Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“

Perspektiven für Flüchtlinge: Stipendienprogramm für innovative Konzepte gestartet

Die Social Impact gGmbH, langjährige Kooperationspartnerin der Fachstelle Migrantenökonomie, startete Mitte August 2015 in Zusammenarbeit mit der KfW-Stiftung das Projekt „ANKOMMER. Perspektive Deutschland“ – ein Stipendienprogramm für (sozial)unternehmerisch und gemeinnützig engagierte Menschen. Das auf Social Impact Labs spezialisierte Unternehmen fördert damit innovative Modelle und Konzepte, die geflüchteten Menschen eine soziale und wirtschaftliche Perspektive geben, etwa durch Zugang zu Bildung und/oder zu Ausbildungs- und Arbeitsplätzen.

Das Stipendium hat eine Laufzeit von bis zu acht Monaten. Es beinhaltet Leistungen im Gegenwert von 12.500 Euro - darunter Coaching, Fachberatung und Workshops durch Social Impact und einen Co-Working Arbeitsplatz. Während des Stipendiums haben die Teilnehmer die Möglichkeit, eine finanzielle Unterstützung in Form einer Kostenpauschale von bis zu 4.000 Euro zu erhalten.
Die drei besten Projekte erhalten am Ende des Stipendiums ein Startgeld in Höhe von jeweils 20.000 Euro. Nach dem Stipendium gibt es außerdem die Möglichkeit, an einem Tandem-Programm teilzunehmen: Partner aus der Wirtschaft und dem dritten Sektor entwickeln gemeinsam die Projekte weiter, damit diese in der Praxis voll durchstarten können. Die Bewerbung für das Stipendium ist seit Mitte August möglich, Bewerbungsfrist ist der 11. Oktober 2015.

Für Rückfragen zum Projekt und dem Stipendium steht Ksenia Yakovleva als Ansprechpartnerin unter yakovleva(at)socialimpact.eu zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht

Twitter
RSS