Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

1,2 Millionen erstmalige Asylbewerberinnen und -bewerber im Jahr 2016 registriert

Im Jahr 2016 beantragten 1.204.300 Asylsuchende erstmals Schutz in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU). Ihre Zahl war leicht rückläufig gegenüber 2015 (als 1.257.000 erstmalige Asylbewerberinnen und -bewerber registriert wurden), jedoch fast doppelt so hoch wie im Jahr 2014 (562.700). Syrerinnen und Syrer (334.800 erstmalige Bewerberinnen und Bewerber), Afghaninnen und Afghanen (183.000) sowie Menschen aus dem Irak (127.000) stellten nach wie vor die größten Staatsangehörigkeitsgruppen dar, die im Jahr 2016 in den EU-Mitgliedstaaten internationalen Schutz gesucht haben. Diese drei Gruppen machten mehr als die Hälfte aller erstmaligen Asylbewerberinnen und -bewerber aus.

Mit 722.300 registrierten erstmaligen Asylbewerbern im Jahr 2016 verzeichnete Deutschland 60% aller erstmaligen Asylbewerber in den EU-Mitgliedstaaten.

Diese Daten über Asylsuchende in der EU werden von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht. Sie werden durch einen Artikel und eine Infografik ergänzt, die auf der Eurostat - Webseite verfügbar sind.

Die vollständige Pressemitteilung zum Thema finden Sie hier.


Zurück zur Übersicht

Twitter
RSS