Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

IQ konkret 02/2013

IQ konkret 02/2013

Ausländische Studierende: Im Fokus der Fachkräftesicherung

Für viele ausländische Studierende sind deutsche Hochschulen sehr attraktiv. Laut aktuellem OECD-Bildungsbericht waren 6,3 Prozent aller Ausländerinnen und Ausländern weltweit, die außerhalb ihres Heimatlandes studieren, an deutschen Hochschulen eingeschrieben.

Bei einer weltweit durchgeführten Benchmarking-Umfrage zu Studienstandortfaktoren wurde im Herbst 2012 ermittelt, bei welchen Aspekten die deutschen Hochschulen besonders punkten können: Für ausländische Studierende ist die Qualität besonders wichtig, gefolgt vom guten Ruf Deutschlands und dem Ruf der Hochschule.

Doch obwohl die in Deutschland ausgebildeten Fachkräfte aus dem Ausland meist hoch qualifiziert sind, landet nur rund ein Viertel auf dem deutschen Arbeitsmarkt − und das, obwohl fast 80 Prozent gerne bleiben würden. Ein Grund könnte darin liegen, dass (noch) die wenigsten ausländischen Studierenden wissen, dass für sie ein besonderes Aufenthaltsrecht gilt. Zahlreiche Einblicke in wissenschaftliche Studien und persönliche Perspektiven rund um das Themenfeld "ausländische Studierende in Deutschland" werden in dieser Ausgabe der IQ konkret vorgestellt.

Download PDF

Twitter
RSS