Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Landesnetzwerk Bayern

Koordinierung

Tür an Tür - Integrationsprojekte gGmbH
Wertachstrasse 29
86153 Augsburg
www.tuerantuer.de

www.migranet.org

Leitung Landesnetzwerk:
Stephan Schiele
Tel.: 0821 9079913
stephan.schiele(at)tuerantuer.de 

Leitung Landesnetzwerk:
Tülay Ates-Brunner
Tel.: 0821 9079939
tuelay.ates-brunner(at)tuerantuer.de 

Transnationale Koordination:
Anne Güller-Frey
Tel.: 0821 9079919
anne.gueller-frey(at)tuerantuer.de  

Öffentlichkeitsarbeit:
Andreas Bärnreuther
Tel.: 0821 9079915
andreas.baernreuther(at)tuerantuer.de 

Finanzen:
Gerd Lauer
Tel.: 0821 9079952
gerd.lauer(at)tuerantuer.de 

 

Bei der Tür an Tür - Integrationsprojekte gGmbH und ihren Partnern ist berufliche Anerkennung seit 2005 ein zentrales Thema. Über die Hilfe bei der formalen Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse hinaus, sorgen Laufbahnberatungen und Nach- oder Anpassungsqualifizierungen dafür, dass alle Ressourcen von Migrantinnen und Migranten erkannt, geschätzt und genutzt werden.


Kooperationspartner in Bayern


Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung

Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH

Wertachstraße 29
86153 Augsburg
www.migranet.org oder www.tuerantuer.de

Anerkennungsberatung Augsburg

Ines Weihing
Tel.: 0821 9079941
ines.weihing@tuerantuer.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen.
Inhalt: Anerkennungsberatung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Handwerkskammer für München und Oberbayern

Max-Joseph-Straße 4
80333 München
www.migranet.org oder www.hwk-muenchen.de/anerkennung

Beratung von Antragsstellern vor und nach dem Anerkennungsverfahren

Barbara Nestl
Tel.: 089 5119353
barbara.nestl@hwk-muenchen.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Qualifizierungsberatung und Qualifizierungsmaßnahmen in HWK-Berufen.
Inhalt: Qualifizierungsberatung und Coaching (HWK-Berufe) in der Region München und Oberbayern.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Handwerkskammer Schwaben

Siebentischstraße 52-58
86161 Augsburg
www.migranet.org oder www.hwk-schwaben.de

Chance Migration im Handwerk

Dr. Brigitte Eisele
Tel.: 0821 32591362
brigitte.eisele@hwk-schwaben.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus; KMU.
Ziel: Qualifizierungsberatung und Qualifizierungsmaßnahmen in HWK-Berufen.
Inhalt: Qualifizierungsberatung und Coaching (HWK-Berufe) in Schwaben.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Jobcenter München

Mühlbaurstraße 1
81671 München
www.migranet.org oder www.jobcenter-ge.de

Integrationsberatung für Migranten und Migrantinnen Jobcenter München

Claudia Rehm
Tel.: 089 45670282
claudia.rehm@jobcenter-ge.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: qualifikationsadäquate Beschäftigung von Personen im SGB-II-Bezug mit Berufsabschlüssen; einen Beitrag zur Fachkräftesicherung leisten.
Inhalt: Qualifizierungsberatung in der Region München.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Agentur für Arbeit Augsburg

Wertachstraße 28
86153 Augsburg
www.migranet.org oder www.arbeitsagentur.de

Integrationsberatung für Migrantinnen und Migranten Augsburg

Wilhelm Wackenhut
Tel.: 0821 3151254
wilhelm.wackenhut@arbeitsagentur.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Qualifizierungsberatung und Ermittlung des Qualifizierungsbedarfes.
Inhalt: Qualifizierungsberatung in Augsburg.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Agentur für Arbeit München

Kapuzinerstraße 27
80337 München
www.migranet.org oder www.arbeitsagentur.de

Integrationsberatung für Migrantinnen und Migranten München

Regina Schulz
Tel.: 089 51543221
regina.schulz3@arbeitsagentur.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Qualifizierungsberatung und Ermittlung des Qualifizierungsbedarfes.
Inhalt: Qualifizierungsberatung in München.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Agentur für Arbeit Nürnberg

Richard-Wagner-Platz 5
90443 Nürnberg
www.arbeitsagentur.de

Integrationsberatung für Migrantinnen und Migranten Nürnberg

Christina Haupt
Tel.: 0911 5292384
christina.haupt@arbeitsagentur.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Qualifizierungsberatung und Ermittlung des Qualifizierungsbedarfes.
Inhalt: Qualifizierungsberatung in Nürnberg.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH

Wertachstraße 29
86153 Augsburg
www.migranet.org oder www.tuerantuer.de

QBA - Qualifizierungsberatung Augsburg

Inga Paula
Tel.: 0821 9079931
inga.paula@tuerantuer.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Qualifizierungsberatung und Einkauf von Einzelmaßnahmen (Qualifizierung).

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

VHS Aschaffenburg

Luitpoldstraße 2
63739 Aschaffenburg
www.migranet.org oder www.vhs-aschaffenburg.de

Qualifizierungsberatung Aschaffenburg

Claudia Winkler
Tel.: 06021 3868833
winkler@vhs-aschaffenburg.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Qualifizierungsberatung in der Region Aschaffenburg.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

VHS Coburg Stadt und Land gGmbH

Löwenstraße 15
96450 Coburg
www.migranet.org oder www.vhs-coburg.de

Qualifizierungsberatung Coburg

Susanne Bock
Tel.: 09561 93312
susanne.bock@vhs-coburg.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Qualifizierungsberatung in der Region Coburg.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

GGFA Dienstleistungen für Erlanger Bürger

Nürnberger Straße 35
91052 Erlangen
www.migranet.org oder www.ggfa.de

Qualifizierungsberatung Erlangen

Ulrike Ziegaus
Tel.: 09131 92002520
ulrike.zieghaus@stadt.erlangen.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: qualifikationsadäquate Beschäftigung von Personen im SGB-II-Bezug mit Berufsabschlüssen; einen Beitrag zur Fachkräftesicherung leisten.
Inhalt: Qualifizierungsberatung in Erlangen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Arbeitsgemeinschaft der Volkshochschulen im Landkreis Hof e.V.

Königstraße 22
95028 Hof
www.migranet.org oder www.vhs-landkreis-hof.de

Qualifizierungsberatung Landkreis Hof

Ingrid Ey
Tel.: 09281 1409479
i.ey@vhs-landkreis-hof.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Beratung zu Qualifizierungen rund um die Anerkennung ausländischer Qualifikationen in der Region Hof.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Landeshauptstadt München Sozialreferat – Amt für Wohnen und Migration

Streitfeldstraße 23
81673 München
www.migranet.org oder www.muenchen.de

Qualifizierungsberatung München

Christian Herget
Tel.: 089 23333409
servicestelle-anerkennung.soz@muenchen.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Beratung zu Qualifizierungen.
Inhalt: Koordination des Regionalen Netzwerkes München; Qualifizierungsberatung und Einkauf von Einzelmaßnahmen (Qualifizierung).

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

VHS Rosenheim

Stollstraße 1
83022 Rosenheim
www.migranet.org oder www.vhs-rosenheim.de

Qualifizierungsberatung Rosenheim

Dagmar Steffen
Tel.: 08031 3651582
dagmar.steffen@rosenheim.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Qualifizierungsberatung in der Region Rosenheim.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

VHS Weiden - Kompetenzzentrum für regionale Bildungsdienstleistungen

Sedanstraße 13
92637 Weiden
www.migranet.org oder www.vhs-weiden-neustadt.de

Qualifizierungsberatung Weiden

Martina Knorr
Tel.: 0961 4817863
martina.knorr@vhs-weiden.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Qualifizierungsberatung in der Region Weiden.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Stadt Nürnberg - Bildungszentrum im Bildungscampus

Untere Talgasse 8
90403 Nürnberg
www.migranet.org oder www.bz.nuernberg.de/beruf-und-karriere/das-bieten-wir/erschliessung-auslaendischer-berufsqualifikationen-zaq.html

Zentrale Servicestelle zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen in der Metropolregion Nürnberg (ZAQ)

Zdenka König
Tel.: 0911 23110552
anerkennungsberatung@stadt.nuernberg.de

Zielgruppe: Menschen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen; Qualifizierungsberatung und Einkauf von Einzelmaßnahmen (Qualifizierung); Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Qualifizierung im Kontext der Anerkennungsgesetzgebung

Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg

An der Hochschule 1
86161 Augsburg
www.migranet.org oder www.hs-augsburg.de

ABI – Akademische Brückenqualifizierung International Sprache – Technik – Beruf

Sophia Beuth
Tel.: 0821 55863275
sophia.beuth@hs-augsburg.de

Zielgruppe: Personen mit ausländischen akademischen Abschlüssen im ingenieurwissenschaftlichen Bereich.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Erstes Semester: Vermittlung von Deutschsprachkenntnissen, ergänzt durch sprachorientierte Soft-skills; Inhalte z.B. Kommunikationspsychologie, Moderationsmethodik, Selbstmanagement; Praxisphase zwischen den Semestern: Firmenpraktikum oder Projekt an der Hochschule Augsburg. Zweites Semester: fachliche und berufsorientierte Seminare (Deutsch als Fremdsprache, Projektmanagement, Fachmodul Ingenieurwissenschaften, Arbeitsmarktorientierung und interkulturelle Kompetenzen). Die Hochschule bietet eine Beratungsstelle an und ergänzt diese um ein konkretes Qualifizierungsangebot.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

steinbeis ifem

Am Technologiezentrum 5
86159 Augsburg
www.migranet.org oder steinbeis-ifem.de

Anpassungsqualifizierung für zugewanderte Akademiker/-innen

Oliver Uhl-Baumm
Tel.: 0821 65084280
migranet@steinbeis-ifem.de

Zielgruppe: Personen mit im Ausland erworbenen akademischen Berufsqualifikationen.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Erlangung eines Zertifikats durch 6-Module: Qualifizierung im Assessment Center Training; Business Professional Skills; Case Studies; careertraining Zertifikatskurse (zur Auswahl): "Marketing Managerin/Manager", "Projektmanagerin/Projektmanager" oder "BWL"; Unterstützung im Bewerbungsprozess und Deutschkurse. Das Absolvieren der gesamten Maßnahme dauert ein Jahr.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

AAU e.V. Nürnberg

Kleestraße 21-23
90461 Nürnberg
www.migranet.org oder www.aauev.de

AQua - Anerkennung durch Qualifizierung

Elif Ersin
Tel.: 0911 23986688
elif.ersin@aauev.de

Zielgruppe: Personen mit einer durch die IHK-FOSA bescheinigten "teilweisen" Anerkennung nach dem Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG); Personen, bei denen ein negativer Ausgang bzw. Prognose des Anerkennungsverfahrens erwartet wird. Personen mit einem ausländischen qualifizierten Berufsabschluss.
Ziel: Erreichung der vollen beruflichen Anerkennung eines ausländischen Abschlusses; Vorbereitung auf die Externenprüfung. Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: passagenaue, zielgerechte und individuelle Anpassungsmodule in den Berufsfeldern: kaufmännische Berufe einschließlich Handelsberufe; Transport und Lagerlogistik: Berufskraftfahrerin und -fahrer und Fachlageristin und -lagerist; Metall: Fachkraft Metalltechnik, Konstruktions- und Montagetechnik. Mentoring-Partnerschaft in Nürnberg für Personen mit einem ausländischen qualifizierten Berufsabschluss.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Universität Augsburg

Universitätsstraße 2
86159 Augsburg
www.migranet.org oder www.uni-augsburg.de

Bildungstransfer pädagogischer Qualifikationen

Stefanie Grüner
Tel.: 0821 5985995
stefanie.gruener@ phil.uni-augsburg.de

Zielgruppe: Personen mit ausländischen pädagogischen Berufsabschlüssen.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Erlangung eines Zertifikats der Universität Augsburg. Bis zu dreisemestrige modulare Qualifizierung. Grundmodul: Verständnis des deutschen Erziehungs- und Bildungssystems sowie Erziehungswissenschaft; Schwerpunktmodul: Erziehungswissenschaft und pädagogische Praxis; Praxismodul: Sensibilisierung für den deutschen Arbeitsmarkt im Bereich der pädagogischen und sozialen Berufe.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH

Wertachstraße 29
86153 Augsburg
www.migranet.org oder www.tuerantuer.de

Die Mentoring-Partnerschaft Augsburg

Anne Pawletta
Tel.: 0821 9079942
anne.pawletta@tuerantuer.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen qualifizierten Berufsabschluss.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: nutzen der beruflichen Erfahrung der Mentorin/des Mentors durch den Mentee; das Projekt besteht aus vier Phasen: Akquise von Mentorinnen und Mentoren, Mentoring-Phase, Nachbereitung und Wissenstransfer.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Landeshauptstadt München Sozialreferat – Amt für Wohnen und Migration

Streitfeldstraße 23
81673 München
www.migranet.org oder www.muenchen.de

Die Mentoring-Partnerschaft München

Siomara Molina Romero
Tel.: 089 23367137
mentoring-soz@muenchen.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen qualifizierten Berufsabschluss.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: nutzen der beruflichen Erfahrung der Mentorin/des Mentors durch den Mentee; das Projekt besteht auf vier Phasen: Akquise von Mentorinnen und Mentoren, Mentoring-Phase, Nachbereitung und Wissenstransfer.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Handwerkskammer für Oberfranken

Kerschensteinerstraße 7
95448 Bayreuth
www.migranet.org oder www.hwk-oberfranken.de

iNAQ, Kompetenzfeststellung mit Anpassungsqualifizierung

Andreas Bauer
Tel.: 0921 910318
andreas.bauer@hwk-oberfranken.de

Zielgruppe: Personen mit im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen bzw. im Ausland erworbener Berufserfahrung.
Ziel: Erlangung der vollen Gleichwertigkeit bzw. eines deutschen Abschlusses.
Inhalt: Durchführung von Qualifikationsanalysen und Kompetenzfeststellungen in verschiedenen Handwerksberufen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Akademie der Ingenieure GmbH

Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
www.migranet.org oder www.akademie-der-ingenieure.de

Ingenieursqualifizierung – Systemakt des deutschen Bau - und Planungswesen

Jochen Lang
Tel.: 0711 79482221
j.lang@akademie-der-ingenieure.de

Zielgruppe: Personen mit einem ausländischen Abschluss der Ingenieurwissenschaften.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Vermittlung der Grundlagen der deutschen Bau- und Planungsanforderungen und anschließend Empfehlung an interessierte Büros und Unternehmen der Bau- und Planungsbranche. Im Lehrgang sind Theorie- und Praxiseinheiten integriert. Ausländischen Planerinnen und Planern werden in vier Wochen die Grundlagen der deutschen Bau- und Planungsanforderungen vermittelt und anschließend an interessierte Büros und Unternehmen der Bau- und Planungsbranche empfohlen.
Bauorganisation; Projektmanagement; Termin- und Kostenkalkulation; rechtliche Grundlagen; Kommunikation und Arbeitskultur; Bewerbungstraining.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Kath. Stiftungsfachhochschule München – Institut für Fort- und Weiterbildung, Forschung und Entwicklung

Preysingstraße 83
81667 München
www.migranet.org oder www.ksfh.de

Internationales Brückenseminar Soziale Arbeit Bayern

Carolina Espitia Gascón
Tel.: 089 480921420
carolina.espitiagascon@ksfh.de

Zielgruppen: Personen mit ausländischen Studienabschlüssen der Sozialen Arbeit, die in Bayern die Berechti-gung zur Führung der Berufsbezeichnung "staatlich anerkannte Sozialpädagogin/staatlich anerkannter Sozial-pädagoge" erreichen wollen; Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen, die eine Gleichwer-tigkeitsprüfung in einem reglementierten Beruf durchlaufen und als Auflage eine Ausgleichsmaßnahme erhal-ten haben.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Erlangung eines Zertifikats mit Nachweis über den erfolgreich absolvierten Anpassungslehrgang; mo-dularisiertes Weiterbildungsstudium mit folgenden Inhalten: Praktikum sowie praxisbegleitende Reflexion inklusive Supervision, Disziplin, Profession und berufliche Ethik sozialer Arbeit im nationalen Kontext, Recht und Verwaltung im Kontext der Sozialen Arbeit, Steuerung sozialer Dienste und Einrichtungen, Bezugswissen-schaftliche Studien insbesondere zum Thema "Pädagogik in der Sozialen Arbeit".

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Medizinische Fakultät der LMU

Pettemkoferstraße 8a
80336 München
www.migranet.org oder www.med.uni-muenchen.de

LMU-MED-International Klinikum der Universität München

Jutta Holzapfel
Tel.: 089 440053540
jutta.holzapfel@med.uni-muenchen.de

Zielgruppe: Ärztinnen und Ärzte mit ausländischen Abschlüssen.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Vorbereitung der Projektteilnehmenden auf den Klinikalltag in Deutschland; die Teilnehmenden erhalten sowohl einen allgemeinen Überblick über das deutsche Gesundheitswesen und werden auf die Fachsprachprüfung vorbereitet.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Migrantinnen-Netzwerk Bayern e.V.

c/o Marienheim, Harmoniestraße 16
90489 Nürnberg
www.migranet.org oder www.migrantinnen-bayern.de

Migrantinnen in Bayern - kompetent auf dem Arbeitsmarkt

Claudia Sanchez-Wolf
Tel.: 0911 58686941
claudia-sanchez-wolf@migrantinnen-bayern.de

Zielgruppe: Migrantinnen mit nicht-reglementierten akademischen Abschlüssen aus dem Ausland.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Die Brückenmaßnahme unterstützt durch diverse Seminarangebote und Bildungssprache Deutsch.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

IHK für München und Oberbayern

Balanstraße 55-59
81541 München
www.migranet.org oder www.muenchen.ihk.de

QEB – Qualifikationsergänzungsberatung in Rahmen des Anerkennungsgesetzes

Nuria del Valle González
Tel.: 0911 58686941
vallegonzales@muenchen.ihk.de

Zielgruppe: Personen mit teilweiser Gleichwertigkeit ihrer ausländischen Abschlüsse in IHK-Berufen.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Nachweis über Anpassungsmaßnahme (Trägerzertifikat; qualifiziertes Praktikums- oder Arbeitszeugnis) und somit Erreichung der Gleichwertigkeit der im Ausland erworbenen Abschlusses; individuelle Beratung und Betreuung von Personen mit einer teilweisen Gleichwertigkeit durch die IHK FOSA; Unterstützung auf dem Weg, die volle Gleichwertigkeit der im Ausland erworbenen Berufsqualifikation zu erlangen.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Institut für Sprachberatung Deutsch

Weiherweg 6a
93051 Regensburg
www.migranet.org oder www.sprachberatung-deutsch.de

Sprachliche und methodische Weiterqualifizierung ausländischer Akademikerinnen und Akademiker für technische Berufe

Markus Meilinger
Tel.: 0176 80001958
markus.meilinger@sprachberatung-deutsch.de

Zielgruppe: Personen mit einem akademischen und ausländischen Abschluss der Ingenieurwissenschaften (z.B. Elektro- und Informationstechnik, Bauingenieurwesen, Architektur).
Ziel: Erreichung des Sprachniveaus C1 (berufsbezogener Sprachkurs) und zusätzliche Teilnahme an methodischen Modulen, um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.
Inhalt: In der bis zu neunmonatigen Qualifizierung werden folgende Module angeboten: Berufsbezogenes Deutsch, interkulturelles Training, landeskundliche Orientierung im beruflichen Kontext, Präsentieren und Referieren, Bewerbungstraining.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz


Interkulturelle Kompetenzentwicklung und weitere Angebote

Ausbilden Arbeiten Unternehmen e.V.

Stettenstraße 12a
86150 Augsburg
www.migranet.org oder www.aau-augsburg.de

Ausbilden Arbeiten Unternehmen e.V.

Felicitas Eitel
Tel.: 0821 3498660
info@aau-augsburg.de

Zielgruppe: Unternehmen.
Ziel: interkulturelle Kompetenzentwicklung.
Inhalt: Schulungen.

AGABY - Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns

Gostenhofer Hauptstraße 63
90443 Nürnberg
www.migranet.org oder www.agaby.de

Beruflich anerkannt?!

Ahu Yildirim
Tel.: 0173 9037038
ahu.yildirim@agaby.de

Zielgruppe: Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund.
Ziel: Unterstützung von Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund bei der Arbeitsmarktintegration; Identifizierung von Lücken und Defiziten im Bereich der Arbeitsmarktintegration insb. für die Zielgruppe; Vernetzung und Sensibilisierung der Akteurinnen und Akteure vor Ort; Förderung des Austauschs zum Thema Arbeitsmarktintegration der Integrationsbeiräte und weiterer Akteurinnen und Akteurevor Ort.
Inhalt: Beratung der Zielgruppen und Förderung der Vernetzungsarbeit vor Ort/
Talentscouts für Geflüchtete; Beratung/Unterstützung von Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund auf dem Weg in die qualifikationsadäquate Arbeitsmarktintegration.

AAU e.V. Nürnberg

Kleestraße 21-23
90461 Nürnberg
www.migranet.org oder www.aauev.de

Betriebliche Welcome-Supporter für junge Neuzuwanderer - IHK

Rainer Aliochin
Tel.: 0911 23986689
ali@aauev.de

Zielgruppe: Mitarbeitende der Unternehmen in den Personalabteilungen und Interessierte.
Ziel: kleinen und mittleren Unternehmen ein Instrumentarium an die Hand geben, international zuwandernde Arbeitskräfte mit besonderen Ausgangslagen (Auszubildende, Geflüchtete, ausländische Studierende in Deutschland) in das Unternehmen zu integrieren.
Inhalt: Kurzqualifizierung durch Schulungen.

Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH

Wertachstraße 29
86153 Augsburg
www.migranet.org oder www.tuerantuer.de

Bildungsberatung

Martin Walter
Tel.: 0821 9079940
martin.walter@tuerantuer.de

Zielgruppe: Migrantinnen und Migranten und Personen mit Fluchthintergrund.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Beratung über das deutsche Bildungssystem.

VIA Bayern

Landwehrstraße 22
80336 München
www.migranet.org oder www.via-bayern.de

BOD (Abriendo puertas und NIKO)

Maria Virginia González Romero
Tel.: 089 52033235
marvi.gonzalez@via-bayern.de

Zielgruppen: Grenzgängerinnen, die als Multiplikatorinnen, Beraterinnen, Sprachmittlerinnen, Lotsinnen, Pa-tinnen fungieren; kommunale Integrationsbeauftragte und Mitarbeitende in interkulturellen Büros, Integrati-onsbeiräte sowie andere Mitarbeitende und Verantwortliche für die Themen Migration und Integration insbe-sondere aus kleineren und mittleren Kommunen sowie Landkreisen.
Ziele: empowern und qualifizieren von Grenzgängerinnen als lokale Schlüsselakteurinnen; Vernetzung und Unterstützung von bayerischen Kommunen beim Auf- und Ausbau von nachhaltigen Strukturen zur Umsetzung von interkultureller Öffnung, Willkommens- und Anerkennungskultur und kommunalem Integrationsmanagement.
Inhalte: Schulungen, Veranstaltungen, Supervision; Fortbildungen und Seminare für kommunale Fachkräfte zu den Themen interkulturelle Öffnung, Willkommens- und Anerkennungskultur und kommunales Integrationsmanagement.

Handwerkskammer Schwaben

Siebentischstraße 52-58
86161 Augsburg
www.migranet.org oder www.hwk-schwaben.de

Chance Migration im Handwerk

Dr. Brigitte Eisele
Tel.: 0821 32591362
brigitte.eisele@hwk-schwaben.de

Zielgruppe: Handwerksbetriebe; handwerkliche Bildungszentren; Migrantenselbstorganisationen; Ausländerbehörde; Arbeitsagenturen und Jobcenter; Migrationsberatungsstellen.
Ziel: interkulturelle Kompetenzentwicklung; Unternehmen für betriebliche Anpassungsqualifizierung gewinnen.
Inhalt: Identifikation von An- und Ungelernten in Betrieben für das BQFG-Verfahren; Akquise von geeigneten Handwerksbetrieben für betriebliche Qualifizierungen; Initiieren und Begleiten von betrieblichen und außerbetrieblichen Anpassungsqualifizierungen (z. B. Schweißkurse, ÜLUs); interkulturelle Trainings für das schwäbische Handwerk durchführen.

EUCON e.V.

Schwanthalerstraße 120
80339 München
www.migranet.org

CHIP – Kompetenz, CHIP-Flüchtlingsklasse

Wolfgang Hillenbrand
Tel.: 089 591522
hillenbrand@bbj-bayern.de

Zielgruppen: geflüchtete Personen mit einer Ausbildung und/oder Berufserfahrung im Gesundheits- und Pflegebereich, welche keine schriftlichen Unterlagen vorweisen können; geflüchtete Personen mit Interesse und/oder Berufserfahrung im Gesundheits- und Pflegebereich.
Ziele: Kompetenzfeststellung, Vermittlung in den Arbeitsmarkt in München; Begleitung während der Ausbildung als Altenpflegerin und Altenpfleger.
Inhalte: Entwicklung eines Verfahrens für die Kompetenzfeststellung im Gesundheits- und Pflegebereich; Nachqualifizierungen für Geflüchtete; Begleitung von 18 geflüchteten jungen Erwachsenen durch individuelle, sozialpädagogische Lebens- und Lernbegleitung, die beim Altenheimträger „Münchenstift GmbH“, gemeinnüt-zige Gesellschaft der Landeshauptstadt, wohnen und pflegen in der Stadt“ an einem vierjährigen Projekt zur Ausbildung als Altenpflegerinnen und Altenpfleger teilnehmen.

AAU e.V. Nürnberg

Kleestraße 21-23
90461 Nürnberg
www.migranet.org oder www.aauev.de

Enter - Integration von Flüchtlingen in der Wirtschaft am Beispiel der Metropolregion Nürnberg

Marion Bradl
Tel.: 0911 23986680
info@aauev.de

Zielgruppe: KMU in der Metropolregion Nürnberg; arbeitssuchende Menschen mit Fluchtgeschichte; Netzwerk- und Kooperationspartnerinnen und -partner.
Ziel: zehn Betriebe stehen als Modell für die Integration von Geflüchteten auf dem ersten Arbeitsmarkt und als Modell für die interkulturelle Öffnung; Identifikation von Lücken und Defiziten in der Prozesskette; Formulierung von Handlungsempfehlungen.
Inhalt: Rekrutierung von Betrieben, die geflüchtete Menschen als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einstellen; Rekrutierung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer; Vermittlung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gemäß Qualifikation und Fähigkeiten; Begleitung des Integrationsprozesses im Betrieb.

Münchner Volkshochschule GmbH

Kellerstraße 6
81667 München
www.migranet.org oder www.mvhs.de

Fortbildungen Deutschlehrende

Anke Romani
Tel.: 089 480066624
anke.romani@mvhs.de

Zielgruppe: Deutsch als Zweitsprache (DaZ)-Lehrkräfte.
Ziel: Fortbildung für Deutsch-als-Zweitsprache-Lehrende.
Inhalt: objektive und subjektive Sprachbedarfsermittlung; Kursplanung und -durchführung; Szenario-Methode; Feedback und Auswertung; Rolle der Lehrkraft; Sprachtraining oder Sprachcoaching.

ARBERLAND REGio GmbH

Amtsgerichtstraße 6-8
94209 Regen
www.arberland-regio.de

Gelebte Willkommenskultur im ARBERLAND

Barbara Stadler
Tel.: 09921 96054147
bstadler@aberland-region.de

Zielgruppe: arbeitsmarktrelevante Institutionen; regionale Unternehmen; regionale Netzwerkpartnerinnen und -partner; Migrantinnen und Migranten.
Ziel: Schnittstelle und einheitlicher Ansprechpartner für Ort; Vernetzung aller relevanten Akteure; Beratung für Zugewanderte und regionale Unternehmerinnen und Unternehmer, interkuturelle Sensibilisierung und Schulungsmaßnahmen für KMU und Arbeitsmarktakteure.
Inhalt: berufliche Potenziale von ZUgewanderten für die Integration in den Arbeitsmarkt erkennen; Abbau von Diskriminierung; Beratungen und Schulungen zum Thema interkulturelle Sensibilisierung für regionale Unternehmen und Arbeitsmarktakteure.

Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH

Wertachstraße 29
86153 Augsburg
www.migranet.org oder www.tuerantuer.de

IKÖ und Diversity Management

Denzil Manoharan
Tel.: 0821 9079920
denzil.manoharan@tuerantuer.de

Zielgruppe: Unternehmen (kleine und mittlere Unternehmen bis zu 500 Mitarbeitende) und
Arbeitsverwaltung (Agenturen für Arbeit, Jobcenter).
Ziel: Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen zur interkulturellen Kompetenzentwicklung
Inhalt: für Unternehmen Schulungen und Beratung zur Gewinnung und Bindung von Fachkräften aus dem Ausland; für Arbeitsagenturen/Jobcenter Grundlagenschulungen zur interkulturellen Kompetenzentwicklung und Aufbauschulungen als Vertiefungsmodule.

ESF-gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

Handwerkskammer für Oberfranken

Kerschensteinerstraße 7
95448 Bayreuth
www.migranet.org oder www.hwk-oberfranken.de

iNAQ (individuelle Nach- und Anpassungsqualifizierung)

Jörg Reis
Tel.: 0921 910212
joerg.reis@hwk-oberfranken.de

Zielgruppe: Personen mit Fluchthintergrund.
Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.
Inhalt: Kompetenzfeststellung.

Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH

Wertachstraße 29
86153 Augsburg
www.migranet.org oder www.tuerantuer.de

InteGreat-App

Daniel Kehne
Tel.:
kehne@integreat-app.de

Zielgruppe: Geflüchtete.
Ziel: informieren von Geflüchteten.
Inhalt: Mobile App mit Informationen für Geflüchtete in Deutschland.

PerformPartner

Im Birket 6
82166 Gräfelfing
www.migranet.org oder www.performpartner.de

KEI - Kompetenzen für erfolgreiche Integration (1: IKÖKMU)

Prof. Dr. Claas Triebel
Tel.: 089 20334500
triebel@performpartner.de

Zielgruppe 1: Landratsämter; Kommunen; kleine und mittlere Unternehmen (KMU).
Ziel 1: Entwicklung interkultureller Kompetenzentwicklung.
Inhalt 1: Entwicklung von Modellen für interkulturelle Öffnung von KMU in Kooperation mit innovativen Start Ups in München und interkulturelle Öffnung von KMU in den Modell-Landkreisen München und Weilheim.

Zielgruppe 2: Mitarbeitende in Unternehmen sowie Führungskräfte und Personalverantwortliche.
Ziel 2: Unternehmen der Pflegebranche und anderer Branchen dabei unterstützen, ausländische Fachkräfte erfolgreich zu integrieren.
Inhalt 2: die partizipative Entwicklung und Erprobung eines kultursensiblen Einarbeitungsmodells.

Zielgruppe 3: Beraterinnen und Berater in migrationsspezifischen Beratungssettings und Organisationen, Institutionen, Initiativen, für die eine stärken-, ressourcenorientierte Beratung bzw. Beratungsergänzung durch "KomBI" hilfreich sein kann (z.B. Anerkennungs-/Flüchtlingsberatung, ähnliche).
Ziel 3: Entwicklung eines Kompetenzzertifikats für IQ Teilprojekte und die Verstetigung und Betreuung der Fortbildung „KomBI-Laufbahnberatung“.
Inhalt 3: die Entwicklung, Angebot und Dissemination des o.a. Zertifikats (Entwicklung, Recherche, Angebot, Dissemination) und die Implementierungsmöglichkeiten für Kompetenzfeststellung recherchieren, gestalten, verhandeln und nutzen; Entwicklung von Modellen für interkulturelle Öffnung von KMU in Kooperation mit innovativen Start-Ups in München und interkulturelle Öffnung von KMU.

Twitter
RSS