English
Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

IQ interne Schulungen

Zur Professionalisierung des IQ Beratungs- und Qualifizierungsangebots bietet die Fachstelle Beratung und Qualifizierung Schulungen für Mitarbeitende im Förderprogramm IQ an. Die Schulungen haben unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte und richten sich an Beratende sowie Mitarbeitende in Qualifizierungsprojekten.

Bei Interesse am oder Fragen zum Schulungsangebot schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an fachstelle-beratung-qualifizierung(at)f-bb.de.

Schulungen für IQ Beraterinnen und Berater

Hinweis: Derzeit stehen keine weiteren Schulungstermine fest. Je nach Nachfrage werden wir weitere Schulungen anbieten.

Zielgruppe: Die Schulungen richten sich explizit an Beraterinnen und Berater, die erst auf wenige Erfahrungen im Kontext der IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung zurückgreifen können.

Inhalte:

1. Einführungswebinar (virtuell)

  • Grundlagen der Anerkennungsgesetzgebung

  • Anerkennungsverfahren nach dem BQFG

  • Qualifizierungswege im Kontext beruflicher Anerkennung

2. Grundlagenschulung (Präsenz)

  • Aufgaben und Grenzen der IQ Beratung
  • Einführung in weitere beratungsrelevante Themen z.B. Qualität in der Beratung, Umgang mit fehlenden Unterlagen etc.

  • Zuwanderung  in Verbindung mit beruflicher Anerkennung

  • Einführung in den Handlungsschwerpunkt Qualifizierung (Qualifizierungsmodule, Lernformen und begleitende Angebote)

  • Suchen, Finden und Auswahl bedarfsgerechter Qualifizierungsangebote

  • Finanzierungsmöglichkeiten im Kontext des Anerkennungsgesetzes

  • Qualitätsmerkmale migrationsspezifischer beschäftigungsorientierter Beratung

  • Qualitätsmerkmale von berufsbezogenem Deutsch

Schulungen für Mitarbeitende in Qualifizierungsprojekten

Die nächste Einführungsschulung für Mitarbeitende in Qualifizierungsprojekten findet als Webinar am 13.11. statt.

Termin: Mittwoch, 13. November  2019

Uhrzeit: 09:30 – 12:30 Uhr, inkl. 2 kleineren Pausen

Ort: Virtuelles Klassenzimmer

Inhalte:

  • Einführung in das Anerkennungsgesetz
  • Qualifizierungswege im Kontext beruflicher Anerkennung
  • Austausch zum diversen Leistungsspektrum der IQ Qualifizierungsangebote

Mitarbeitende und Dozierende in IQ Qualifizierungsprojekten, die Interesse am Einführungswebinar haben, können sich bis zum 4. November für eine Anmeldung unter fachstelle-beratung-qualifizierung(at)f-bb.de melden.

 

Weitere geplante Schulungen

  • Zielgruppenspezifische Aufbereitung virtueller Lernformate (Webinarreihe): Diese Webinarreihe (sechs Termine à 120 Minuten) wird im 2. Halbjahr 2019 starten.
  • Einführungsschulung
    Inhalte: Einführung in das Anerkennungsgesetz, Qualifizierungswege im Kontext beruflicher Anerkennung, Vorbereitung, Umsetzung, Organisation und Administration von IQ Qualifizierungen

Hinweis: Derzeit stehen keine weiteren Schulungstermine fest. Je nach Nachfrage werden wir weitere Schulungen anbieten.

Online-Schulungen zur NIQ Datenbank: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung

Wie bereits in der Vergangenheit bieten wir zum Neustart der Datenbank auch wieder Online-Schulungen mittels Adobe Connect an. Dabei gehen wir vor allem auf die Veränderungen in der Datenbank ein und geben Hinweise zum richtigen Ausfüllen der verschiedenen Merkmale. Außerdem stehen wir im Rahmen der Online-Schulungen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Zielgruppe: Neue Beraterinnen und Berater sowie Personen, die bereits in der Vergangenheit mit der Datenbank gearbeitet haben.

Online-Schulungen zur NIQ Datenbank: Qualifizierungen

Die Online-Schulungen zur Dateneingabe in die NIQ Datenbank für die Mitarbeitenden in Qualifizierungsprojekten werden nach der Online-Schaltung der neuen NIQ-Datenbank stattfinden. Dazu erhalten Sie zu gegebener Zeit weitere Informationen.

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in IQ Teilprojekten, die Eingaben in die Datenbank tätigen.

Hinweis: Die Online-Schulungen werden mit dem webbasierten Tool Adobe Connect durchgeführt. Alle weiteren Informationen zu den technischen Voraussetzungen werden rechtzeitig an die Teilnehmenden versendet. 

 

Twitter
RSS