Download des IQ Good Practice als PDF

inklusiv Bericht aus der Praxis und Interview mit Maria Virginia Gonzalez Romero, Projektleiterin von „Abriendo Puertas – Eröffne dir Wege” im IQ Netzwerk Bayern

Lebenswege selbstbestimmt gestalten

Die Qualifizierungsmaßnahme für ehrenamtliche Berater*innen aus Migrantenorganisationen empowert und stellt Kompetenzen fest.

Ausgangslage/Herausforderung

In zahlreichen Migrantenorganisationen und ethnischen Communities gibt es Menschen, die sich als ehrenamtliche Berater*innen engagieren. Sie bewegen sich in den verschiedenen kulturellen Kontexten und können diese auch „übersetzen“. Mit ihrem Wissen zu Strukturen, Prozessen und Abläufen in Deutschland, fungieren sie als wichtige Multiplikator*innen und bauen Brücken für eine gelingende Integration in Gesellschaft und Arbeitsmarkt. Um diese Potenziale zu stärken und zu nutzen, wurden im IQ Netzwerk Bayern – MigraNet Qualifizierungsmaßnahmen für ehrenamtliche Berater*innen aus Migrantenorganisationen und Communities gestartet.

Umsetzung der Qualifizierungsmaßnahme

Im IQ Netzwerk Bayern – MigraNet wurde 2009 ein Verfahren zur Feststellung von Kompetenzen – die „KomBI-Laufbahnberatung“ (kompetenzorientiert, biografisch und interkulturell) – als Qualifizierung für hauptamtlich Beratende in sozialen Einrichtungen und Trägern entwickelt und mehrfach durchgeführt. Von der Stiftung Warentest wurde die KomBI-Laufbahnberatung als bestes von elf geprüften Kompetenzfeststellungsverfahren beurteilt. Sie bietet Handwerkszeug für Berater*innen zur Unterstützung von Personen bei der Entwicklung beruflicher Perspektiven.

Inhaltlich darauf aufbauend, konzipierten die Verantwortlichen des Teilprojektes „Abriendo Puertas“ beim Träger VIA Bayern e.V. im Jahr 2012 die Qualifizierung für ehrenamtlich Beratende mit Migrationsgeschichte. Sie setzt sich zusammen aus der KomBI-Laufbahnberatung, die in verschiedene Sprachen übersetzt wurde, aus einem Empowerment-Training sowie einer zusätzlichen Qualifizierung „Von der Beraterin bzw. dem Berater zum Coach“. Das Empowerment-Training steht im Mittelpunkt der Qualifizierungsmaßnahme. Dieses beinhaltet u.a. die Pädagogik der Befreiung und Social Justice als Diversitätsansatz. Wahlweise besuchen die Teilnehmenden Seminare u.a. zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen, Projektmanagement, Anerkennungs- und Zuwanderungsgesetz. Die Qualifizierung bereitet an 17 Schulungstagen zusätzlich auf Projektmanagement und das Durchführen von Einzelund Gruppenberatungen vor. Ziel ist es, nicht nur eine Methodik zu erlernen, sondern durch den selbstreflexiven Ansatz der Qualifizierung auch einen nachhaltigen Lernprozess in Gang zu setzen und an der eigenen Haltung zu arbeiten. In der Weiterbildung entwickeln die Teilnehmenden Strategien auch zum Umgang mit rassistischem Verhalten.

Fazit

Ehrenamtliche Berater*innen aus Migrantenorganisationen und Communities stellen eine wichtige Ressource für die Integrationsarbeit in Gesellschaft und Arbeit dar, denn sie unterstützen nach ihrer Qualifizierung noch stärker die Selbsthilfesysteme in informellen Netzwerken. Somit wird ein wichtiger Beitrag für die Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe von Zugewanderten und den Menschen, die sie beraten, geleistet.

Adressaten für Transfer:

Migrantenorganisationen, Arbeitsverwaltungen, Beratungsstellen, Bildungsträger und Einrichtungen der Erwachsenenbildung

Qualifizierungsmaßnahme für ehrenamtliche Beratende aus Migrantenorganisationen und Communities:

Die Qualifizierung setzt sich zusammen aus der KomBI-Laufbahnberatung, aus einem Empowerment-Training sowie der Weiterbildung „Von der Beraterin bzw. dem Berater zum Coach“. Sie vernetzt Menschen mit Migrationserfahrung, die als ehrenamtliche Berater*innen arbeiten, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Die Teilnehmenden werden auf das professionelle Durchführen von Einzel- und Gruppenberatungen in ihren Migrantenorganisationen und Communities vorbereitet.

Projekt:

Abriendo Puertas – Eröffne dir Wege

Träger:

VIA Bayern e.V.

Projektleiterin:

Maria Virginia Gonzalez Romero, Landwehrstr. 22, 80336 München, Tel.: 089/520 332 35, marvi.gonzalez(at)via-bayern.de