Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

clavis Ausgabe 03/2014

clavis Ausgabe 03/2014

Vorteil Vielfalt – Öffnung von Verwaltungen und Unternehmen

Wir werden vielfältiger. Unsere Gesellschaft wird immer älter, weniger und bunter. Das macht sich auch in den Belegschaften der Unternehmen, in Organisationen und Verwaltungen bemerkbar. Das süddeutsche Unternehmen Ziehl-Abegg sieht Vielfalt als wesentlichen Erfolgsfaktor für die eigene Wettbewerbsfähigkeit. Bei dem Mittelständler mit Sitz in Künzelsau arbeiten aktuell Menschen aus 28 Ländern.

Mit dem Deutschen Diversity Preis werden herausragende Leistungen von Unternehmen prämiert, die Diversity zum Bestandteil ihrer Personalstrategie und Organisationsentwicklung machen. Ausgezeichnet werden Arbeitgeber, Einzelpersonen und innovative Projekte, die sich für eine Arbeitskultur der Vielfalt in Deutschland einsetzen – dies soll zur Nachahmung anregen. Zwei Unternehmen, die 2013 als vielfaltigste Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet wurden, stellen wir in dieser clavis vor: die SAP AG als prämiertes Großunternehmen und die Urbanara GmbH, ausgezeichnet im Bereich kleine und mittlere Unternehmen.

Aber auch die Verwaltungen holen auf und machen Strategien zur interkulturellen Öffnung zum Thema. „Unser Integrationsverständnis ist, dass alle Menschen Zugang zu allen Institutionen haben sollen“, sagt Dr. Margret Spohn, Mitarbeiterin der Stelle für Interkulturelle Arbeit in München. Sie setzt sich dafür ein, dass das Integrationskonzept der bayerischen Landeshauptstadt umgesetzt wird.

Download (PDF 5MB)



 

 

 

Twitter
RSS