Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Kongress: Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Stadt mit Vielfalt für alle gestalten

24./25.11.2017, Leipzig

Die Veranstaltung wird vom 24. November 2017 ab 14 Uhr bis zum 25. November 2017 bis 14.30 Uhr im Hörsaalgebäude der Universität Leipzig (Universitätsstraße 3, 04109 Leipzig) in Kooperation des Bündnisses für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) mit der Bertelsmann Stiftung sowie mit inhaltlicher Unterstützung durch die Stadt Leipzig durchgeführt.

Städte sind Orte von Diversität und Heterogenität. Menschen unterschiedlicher Herkunft, mit verschiedenen Wertvorstellungen, kulturellen Traditionen oder Orientierungen leben in diesem Kosmos zusammen, prägen ihn und gestalten ihn mit. Viele von ihnen engagieren sich für ein gemeinschaftliches, vielfältiges Miteinander und tragen so zu einem intakten und solidarischen Gemeinwesen bei: Menschen mit Migrationserfahrung, die schon seit vielen Jahren im Kiez wohnen oder neu Eingewanderte aus aller Welt, die in Deutschlands Städte gezogen sind – das Engagement ist so vielfältig wie die Menschen, die die Projekte entwickeln und umsetzen. Um dieses Engagement sichtbar zu machen, es zu fördern und zu unterstützen sowie von den Engagierten zu lernen, ist es vor allem auch für Kommunen notwendig, in einen Dialog zu treten, entsprechende Handlungsfelder zu identifizieren und gemeinsam Ansätze für Synergien zu entwickeln. Hierzu gehört auch das Lernen aus Modellprojekten und Fallstudien, die Erkenntnisse zur Gestaltung eines gelingenden Miteinanders liefern.

Gemeinsam soll erarbeitet werden, welche Erfahrungen Menschen mit Migrationserfahrung mitbringen und wie die daraus gewonnene Expertise und Kreativität bei der Gestaltung des Zusammenlebens in den Städten genutzt werden können.

Das Programm des Kongresses und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht

Twitter
RSS