Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Forschung und Diskurs

Migration und Einwanderung sind zu omnipräsenten Themen in unserer Gesellschaft geworden. Die Forschungslandschaft hat sich ausdifferenziert und interdisziplinär aufgestellt. Ziel dieses Portals ist es neben der Darstellung grundlegender Erkenntnisse, ausgewählte neue Forschungsprojekte vorzustellen sowie auf weitere Informationen und Verlinkungen zu verweisen.


Wie viele Menschen erreichen eigentlich jährlich Deutschland? Woher und aus welchen Gründen kommen sie? Die Rubrik Grundlagen widmet sich diesen Fragen und gibt einen einführenden Überblick über das aktuelle Migrationsgeschehen sowie über die Determinanten und Profile der Neueinwanderung in Deutschland. 

 

 


Die bisher größte Zuwanderungsgruppe in Deutschland stellt die der europäischen Binnenmigrantinnen und -migranten dar. Die Zuwanderung wird durch das Recht, sich in allen EU-Mitgliedstaaten frei zu bewegen, aufzuhalten und zu arbeiten, bestimmt.

 

 


In den letzten zwei Jahren hat sich die Forschungslandschaft um die Profile von Geflüchteten, die seit 2014 nach Deutschland kamen und weiterhin kommen, verbessert. Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellen Studien.

 

 


Themen, wie die Situation von Zuwanderinnen und Zuwanderern aus Drittstaaten in Deutschland, ihre Integration in den Arbeitsmarkt, die Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen Abschlüsse und Qualifikationen und ihre qualifikationsadäquate Beschäftigung, sind Gegenstand der aktuellen Migrationsforschung.

 

 


Die Zuwanderung von internationalen Studierenden nach Deutschland steht weitaus weniger im Fokus der aktuellen Migrationsforschung als die der anderen vier Zuwanderungsgruppen. Angesichts des demografischen Wandels und des hohen Fachkräftepotenzials der internationalen Studierenden, wird diese Gruppe in Zukunft eine zunehmend wichtigere Rolle in der Politik und Migrationsforschung spielen.

 

 


Der Familiennachzug bildet eine eigene, in einem gesonderten Kapitel des Aufenthaltsgesetzes geregelte Rechtsgrundlage für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland.

 

 

Twitter
RSS