommune und Antidiskriminierung treffen sich IQ Mitarbeitende zweimal jährlich, um sich gezielt zu diesen Themen auszutauschen. Bereichert werden die Treffen durch die Expertise externer Referent*innen.

Die AGs Arbeitsverwaltung, KMU, Kommune finden 2020 direkt im Anschluss an die Treffen der Fachgruppe IKA statt. Programme, Anmeldeformalitäten und weiterführende Informationen stehen zu gegebener Zeit weiter unten bei den jeweiligen AGs.

Die AG Antidiskriminierung findet jeweils an einem extra Termin statt, siehe weiter unten.


AGs Arbeitsverwaltung, KMU und Kommune ONLINE am 10.11.2020

AG Arbeitsverwaltung

Die AG Arbeitsverwaltung findet zweimal jährlich statt und wird von Sophia Garczyk geleitet.
Im Rahmen dieses Gremiums treffen sich Vertreter*innen der 16 IQ Landesnetzwerke, die für die regionale Zusammenarbeit mit der Arbeitsverwaltung zuständig sind. Die Dokumentation der vergangenen Treffen ist im Extranet zu finden.

AG KMU

Die AG KMU-Werkstattgespräche findet zweimal jährlich statt und wird von Andreas Merx und Nils Hackstein geleitet.
Im Rahmen dieses Gremiums treffen sich Vertreter*innen der 16 IQ Landesnetzwerke, die vor Ort mit Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU) zusammenarbeiten. Die Dokumentationen der vergangenen Treffen sind im Extranet zu finden.

AG Kommune

Die AG Kommune findet zweimal jährlich statt und wird von Yvonne Szukitsch geleitet.
Im Rahmen dieses Gremiums treffen sich Vertreter*innen der 16 IQ Landesnetzwerke, die für die Zusammenarbeit mit Kommunen zuständig sind.


AG Antidiskriminierung

Die AG Antidiskriminierung findet zweimal jährlich statt und wird von Tina Monkonjay Garway geleitet.

Im Rahmen dieses Gremiums treffen sich Vertreter*innen der 16 IQ Landesnetzwerke, die sich für die Stärkung der Querschnittsaufgabe Antidiskriminierung einsetzen und/oder in IQ Teilprojekten zu Antidiskriminierung arbeiten. Die Dokumentation der vergangenen Treffen ist im Extranet zu finden.

2. Treffen 2020 am 15. und 16. Oktober in Berlin

Ort: Seminarraum mit Spreeblick, An der Schillingbrücke 4, 10243 Berlin, https://seminarraum.berlin/lage/

Zeit: 15.10.2020 um 11:00 - 17:00 Uhr   &   16.10.2020 um 09:30 - 15:00 Uhr

Thema: Rassismus und Ausbeutung auf dem deutschen Arbeitsmarkt – zwei bekannte Phänomene, die Corona sichtbarer gemacht hat

Inhaltliche Fragen an Frau Tina M. Garway: tina.garway(at)via-bayern.de

Anmeldung bis 05.10. bei Frau Hrachuhi Bostanchyan: hrachuhi.bostanchyan(at)via-bayern.de

Max. 22 Teilnehmende. Wir bitten darum, die Anmeldungen mit der Landeskoordination abzustimmen. Auch Landesnetzwerke, die das Angebot nicht wahrnehmen können, werden um eine kurze Rückmeldung gebeten. So können ggf. interessierte Personen aus anderen Landesnetzwerken nachrücken.

WICHTIG: Die Präsenzveranstaltung findet unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln statt. Je nach Corona-Lage behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen bzw. als Online-Format anzubieten. Bitte achten Sie deshalb bei Hotel- und Zug-Buchungen auf die geltenden Stornobedingungen.

Hotelkontingente:

Motel One Berlin-Tiergarten, An der Urania 12/14, 10787 Berlin: Es sind Zimmer für eine Nacht (15. - 16.10.) für 69,00 € ohne Frühstück unter dem Stichwort "Fachstelle IKA" bis 17.09. reserviert.

a&o Berlin Hauptbahnhof, Lehrter Straße 12, 10557 Berlin: Es sind Zimmer für ein-zwei Nächte (14. - 16.10.) für je 52,19 € inklusive Frühstücksbuffet unter der Buchungsnummer B4-333219 reserviert.

Nähere Informationen + Programm