FAQ – oft gestellte Fragen zu den virtuellen Brückenmaßnahmen

Ablauf des Kurses

Wie lange dauert eine virtuelle Brückenmaßnahme?

Eine virtuelle Brückenmaßnahme dauert circa 22 Wochen (ca. 5 Monate).

Wie ist der Kurs organisiert?

Der Unterricht findet vorwiegend in Form von Live-Online-Sitzungen im virtuellen Klassenzimmer statt. Zu Kursbeginn und im Laufe des Kurses gibt es zudem mehrere Präsenzphasen, bei denen sich die Teilnehmenden und Fachdozierende persönlich treffen.

Wie oft findet der virtuelle Unterricht statt?

Der Unterricht findet an fünf Werktagen pro Woche statt (Montag bis Freitag).

Wie lange dauert der virtuelle Unterricht?

Der Unterricht findet immer vormittags von 08:30 Uhr bis 11:00 Uhr statt. Im Anschluss kommt dazu eine 90-minütige begleitete Lernphase, in der vertiefende Übungen zu Fach- und Sprachinhalten im Lernmanagementsystem ILIAS zur Verfügung gestellt werden.

Ist der virtuelle Unterricht verpflichtend?

Nein, er ist nicht verpflichtend. Der virtuelle Unterricht wird aufgezeichnet und auf der Lernplattform ILIAS gespeichert, sodass jederzeit die Möglichkeit besteht, sich ihn anzusehen.

Wie viele Präsenzphasen gibt es und wie lange dauern sie?

Es gibt drei Präsenzphasen, die jeweils drei Tage dauern.

Wo finden die Präsenzphasen statt?

Die Präsenzphasen finden in der Regel in Halle (Saale) statt. Unter bestimmten Umständen kann der Veranstaltungsort auch in Erfurt sein. Über den genauen Ort werden Sie rechtzeitig informiert.

Sind die Präsenzphasen verpflichtend?

Nein, sie sind nicht verpflichtend. Die Teilnahme ist freiwillig, wird aber empfohlen.

Was passiert, wenn keine Möglichkeit besteht, zu den Präsenzphasen zu kommen (z. B. aufgrund der Erwerbstätigkeit oder der Kinderbetreuung)?

Es entsteht Ihnen kein Nachteil, wenn Sie nicht zu den Präsenzphasen kommen können. Alle Materialien der Präsenzphase werden über unsere Lernplattform (ILIAS) zur Verfügung gestellt.

Wer trägt die Kosten für An- und Abreise sowie Übernachtung bei den Präsenzphasen?

Die Kosten für die An- und Abreise sowie Übernachtung sind grundsätzlich von den Teilnehmenden selbst zu tragen; unter bestimmten Voraussetzungen können die Kosten im Rahmen einer Individualförderung übernommen werden.

Was lernt man im Kurs?

Der Unterricht basiert auf dem Ansatz des integrierten Fach- und Sprachlernens. Das bedeutet, Sie wiederholen und erweitern zum einen Ihre fachlichen Kenntnisse und verbessern zum anderen Ihre deutschen Sprachkenntnisse (vor allem Bildungs- und Fachsprache). Auf unserer Internetseite sehen Sie, welche Module in den einzelnen Schwerpunkten besprochen werden.

Teilnahmevoraussetzungen

Welche Qualifikation ist für die Teilnahme an einer virtuellen Brückenmaßnahme zu den Schwerpunkten „Pädagogische Psychologie“ sowie „Klinische und Gesundheitspsychologie“ nötig?

Teilnehmen können Psycholog*innen, die im Ausland an einer Institution studiert haben, die dort als Hochschule anerkannt ist und auch in Deutschland als Hochschulinstitution  betrachtet wird und deren ausländischer Abschluss formal einem deutschen Abschluss zugeordnet werden kann oder diesem gleichwertig ist oder mit diesem bedingt vergleichbar ist.  

Ob die Hochschule, an der Sie studiert haben, und der Abschluss, den Sie dort erworben haben, in Deutschland anerkannt ist, können Sie auf dem Infoportal zu ausländischen Bildungsabschlüssen anabin einsehen.

Welche Qualifikation ist für die Teilnahme an einer virtuellen Brückenmaßnahme zu den Schwerpunkten „Unterrichtende und beratende Tätigkeiten“ und „Projektmanagement und kaufmännische Grundlagen im Gesundheits-, Kultur- und Sozialwesen“ nötig?

Teilnehmen können Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen, die im Ausland an einer Institution studiert haben, die dort als Hochschule anerkannt ist und auch in Deutschland als Hochschulinstitution  betrachtet wird und deren ausländischer Abschluss formal einem deutschen Abschluss zugeordnet werden kann oder diesem gleichwertig ist oder mit diesem bedingt vergleichbar ist.  

Ob die Hochschule, an der Sie studiert haben, und der Abschluss, den Sie dort erworben haben, in Deutschland anerkannt ist, können Sie auf dem Infoportal zu ausländischen Bildungsabschlüssen anabin einsehen.

Ich habe im Ausland Psychologie studiert – kann ich an der Brückenmaßnahme teilnehmen?

Wenn Sie Psychologie studiert haben und ein Diplom, einen Master oder einen Bachelor erworben haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine der Brückenmaßnahmen zu den Schwerpunkten „Pädagogische Psychologie“ und „Klinische und Gesundheitspsychologie“ für Sie geeignet ist.

Ich habe im Ausland nicht Psychologie studiert, habe in meinem Studium aber psychologische Inhalte erlernt und/oder ich verfüge über Berufserfahrung in diesem Bereich – kann ich an dem Kurs teilnehmen?

Wenn Sie nicht direkt Psychologie studiert haben, aber während Ihres Studiums nachweisbar Kurse zu psychologischen Inhalten belegt haben, z. B. Psychopädagogik oder Pädagogik mit Psychologie, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine der Brückenmaßnahmen zu den Schwerpunkten „Pädagogische Psychologie“ und „Klinische und Gesundheitspsychologie“ für Sie geeignet ist. Das Gleiche gilt, wenn Sie bereits in diesen Bereichen tätig waren.  

In diesen Fällen können wir für Sie individuell prüfen, ob eine Teilnahme sinnvoll ist. Senden Sie uns bitte, ergänzend zu den für die Anmeldung erforderlichen Unterlagen, Nachweise, die Ihre psychologische Qualifikation belegen (z. B. Ihren Lebenslauf und eine Fächerübersicht Ihres Studiengangs, Arbeitszeugnisse, Nachweise für Praktika, Bescheinigung von Therapieausbildungen, usw.).

Ich habe im Ausland ein Studium im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften absolviert, kann ich an der Brückenmaßnahme teilnehmen?

Wenn Sie im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften studiert haben und ein Diplom, einen Master oder einen Bachelor erworben haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine der Brückenmaßnahmen zu den Schwerpunkten „Unterrichtende und beratende Tätigkeiten“ und „Projektmanagement und kaufmännische Grundlagen im Gesundheits-, Kultur- und Sozialwesen“ für Sie geeignet ist.

Ist eine Teilnahme an zwei unterschiedlichen virtuellen Brückenmaßnahmen möglich?

Nein, die Teilnahme ist nur an einer Brückenmaßnahme zu einem der Schwerpunkte möglich.

Kursanmeldung

Welche virtuellen Brückenmaßnahmen stehen zur Auswahl?

Aktuell werden Brückenmaßnahmen zu folgenden Schwerpunkten angeboten:

  • Pädagogische Psychologie
  • Klinische und Gesundheitspsychologie
  • Unterrichtende und beratende Tätigkeiten
  • Projektmanagement und kaufmännische Grundlagen im Gesundheits-, Kultur- und Sozialwesen

Wie funktioniert die Anmeldung?

Zur Anmeldung füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und senden es uns per E-Mail oder per Post zusammen mit den anderen benötigten Unterlagen zu.

Welche Unterlagen sind für die Anmeldung nötig?

Folgende Unterlagen benötigen wir:

Bitte beachten Sie!

Falls Sie erwerbslos sind und/oder von der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter Leistungen erhalten, muss die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter zustimmen, dass Sie an einer Brückenmaßnahme teilnehmen. Dies ist erforderlich, weil Brückenmaßnahmen gegenüber den Maßnahmen der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters nachrangig sind.

Lassen Sie sich dazu bitte von der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter schriftlich bestätigen, dass keine zertifizierten Maßnahmen existieren, mit denen das angestrebte Maßnahmenziel gleichermaßen erreicht werden kann und die Brückenmaßnahme für Sie als geeignet angesehen wird. Fragen Sie bitte zudem nach, ob eine Förderung von Fahrtkosten für die Teilnahme an Präsentphasen der Brückenmaßnahme aus dem Vermittlungsbudget möglich ist und lassen Sie sich auch die Rückmeldung der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters dazu schriftlich bestätigen. Dazu können Sie der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter unser Formular vorlegen; es reicht aber auch eine formlose Bestätigung.

Falls es Ihnen nicht möglich ist, die für Sie zuständige Agentur für Arbeit bzw. Ihr Jobcenter persönlich aufzusuchen, können Sie sich auch per E-Mail dorthin wenden.

Wir haben ein Merkblatt für Beratende und Infoblätter zu den Brückenmaßnahmen „Pädagogische Psychologie“, „Klinische und Gesundheitspsychologie“, „Unterrichtende und beratende Tätigkeiten“ und „Projektmanagement und kaufmännische Grundlagen im Gesundheits-, Kultur- und Sozialwesen“ vorbereitet. Das Merkblatt und das für Sie relevante Infoblatt zu den Brückenmaßnahmen können Sie bei der Agentur für Arbeit bzw. Ihrem Jobcenter vorlegen oder auch per E-Mail verschicken. Die Dokumente bekommen Sie von unseren Mitarbeiter*innen.

Müssen die Kopien der Zeugnisse beglaubigt sein?

Nein, es reichen eingescannte Dokumente bei einer Anmeldung per E-Mail oder einfache Kopien bei Anmeldungen per Post. Die Kopie der Zeugnisübersetzung muss aber die Kopie einer beglaubigten Übersetzung sein.

Wo finde ich eine Anerkennungsberatungsstelle?

Eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden Sie unter:

https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/beratungsstellen_iq_netzwerk.php

Alternativ können Sie auch im Internet mit einer Suchmaschine „Anerkennungsberatungsstelle Name Ihres Wohnortes“ recherchieren.

Wie kann ich nachweisen, dass ich für die Teilnahme an dem Kurs ausreichend gut Deutsch spreche?

Sie können uns Ihre Sprachkompetenzen über ein Zertifikat nachweisen, aus dem hervorgeht, dass Sie sich mindestens auf B1-Niveau verständigen können; falls Sie kein Sprachzertifikat haben, können unsere Mitarbeiter*innen telefonisch einen Sprachstandsfeststellung mit Ihnen durchführen.

Brauche ich auch einen Sprachnachweis, wenn ich eine deutsche Staatsbürgerschaft habe?

Wenn uns Ihre Ausweisdokumente in Kopie vorliegen und diese vor 2009 ausgestellt sind, gehen wir davon aus, dass Sie bei der Einbürgerung einen Sprachtest für das Sprachniveau B1 absolviert haben. In diesem Fall benötigen wir kein Sprachzertifikat.

Gibt es eine Anmeldefrist?

Grundsätzlich gibt es keine Anmeldefrist. Die Anzahl der Teilnehmenden ist jedoch pro Kurs auf 25 Personen beschränkt. Eine Anmeldung soll rechtzeitig vor Beginn eingehen, weil wir noch Zeit zur Prüfung benötigen. Wenn Sie sich sehr spät anmelden, kann es sein, dass alle Plätze vergeben sind. Anmeldungen für bereits laufende Kursen sind dagegen nicht möglich.

Ist eine Reservierung möglich?

Nein, das ist nicht möglich. Wir können Ihnen erst einen Platz im Kurs zuteilen, wenn alle benötigten Anmeldeunterlagen vollständig vorliegen und Sie die Voraussetzungen für die Teilnahme erfüllen.

Wo finde ich weitere Informationen?

Auf unserer Internetseite finden Sie weitere Informationen zu den einzelnen virtuellen Brückenmaßnahmen, wie zum Beispiel den aktuellen Beginn eines Kurses: https://www.netzwerk-iq.de/FSBQ/VIB

Kursteilnahme und Kosten

Ist eine Teilnahme trotz Erwerbstätigkeit möglich?

Ja, Sie können auch teilnehmen, wenn Sie in Vollzeit/Teilzeit erwerbstätig sind. Der virtuelle Live-Unterricht findet vormittags statt, aber Sie können sich die Videoaufzeichnungen des Unterrichts zu einem anderen Zeitpunkt, z. B. am Abend oder am Wochenende, anschauen. Wir empfehlen jedoch die Teilnahme am Live-Unterricht (vormittags), da der Unterricht interaktiv ist und u.a. Gruppenarbeiten enthält, an denen in solchen Fällen nicht teilgenommen werden kann.

Ist eine Teilnahme während Elternzeit möglich?

Ja, Sie können auch teilnehmen, wenn Sie gerade in Elternzeit sind. Der virtuelle Live-Unterricht findet vormittags statt, aber Sie können sich die Videoaufzeichnungen des Unterrichts zu einem anderen Zeitpunkt, z. B. am Abend oder am Wochenende, anschauen. Wir empfehlen jedoch die Teilnahme am Live-Unterricht (vormittags), da der Unterricht interaktiv ist und u.a. Gruppenarbeiten enthält, an denen in solchen Fällen nicht teilgenommen werden kann.

Ist eine Teilnahme aus dem Ausland möglich?

Nein, nur Personen mit Hauptwohnsitz in Deutschland können an der Brückenmaßnahme teilnehmen.

Was passiert, wenn ich den Kurs abbrechen möchte, zum Beispiel weil ich eine Arbeit angenommen habe?

Ein vorzeitiger Ausstieg aus dem Kurs ist jederzeit möglich. Aufgrund der begrenzten Platzanzahl und der gleichzeitig hohen Nachfrage möchten wir Sie jedoch bitten, sich nur anzumelden, wenn Sie davon ausgehen, dass Sie den Kurs auch beenden werden.

Kann ich an beiden Kursen (Pädagogische Psychologie und Klinische und Gesundheitspsychologie teilnehmen)?

Nein, Sie können nur an einem Kurs teilnehmen und müssen sich daher für einen Kurs entscheiden. Wählen Sie den Kurs, der besser zu dem Bereich passt, in dem Sie gerne arbeiten möchten. (Hinweis: Wenn Sie z. B. in Ihrem Studium den Schwerpunkt „Klinische Psychologie“ hatten, können Sie dennoch an dem Kurs mit dem Schwerpunkt „Pädagogische Psychologie“ teilnehmen.)

Kostet die Kursteilnahme etwas?

Die Teilnahme am Kurs ist kostenfrei. Es entstehen lediglich Fahrt- und Übernachtungskosten im Rahmen der Präsenzveranstaltungen (Halle/Erfurt). Sie müssen Ihre Reise dorthin selbst organisieren.