Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Unsere Angebote

Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit der Fachstelle Einwanderung ist es, durch Fachveranstaltungen einen Austausch zur Arbeitsmarktintegration von Zuwandernden zwischen den Akteuren der Programme Integration durch Qualifizierung, Integration von Asylbewerber/innen und Flüchtlingen (IvAF) und MobiPro-EU mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Migrantenorganisationen, Behörden, Gewerkschaften, Arbeitgebern und Zivilgesellschaft zu ermöglichen.


Die Fachforen zielen darauf ab, den Austausch und wechselseitigen Wissenstransfer zwischen Akteuren der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten zu ermöglichen. Gleichzeitig werden die aktuellen Diskurse zum Thema aufgenommen und weitergetrieben sowie Synergien in der Ansprache von Unternehmen und Gremien auf Landesebene befördert. 


Die Thementage ermöglichen einen praxisnahen Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen Vertreterinnen und Vertretern der einzelnen IQ - Landesnetzwerke und Fachstellen zu aktuellen Themen in Bezug auf die „Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten“. 

 

 


Die Fachtagungen greifen in regelmäßigen Abständen aktuelle Themen der Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten aus Ländern der EU und aus Drittstaaten auf, um diese gemeinsam mit Expertinnen und Experten sowie relevanten Akteuren der Arbeitsmarktintegration zu diskutieren.

 

 


Die Fachgespräche dienen dem intensiven Austausch und wechselseitigen Wissenstransfer zwischen Expertinnen und Experten im Bereich Arbeitsmarktintegration in Migrationsgesellschaften. 

 

 


Durch das Colloquium werden Erkenntnisse gewonnen, die Veränderungen der aktuellen Einwanderungsrealität betreffen. Dabei werden die beiden größten Bereiche der Neuzuwanderung – Fluchtmigration und europäische Fachkräftemigration – abgedeckt. Das Colloquium bietet zusätzlich auch die Möglichkeit, offene Forschungsfragen zu thematisieren.

Twitter
RSS