English
Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Kompakt

Kompakt liefert Rechtsexpertise und Kurzinformationen zum Förderprogramm IQ sowie zu aktuellen Entwicklungen im Bereich Migration und Arbeitsmarktintegration.


Neues staatliches-ziviles Aufnahmeprogramm für Geflüchtete in Deutschland

Im Mai 2019 stellte die Bundesregierung das neue staatlich-zivile Aufnahmeprogramm "Neustart im Team - NeST" für das Resettlement von Geflüchteten aus Drittstaaten nach Deutschland vor. Dieses Kompakt ordnet das neue Pilotprogramm in den internationalen und deutschen Kontext privat finanzierter Aufnahmeprogramme ein und zeigt die Eckpunkte auf.
Zu den weiteren humanitären Aufnahmeprogrammen in Deutschland siehe Kompakt 03/2018 und 05/2017.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 08/2019

Download


Zugang zu Arbeits- und Ausbildungsförderung für Geflüchtete

Der Zugang zur Arbeits- und Ausbildungsförderung wird durch das Ausländerbeschäftigungsförderungsgesetz, das zum 01.08.2019 in Kraft tritt, neu geregelt und teilweise von Aufenthaltsstatus, Herkunftsland und Aufenthaltsdauer abgekoppelt. Eine Übersicht über die Neuregelungen finden sie im aktuellen Kompakt.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 06/2019 (vormals 08/2018 sowie 12/2017 und 07/2017)

Download


Übersicht aktueller geplanter Änderungen im sog. „Migrationspaket“ und weiteren Gesetzesentwürfen

Diese Arbeitshilfe gibt einen Überblick über das vom Bundesrat am 28. Juni 2019 gebilligte sogenannte "Migrationspaket", das Gesetz gegen illegale Beschäftigung und Sozialleistungsmissbrauch sowie über weitere Gesetzesentwürfe. 

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 06/2019

Download


Zentrale Änderungen durch das Fachkräfteeinwanderungsgesetz/Duldungsgesetz

Die Arbeitshilfe zeigt potenzielle Handlungsfelder in den einzelnen Handlungsschwerpunkten des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung", die sich durch das Inkrafttreten des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes und des Gesetzes über Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung ergeben können.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 06/2019

Downloads:

Arbeitshilfe FKEG und DuldG + Zuordnung zu Handlungsschwerpunkten in IQ

Arbeitshilfe FKEG und DuldG

Grafik FKEG

Grafik DuldG


Verschiedene Statistiken - verschiedene Probleme. Wanderungen Deutschland.

Im Anschluss an das Kompakt 10/2018 zur Wanderungsstatistik werden in diesem Kompakt die Ergebnisse und Abweichungen der verschiedenen Datenerhebungen diskutiert. Es werden Hinweise zur Berechnung und zum Umgang mit den verschiedenen Daten gegeben. Außerdem wird auf die „blinden Flecken“ einer solchen Statistik hingewiesen, die nicht Personen erfasst, die weder bei der Ausländerbehörde noch bei den Einwohnermeldeämtern registriert sind.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 11/2018

Download


Zuwanderung nach Deutschland in 2017

Dieses Kompakt stellt die Entwicklungen der Zuwanderung nach Deutschland im Jahr 2017 dar. Die abgebildeten Zahlen geben Aufschluss über aktuelle Tendenzen des Wanderungsgeschehens. Zugwanderte aus der EU sind nach der gesunkenen Fluchtzuwanderung nun wieder größte Zuwanderungsgruppe. Außerdem steigt die Zuwanderung von Drittstaatsangehörigen zum Zwecke der Erwerbstätigkeit weiter an. Die größte Abwanderungsgruppe sind deutsche Staatsangehörige selbst.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 10/2018

Download


Zugang zu Studium und Arbeitsmarkt - Arbeitshilfe für internationale Studierende

Diese IQ Arbeitshilfe entstammt dem Kompakt 08/2018: Internationale Studierende in Deutschland - Zugang zu Studium und Arbeitsmarkt und gibt einen tabellarischen Überblick über die unterschiedlichen Anforderungen und Zugangswege für internationale Studierende sowie über ihre rechtlichen Möglichkeiten, am deutschen Arbeitsmarkt zu partizipieren.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 10/2018

Download


Zugang zu Ausbildungsförderung - Drittstaatsangehörige

Der Zugang zu Maßnahmen und Leistungen der Ausbildungsförderung (z. B. Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen, Einstiegsqualifizierung, Ausbildungsbegleitende Hilfen oder Berufsausbildungsbeihilfe bzw. BAföG) wurde für Zugewanderte in der Vergangenheit schrittweise geöffnet und erweitert.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 09/ 2018 (vormals 07/2017 und 06/2016)

Download


Zugang zu Ausbildungsförderung - EU-Bürgerinnen und -Bürger

Der Zugang zu Maßnahmen und Leistungen der Ausbildungsförderung (z. B. Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen, Einstiegsqualifizierung, Ausbildungsbegleitende Hilfen oder Berufsausbildungsbeihilfe bzw. BAföG) wurde für Zugewanderte in der Vergangenheit schrittweise geöffnet und erweitert.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 09/2018 (vormals 07/2017)

Download


Internationale Studierende in Deutschland - Zugang zu Studium und Arbeitsmarkt

Der Zugang zu einem Studium in Deutschland hängt nicht nur vom persönlichen Bildungsweg ab, sondern auch vom aufenthaltsrechtlichen Status. Dieses Kompakt gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Anforderungen und Zugangswege für internationale Studierende sowie über ihre rechtlichen Möglichkeiten, am deutschen Arbeitsmarkt zu partizipieren.1 Betrachtet werden EU-Zugewanderte, Drittstaatsangehörige sowie Geflüchtete als Drittstaatsangehörige mit besonderer aufenthaltsrechtlicher Situation.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 08/2018

Download


Zugang zu Ausbildungsförderung - Geflüchtete

Der Zugang zu Maßnahmen und Leistungen der Ausbildungsförderung (z. B. Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen, Einstiegsqualifizierung, Ausbildungsbegleitende Hilfen oder Berufsausbildungsbeihilfe bzw. BAföG) wurde für Zugewanderte in der Vergangenheit schrittweise geöffnet und erweitert.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 08/2018 (vormals 12/2017 sowie 07/2017)

Download


Humanitäre Aufnahmeprogramme der Länder als Steuerungsinstrumente der Fluchtmigration

Die Steuerung und Gestaltung von (sichereren) Wegen der Fluchtmigration sind Teil der deutschen und europäischen Migrationspolitik. Als Ergänzung zu Kompakt 05/2017, in dem das Resettlement-Programm als Steuerungsinstrument der Fluchtmigration betrachtet wurde, sollen im Folgenden die humanitären Aufnahmeprogramme der Länder als eine Form des sogenannten Private Sponsorships vorgestellt werden. Diese stellen de facto eine ergänzende Möglichkeit der Familienzusammenführung dar.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 03/2018

Download


Zuwanderung nach Deutschland in 2016

Im Juni hat das Statistische Bundesamt die aktuelle Statistik zur "Ausländischen Bevölkerung" in Deutschland im Jahr 2016 herausgegeben. Diese enthält erste Zahlen zur Nettozuwanderung für 2016 und gibt damit Aufschluss über aktuelle Tendenzen, woher Zuwandernde kommen bzw. wohin Abwandernde gehen.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 08/2017

Download


Resettlement als Steuerungsinstrument der Fluchtmigration

(erschienen im Rahmen des deutschen Diversity-Tages der Charta der Vielfalt)

Der Begriff Resettlement bezeichnet  die Um- und Neuansiedlung geflüchteter Menschen aus einem Erstaufnahmeland in einem zur Aufnahme bereiten Drittstaat. In der Diskussion um Steuerung und (sicherere) Wege der Fluchtmigration rückt dieses Instrument aktuell wieder mehr in den Fokus der deutschen und europäischen Migrationspolitik.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 05/2017

Download


Teilprojekte mit dem Schwerpunkt Geflüchtete im Rahmen von IQ

Seit einiger Zeit richten sich einzelne Teilprojekte insbesondere an die Zielgruppe der geflüchteten Menschen. Darunter befinden sich besonders viele neu in 2016 gestartete Projekte. Diese bieten vorrangig Angebote zur Unterstützung der Integrationswege in den Arbeitsmarkt an. Die Auswertung der vorliegenden Daten können Sie sich herunterladen. 

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 06/2016

Download


Einwanderung nach Deutschland

Die Einwanderung nach Deutschland ist durch viele unterschiedliche Entwicklungen charakterisiert und verändert sich mit großer Geschwindigkeit. Das vorliegende Working Paper zu den Zahlen der Ausländischen Bevölkerung 2015 basiert auf den Zahlen des Statistischen Bundesamts von Ende März 2016.

Hrsg.: Fachstelle Einwanderung | 05/2016

Download

Twitter
RSS