Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz

Koordinierung

Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz (ism) e.V.
Augustinerstrasse 64-66
55116 Mainz
www.ism-mainz.de
www.iq-rlp.de

Leitung Landesnetzwerk:
Ulrike Pingel
Tel.: 06131 9061810
ulrike.pingel(at)ism-mainz.de

Leitung Landesnetzwerk:
Dr. Ralf Sänger
Tel.: 06131 9061810
ralf.saenger(at)ism-mainz.de

Öffentlichkeitsarbeit:
Susanne Hoffmann
Tel.: 06131 9061810
susanne.hoffmann(at)ism-mainz.de

 

Wie gelingt es, Maßnahmen der beruflichen Integration so anzulegen, dass sie auch ohne ein Projekt als Motor Bestand haben? Die Antwort: Man unterstützt diejenigen, deren Aufgabe es ist, Menschen mit Migrationshintergrund zu beraten und zu qualifizieren – Fachaustausch, gemeinsame Aktionen und Interkulturelle Schulungen sind geplant. Zudem wird von Anfang an die Landespolitik einbezogen, um nachhaltige Strategien zu entwickeln.


Kooperationspartner in Rheinland-Pfalz


Handlungsschwerpunkt 1: Beratung

Caritasverband Koblenz

Hohenzollernstraße 118-120
56068 Koblenz
www.caritas-koblenz.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Koblenz

Yassin Attaoua
Tel.: 0261 13906502
iq@caritas-koblenz.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region Koblenz.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

CJD Maximiliansau - Standort Ludwigshafen

Ludwigstraße 44
67059 Ludwigshafen
www.cjd-ludwigshafen.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Ludwigshafen

Ela Wolny
Tel.: 0621 59132919
ela.wolny@cjd.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und geeigneter Qualifizierungen
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region Ludwigshafen

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Jobcenter Landkreis Mayen-Koblenz

Koblenzer Straße 35
56626 Andernach
www.myknetz.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung MYK

Axel Deil-Messemer
Tel.: 02632 925429
axel.deil-messemer@kvmyk.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und geeigneter Qualifizierungen; Individualförderung in den Gesundheitsfachberufen/Anpassungsmaßnahme fachlicher und/oder sprachlicher Art.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung im Landkreis Mayen-Koblenz mit mobilem Angebot in Montabaur und nördlichen Rheinland-Pfalz (Fokus auf Gesundheitsfach-, pädagogische und duale Berufe); Einzelqualifzierungsmaßnahmen in Gesundheits- sowie Sozialberufen (akademisch, nicht-akademisch).

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Handwerkskammer Koblenz, Berufsbildungszentrum Rheinbrohl

Ruth-Dany-Weg 1
56598 Rheinbrohl
www.hwk-koblenz.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Rheinbrohl

Stefan Gustav
Tel.: 02635 9546701
stefan.gustav@hwk-koblenz.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und geeigneter Qualifizierungen
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung am Standort Rheinbrohl

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

ProfeS GmbH

Rudolf-von-Habsburg-Straße 2
76726 Germersheim
www.profes-gmbh.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Südpfalz

Hermine Boeckmann
Tel.: 06341 1414430
hermine.boeckmann@profes-gmbh.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und geeigneter Qualifizierungen
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region Südpfalz (Standorte Germersheim, Pirmasens, Landau)

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Palais e.V.

Christophstraße 1
54209 Trier
www.palais-ev.de

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Trier

Andreas Haupenthal
Tel.: 0651 41061
andreas.haupenthal@palais-ev.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in der Region Trier.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

MIP - Medici in Posterum GmbH

Frauenlobstraße 15-19
55118 Mainz
www.anerkennungsberatung-rlp.de

IQ Rheinland-Pfalz - Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung

Hans-Peter Wilka
Tel.: 06131 2144821
wilka@mip.consulting

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus; Beratungsfachkräfte aus anderen Einrichtungen; Unternehmen.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und geeigneter Qualifizierungen.
Inhalt: landesweite Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung; mobile Beratungstage (oft in Kombination mit thematischen Veranstaltungen landesweit); Servicestelle für zuständige Beratungsstellen und Unternehmen bei Fragen der beruflichen Anerkennung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Handlungsschwerpunkt 2: Qualifizierung

MIP Consulting

Frauenlobstraße 15-19
55118 Mainz
www.aerzte-fuer-die-zukunft.de

Apotheker für die Zukunft

Elmar Kretschmer
Tel.: 0221 37050500
kretschmer@mip.consulting.de

Zielgruppe: Personen mit abgeschlossenem Universitätsstudium Pharmazie im Ausland.
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung des ausländischen Abschlusses und Erteilung der Approbation als Apothekerin/Apotheker.
Inhalt: Beratung und Qualifizierungsmaßnahmen zur Erlangung der Approbation in Deutschland (in Kooperation mit der Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz).

MIP - Medici in Posterum GmbH

Frauenlobstraße 15-19
55118 Mainz
www.anerkennungsberatung-rlp.de

Ärzte für die Zukunft

Elmar Kretschmer
Tel.: 0221 37050500
kretschmer@mip.consulting.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss in medizinischen Berufen.
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung des ausländischen Abschlusses und Erteilung der Approbation als Ärztin/Arzt.
Inhalt: sprachliche Vorbereitung (Fachsprachkurs für Ärztinnen/Ärzte); fachliche Qualifizierung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Arbeit und Leben

Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
www.arbeit-und-leben.de

Berufsbezogene Sprachkurse Mainz

Doris Hormel
Tel.: 06131 1408614
d.hormel@arbeit-und-leben.de

Zielgruppe: Personen mit ausländischen Abschlüssen, die sich im Anerkennungsverfahren befinden, besonders im Bereich Medizin.
Ziel: Bestehen der fachbezogenen Deutschkenntnisprüfung (C1) für Ärztinnen/Ärzte mit ausländischen Berufsabschlüssen als Voraussetzung für die Erteilung der Approbation.
Inhalt: Vorbereitungskurs auf die fachbezogene Deutschkenntnisprüfung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH

Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
www.akademie-der-ingenieure.de

Ingenieursqualifizierung

Jochen Lang
Tel.: 0711 79482221
j.lang@akademie-der-ingenieure.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss der Ingenieurwissenschaften.
Ziel: Vermittlung der Grundlagen des deutschen Bau- und Planungsprozesses; Sammeln von praktischer beruflicher Erfahrung in Planungsbüros; Knüpfung von Kontakten für spätere Arbeitsverhältnisse.
Inhalt: fachbezogene Qualifizierung (Grundlagen des deutschen Bau- und Planungsprozesses) von ausländischen Ingenieurinnen/Ingenieuren.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Hochschule Kaiserslautern Aus- und Weiterbildungsnetzwerk pro-mst

Amerikastraße 1
66482 Zweibrücken
www.pro-mst.de

Ingenieurwissenschaftliche abschlussorientierte Qualifizierung

Silke Weber
Tel.: 0631 37245408
silke.weber@hs-kl.de

Zielgruppe: Geflüchtete mit einem Hochschulabschluss in den Bereichen Natur- oder Ingenieurwissenschaften oder IT.
Ziel: Vorbereitung auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt.
Inhalt: einjährige Brückenmaßnahme mit Vermittlung von fachspezifisch theoretischem und methodischem Wissen; Entwicklung von fachspezifischen kognitiven und praktischen Fertigkeiten (Training on the Job); Vermittlung von sprachlicher und überfachlicher Qualifikation.

Handwerkskammer Koblenz, Berufsbildungszentrum Rheinbrohl

Ruth-Dany-Weg 1
56598 Rheinbrohl
www.hwk-koblenz.de

Qualifizierung im Handwerk Koblenz

Stefan Gustav
Tel.: 02641 9148114
stefan.gustav@hwk-koblenz.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss in dualen Ausbildungsberufen des Handwerks bzw. in Handwerksmeisterberufen.
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung des ausländischen Abschlusses in handwerklichen Berufen auf Gesellen- und Meisterebene; erfolgreiches Absolvieren der Externenprüfung.
Inhalt: individualisierte Anpassungsqualifizierung bzw. Nachqualifizierung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

CJD Maximiliansau - Standort Ludwigshafen

Ludwigstraße 44
67059 Ludwigshafen
www.cjd-ludwigshafen.de

Qualifizierung Ludwigshafen

Simone Mahgoub
Tel.: 0621 59132919
s.mahgoub@cjd.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss in sozialpädagogischen Berufen oder anderen Berufen z.B. im technischen-gewerblichen Bereich.
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung eines ausländischen Abschlusses in sozialen Berufen.
Inhalt: individuelle Qualifizierungsplanung; Coaching während der Qualifizierung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

ProfeS GmbH - Standort Landau

Max von Laue Straße 3
76829 Landau
www.profes-gmbh.de

Qualifizierung Süd-Pfalz

Fabian Schunder
Tel.: 06341 1414435
fabian.schunder@profes-gmbh.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss im Bereich der dualen Ausbildungsberufe (z.B. Handwerk, Dienstleistungsbereich, kaufmännische Berufe).
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung eines ausländischen Abschlusses im Handwerks-, Dienstleistungs- oder Kaufmannbereich.
Inhalt: Beratung; Entwicklung und Durchführung von modularisierten individuellen Anpassungsqualifizierungen in Abstimmung mit IHK, HWK und TÜV; integrierte Deutschförderung; Coaching.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

ProfeS GmbH - Standort Landau

Max von Laue Straße 3
76829 Landau
www.profes-gmbh.de

VoLk – DaZ (Vorbereitung zur Lehrkraft – Deutsch als Zweitsprache)

Fabian Schunder
Tel.: 06341 1414435
fabian.schunder@profes-gmbh.de

Zielgruppe: Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit Migrationshintergrund und einschlägigem Studium z.B. Pädagogik, Psychologie, Deutsch als Fremd-/Zweitsprache oder vergleichbarem Abschluss mit einem Deutsch-Sprachniveau von B2.
Ziel: Voraussetzungen für die Teilnahme an der vom BAMF notwendigen Zusatzqualifizierung schaffen, um langfristig eine Zulassung als Lehrkraft für Integrationskurse zu erreichen.
Inhalt: Vorbereitungskurs in den Bereichen Sprache, Fachkenntnis und Unterrichtserfahrung.

DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.

Mitternachtsgasse 4
55116 Mainz
www.lv-rlp.drk.de

Vorbereitungskurs auf die Kenntnisprüfung zur beruflichen Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Jan Braunschedel
Tel.: 06131 28281604
j.braunschedel@lv-rlp.drk.de

Zielgruppe: Personen mit ausländischen Abschlüssen in der Gesundheits- und Krankenpflege.
Ziel: Bestehen der Kenntnisprüfung und Berufszulassung als Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger.
Inhalt: kompakter Vorbereitungskurs auf die Kenntnisprüfung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Handlungsschwerpunkt 3: Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung

Arbeit und Leben

Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
www.arbeit-und-leben.de

Brücke in den Arbeitsmarkt

Jamila Adler
Tel.: 06131 14086027
j.adler@arbeit-und-leben.de

Zielgruppe: anerkannte Geflüchtete und Asylsuchende mit hoher Bleibeperspektive; Unternehmen im Bereich Transport/Verkehr.
Ziel: geflüchtete Menschen in Beschäftigung bringen; Unternehmen bei der Eistellung von Geflüchteten unterstützen.
Inhalt: brückenbildende Maßnahmen, inkl. Kompetenzfeststellung; niedrigschwellige berufsspezifische Qualifizierungsmaßnahmen; Unterstützung von Betrieben bei der Entwicklung von Maßnahmen der beruflichen Integration.

ProfeS GmbH

Rudolf-von-Habsburg-Straße 2
76726 Germersheim
www.profes-gmbh.de

FlüQua Lager/Logistik Südpfalz

Fabian Schunder
Tel.: 06341 1414435
fabian.schunder@profes-gmbh.de

Zielgruppe: Geflüchtete mit einer Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender (BÜMA) bzw. Aufenthaltsgestattung aus Herkunftsländern mit guter Bleibeperspektive; Personen mit Aufenthaltserlaubnis oder Duldung ohne konkrete Abschiebebedrohung.
Ziel: Erlangung eines qualifizierten Ausbildungsabschlusses als Fachlageristin/Fachlagerist.
Inhalt: dreijährige Ausbildung mit sprachlicher und fachlicher Qualifizierung, Praktika und sozialpädagogischer Begleitung.

Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz (ism) e.V.

Augustinerstraße 64-66
55116 Mainz
www.iq-rlp.de

InProzess

Johanna Diehl
Tel.: 06131 9061810
johanna.diehl@ism-mainz.de

Zielgruppe: geflüchtete Personen in Rheinland-Pfalz; Akteurinnen/Akteure aus Arbeitsmarktverwaltung, Kommunen, Betrieben, IHK und HWK; Beschäftigungspilotinnen/-piloten, Multiplikatorinnen/Multiplikatoren; Flüchtlingsinitiativen.
Ziel: Optimierung der Netzwerkstrukturen im Land im Hinblick auf die Zielgruppe der Geflüchteten; Vermittlung von Wissen und Kompetenzen zum Umgang mit Geflüchteten (besonders für Jobcenter und Arbeitsagenturen).
Inhalt: Workshops und Fachveranstaltungen zur Optimierung der Vernetzung im Land; Aufbau eines Trainerpools zur Umsetzung von interkulturellen Schulungen mit Fokus auf Geflüchteten; modulare Qualifizierungsreihe zum Thema Berufsbezogenes Deutsch für Kursleiterinnen/Kursleiter.

Arbeit und Leben

Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
www.arbeit-und-leben.de

Interkulturelle Öffnung von Arbeitsmarktakteuren

Doris Hormel
Tel.: 06131 1408614
d.hormel@arbeit-und-leben.de

Zielgruppe: Beschäftigte in Arbeitsagenturen und Jobcentern; kleine und mittlere Unternehmen.
Ziel: Entwicklung interkultureller Kompetenz.
Inhalt: Beratung zur Umsetzung interkultureller Öffnungsprozesse; Workshops; modulare Schulungen.

Twitter
RSS