Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Veranstaltungsreihe in Berlin: Politiker stellen Ideen zu Integrationspolitik vor

[DIW] Wie hat sich die Politik gegenüber Geflüchteten, Einwanderinnen und Einwanderern in Deutschland in den vergangenen Jahren verändert? Welche Herausforderungen gibt es zurzeit in der Integrationsarbeit und wie soll die Politik mit ihnen umgehen? Das Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) und das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) fragen in der Veranstaltungsreihe "Berliner Reden zur Integrationspolitik" Politiker nach ihren Vorstellungen von einer zukünftigen Integrationspolitik.

Am kommenden Donnerstagabend, 20. Juli 2017, um 19 Uhr, startet die Reihe mit einer Rede des Parteivorsitzenden der Grünen, Cem Özdemir (DIW Berlin, Mohrenstraße 58, 10117 Berlin). An der anschließenden Podiumsdiskussion werden außer ihm die stellvertretende Direktorin des BIM, Naika Foroutan, und der Präsident des DIW, Marcel Fratzscher, teilnehmen. Bis zur Bundestagswahl im September werden ähnliche Veranstaltungen unter anderem mit dem Kanzlerkandidaten der SPD, Martin Schulz, und dem Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) stattfinden.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht

Twitter
RSS